StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» NEUER SHIT
Mo 28 Mai 2018 - 17:48 von Kaito

» Der "Das Forum ist zwar Tod aber ich schau trotzdem manchmal vorbei"-Thread
Mo 2 Okt 2017 - 22:41 von Kenshin

» Grandline - Neue Welt - Unbekannte Insel
Di 12 Sep 2017 - 18:14 von Jack Slater

» GOATjack88
Mo 21 März 2016 - 22:35 von Jack Slater

» Hearthstone Karten
Di 18 Aug 2015 - 19:51 von Gunji

» Fairy Piece
Sa 17 Jan 2015 - 19:32 von Gast

» Harvest Moon
Di 30 Sep 2014 - 2:54 von Gast

» Jack Slater VS Kaito Kashira!
Mo 15 Sep 2014 - 23:50 von Jack Slater

» Chishiki-Akademie/ Schul Rpg
Fr 27 Jun 2014 - 17:13 von Gast

Links
Information:
Regelwerk
Storyline
Staff
Kampfsystem
Fraktionen
Avatarliste
Hintergrundwissen

Guides:
Teufelsfrüchte
Schwerter
Haki
Formel 6
Fischmenschen Karate
Seimei Kikan

Teilen | 
 

 Die Insel der Schlachten

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
avatar

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

BeitragThema: Die Insel der Schlachten   Sa 7 Apr 2012 - 19:43

Das Kreischen eines Phönix' kündigte die Bestie an. Der Kaiser Jack, der aus seinem Posten als Vizekapitän einer Piratenbande zu dem Anführer des mächtigsten Konzerns der Welt wurde. So mächtig war er wohl, da er alle anderen Konzerne in die Enge trieb, zerstörte und / oder aufkaufte. Nur die Weltregierung hatte noch den Mut sich ihm entgegen zu stellen und selbst diese fürchtete den Mann. Doch nicht nur Jack war der Grund für diese Geschehnisse. Sein ehemaliger Kapitän und mittlerweile guter Freund Shikei hat den Grundstein für all das gelegt. Seine Brutalität, seine Grausamkeit und seine Stärke haben ihn schon zum mächtigsten der Kaiser gemacht, bevor Jack überhaupt an Piraterie dachte. Sie haben sich Gegenseitig zu den mächtigsten Männern der Welt gemacht und nun schien es fast so als hätte der Kaiser mit der Eisenkette zum Fest geladen. Eine Insel, umgeben von Flammen, verwüsteten Dörfern und Städten, Gräbern, teils eiskalt, teils höllisch heiß. Der perfekte Ort um ein Ende zu bringen. Das Ende einer Ära, davon sprach der Kaiser in den letzten Wochen immer wieder. Er stand inmitten der Insel, hob den Arm und sprach in die Teleschnecke "Das Fest kann beginnen. Ihr wollt meinen Kopf? Den könnt ihr haben! Holt ihn euch!" und dieser Spruch hallte über das gesamte Meer. Überall kreischten die Lautsprecher der vereinzelten CEC Stützpunkte den Spruch heraus, die Presse informierte die übrigen und auch Marine und Weltregierung wurden informiert. Außerhalb der Insel kam es schon zum Kampf. Die Soldaten mussten sich den brutalen CEC Soldaten stellen, die Geheimagenten der Weltregierung mussten gegen Staffords unehrenhaft entlassene ehemalige CP9 ran. Auf dieser Insel würden nur die mächtigsten von allen auftauchen. Und hier würde es ein Ende nehmen. Ob dies den Tod aller Legenden bedeuten würde? Niemand konnte genau sagen, was hier und heute geschehen würde. Doch eines war klar. Es würde der wohl legendärste Kampf in der Geschichte dieser Welt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Sa 7 Apr 2012 - 22:02

CF: Straßen der Fischmenscheninsel

Der junge Mann kam aus seinem kleinen Schiff gesprungen, wobei die Gewichte dies mit einem großen Knall ankündigten. Nun mittlerweile brühmter Samurai musste Leo natürlich bei diesem großen Event dabei sein. Niemals würde er es sich verzeihen, wenn jemand anderes als er selbst Jack Slater erledigen würde. Niemand dürfte dies wagen! Der Pirat brauchte außerdem seine Antworten und presäntierte sein Drachenschwert mit einem gekonnten Einsatz. Doch was ihn ziemlich verwunderte war, dass er auf keinen bis kaum einen Widerstand gestoßen ist. Waren die Elitesoldaten der CEC wirklich so schwach oder hatte Jack wirklich vor sich hier nur mit den Besten der Besten zu schlagen? Wenn ja dann freute es den Lionheart, dass er zu diesen zählte. Nun ging er langsam, aber mit einem ungewohnt zielstrebigen Blick in seinen Augen. Niemand anderes sollte diese Tat vollbringen. Ziemlich zentral auf der Insel fing er an rufe aus seiner Kehle kommen zu lassen, welche den Kaiser erreichen sollten. "SLATER, ZEIG DICH! ICH WEISS, DASS DU HIER IRGENDWO STECKST!" Leo war dabei sich zu beeilen. Leute, welche ihn bereits kannten würde diese Haltung sicherlich verwundern, aber so war es nun einmal wenn er etwas ernst nehmen musste. Er wusste gar nicht mehr ob Remy sich überhaupt noch auf dem Schiff befand, aber er wusste, dass Boyka noch "ein paar Dinge zu erledigen" hatte. Was genau dies hies war ihm nicht bekannt, aber vielleicht hatte der ach so tapfere Vize-Admiral ja doch Angst? Es war unwahrscheinlich, aber der Gedanke daran gefiel dem Piraten. Dies würde dem ernsten Typen ja doch eine Persönlichkeit geben und es wäre sicherlich eine Freude um diese Tatsache zu wissen. Wobei Leo dem Mann versprechen musste, dass er ihn nicht mehr ärgerte. Natürlich war aber eines klar. Jack Slater hat diesen Moment bis ins kleinste Detail geplant, wobei ihm die Sache mit dem Drachenschwert noch etwas komisch vorkam. Im Notfall wusste er, dass er sich hier nicht auf das gute Stück verlassen konnte, egal ob der Kaiser daran rumgebastelt hat oder nicht.
Nach oben Nach unten
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
avatar

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Sa 7 Apr 2012 - 22:53

Der Kaiser hörte die Stimme des Samurai laut und deutlich immerhin stand er gar nicht so unweit von Ihm entfernt. Mit einem schmunzeln auf den Lippen richtete sich dann auch sein Blick auf Leo "Überraschend, dass du der erste bist, der es geschafft hat. In wenigen Minuten wird diese Insel unerreichbar für weitere Teilnehmer. Du solltest auf Verstärkung hoffen, sonst gehst du hier unter ...", kam es dann vom Kaiser, die Arme verschränkt vor der Brust. Die Kette lag über den Schultern, wie sie es immer tat. Seine Augen glühten förmlich auf, als er den ersten Gegner erblickte. Jack rechnete mit Unterstützung. Immerhin würden sich hier fast ausschließlich Feinde her begeben. Unter diesen mit Sicherheit auch einige, deren primäres Ziel eher sein Verbündeter war. Auch Shikei sollte sich hier zeigen. Ob er wirklich kam oder ob dies alles nur eine geschickte Finte war konnte niemand wirklich wissen. Jack war ein grandioser Taktiker und nicht nur das. Er plante alles im Voraus. Wenn diese Inszenierung nun einzig und allein dem Zweck der völligen Unterwerfung der Weltregierung dienen sollte? Eine Bombe die die Insel hochjagen würde. Ein Jack der sich danach aus der Asche erheben würde und die Herrschaft über die ganze Welt an den grausamen Kira übergeben würde. Niemand wusste was hier passieren würde, doch außer Jack selbst wusste auch Niemand ob er denn wusste was passieren würde. Er leckte sich über die Unterlippe und ging auf Leo zu "Ich wette du hast noch einige Fragen, bevor du dich in den Tod stürzt, richtig?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Sa 7 Apr 2012 - 23:36

Der amüsierte Samurai erblickte seinen Gegner. Hier würde er nur gegen Jack kämpfen unabhängig wer sonst noch kommen würde. Niemand anderes war es in seinen Augen würdig von ihm besiegt zu werden, doch er sollte auf die Aussage eingehen. "Es kommt mir wirklich gelegen, dass kein Anderer die Eier hatte hier bereits aufzukreuzen. Aber du ahnst es schon... Ich weiß, dass du nicht dämlich bist und die wenigsten Leute wissen das ich es auch nicht bin. So weiß ich, dass ich in letzter Zeit irgendeine Rolle in deinen Machenschaften spielte. Egal ob es nur kleine Gefälligkeiten sind die ich für deinen Laufburschen gemacht habe oder ob es an etwas anderem Lag, aber ich konnte an keiner Insel landen ohne dich oder einen deiner Handlanger zu sehen, welche mit mir einen auf Kumpel gemacht haben. Außerdem hat dein Stiefellecker mir dieses Schwert gegeben, welches eigentlich bei euch einen größeren Dienst für eure Sach erfüllt hätte. Mir ist es eigentlich egal was in der Vergangenheit passiert ist, aber was zur Hölle planst du eigentlich?" Der Piratenkaiser lies sehr wenig interne Informationen nach außen dringen und wenn es geschah, so konnte man sich sicher sein, dass er es entweichen lassen hat. Es war zu bezweifeln, dass viele Leute von seinen Plänen wussten, selbst unter seinen engsten Vertrauten, weswegen Leo nicht genügend Infos für eine weiter reichende Analyse hatte. Doch wichtig war ihm nur, dass er eine Rolle spielte und er es hasste, wenn Menschen ihn ausnutzten. Natürlich bestand auch die Möglichkeit, dass der Samurai genau das tat, was Jack wollte auch wenn er es eigentlich nicht tun wollte. Dennoch würde er seine Antwort entweder jetzt kriegen oder sie aus dem Vogel raus prügeln. Es war ihm egal wie die Chancen für ihn standen. Weiterhin amüsiert und grinsend sagte er ihm dann. "Und was die Schwächlinge die du erwartest betrifft, solltest du dir keine Gedanken machen. Wenn du willst schlage ich dich im Alleingang zu Brei." Der Pirat wollte seine Antwort hören, also schwieg er nach diesem Satz.
Nach oben Nach unten
Kaito

avatar

Stärkelevel : 6

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   So 8 Apr 2012 - 0:12

cf: hinten

Tatsächlich, auch ein weiterer Kaiser traf ein. Kaito Kashira höchstpersönlich und das ohne Begleitung Cynthias. Der Grund für das Nichterscheinen war simpel, irgendjemand muss sich ja um die Angelegenheiten der Bloody Rose Crew kümmern. Außerdem wäre Cynthia bei solch einer hohen Schlacht wahrscheinlich auch keine Hilfe. Dass sich Kaito hier in die Höhle des Löwen begab war ihm klar, aber dieser Mann war nun bereit für alles, genau wie alle anderen die hier eintreffen würden. Dass Kaito allerdings schon so früh auftaucht und auf einen großen Auftritt verzichtet war untypisch. Allerdings sorgte genau dieser seltsame Umstand dann schon für eine gewisse Besonderheit bei seinem Auftreten. Langsamen Schrittes und mit müden Augen näherte er sich dann den beiden bereits Eingetroffenen. Sein Blick schweifte durch die Gegend, schön war es hier sicherlich nicht, aber wenigstens kann dann nichts in Mitleidenschaft gezogen werden. "Wohl noch nicht so viel los hier" murmelte er dann vor sich hin. An den Soldaten kam er mühelos vorbei, die meisten räumten erschrocken den Weg, Unwillige pflasterten den Weg hierher mit ihrem Blut. Erwartungsgemäß.

Nach ein paar leisen Schritten trat er dann direkt hinter Leo, welcher grade seinen letzten Satz beendete. Trotz der geringen Anzahl ein Eingetroffenen ging es hier wohl schon langsam zur Sache. Knapp einen Meter hinter Leo positioniert, die Hände in den Hosentaschen, die Augen vor Müdigkeit fast geschlossen und den Blick zu Jack gerichtet machte Kaito dann auf sich aufmerksam. "Sehr angsteinflößend der Gute. Ich spiele grade mit dem Gedanken wieder zu verschwinden, nicht dass mir das gleiche Schicksal blüht" sprach Kaito dann relativ ernst, sodass man meinen könnte seine Aussage habe auch nur einen Prozent Wahrheitsgehalt. Womit der Akt des Erscheinens dann auch schon abgeschlossen war. Wie immer in einem ruhigen Zustand gekleidet regestrierte er sich für eine ereignisreiche Schlacht, auch wenn es für ihn hier relativ schwer werden wird, denn anders als gewisse andere standen die Chancen für Kaito schlecht auf nur einen einzigen Verbündeten zu treffen. Nichtsdestotrotz war es nicht einfach Kaito aus dem Weg zu räumen ohne ein großes Opfer zu bringen und mit diesem Gedanken im Hinterkopf war es dann für Kaito ziemlich leicht sich für den Kampfeinstieg zu entscheiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rpg.aktiv-forum.com
Lionel Sánchez

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   So 8 Apr 2012 - 2:34

Und auch der letzte Kaiser,Shikei Kira Serpent kam an. Am Westlichen teil der Insel segelte mit einem nahezu nicht zu gebrauchendem winzigen Segelschiff an,das von hohen Wellen und unglaublich vielen Angriffen geprägt war. Mit den ersten 3 Knöpfen des Hemdes geöffnet,eine für Shikei typische Blaue Jeans und schwarzen Ledertretern begab er sich langsam auf die Erdoberfläche,doch kaum konnte er diese berühren schon standen unzählige Marine Soldaten vor ihm die alle samt das gleiche Ziel verfolgten.. den untergang des Kaisers. " Endstation.. " Sprach ein Soldat mit ziemlich dreckigem gelächter. Doch kaum hörte das Gelächter auf,so stand Shikei hinter den ganzen Soldaten die plötzlich reglos auf den Boden lagen. " Tzhehehe,naives Drecks pack. Mit ziemlich kühler visage ebnete er sich den Weg zum Stützpunkt der CEC. Langsam doch sicher konnte er Geräusche warnehmen,die einen kampf deuteten,was für Shikei doch kein wunder war. Er kam nun an,es war alles andere als ruhig.. Jack & Kaito waren schon eingetroffen,auch ein ranghoher der Weltregierung fand hier seinen Platz.. Shikei beschloss das geschehen erst einmal von nächster nähe zu beobachten,bis es besser für die Weltregierung steht. " Das kann noch spannend werden.. " Flüsterte er vor sich hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuga

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   So 8 Apr 2012 - 10:29

cf: Fischmenscheninsel usw

Kazuma erreichte die Insel. Er stieg aus seinem Schiff aus, ganz alleine. Die billigen Gefreiten der CEC würden ihm nicht viel helfen. Jack brauchte seine Hilfe, naja vielleicht brauchte er sie nicht, allerdings erwartete er sie auf jeden Fall. Kazuma sah sich um. Schon einige eingetroffen. Jack und Shikei auf seiner Seite, Leo und Kaito auf der anderen, doch die beiden waren nicht verbündet. Das war schon mal ein Vorteil für die CEC. Doch Shikei sah erstmals nur zu, vielleicht wartet er auf etwas besonderes.

Kazuma ging an ihm vorbei. Die Hände in den Hosentaschen, den Umhang ließ er fallen. Mit einem Handheben begrüßte er Shikei und ging weiter. Doch auch er machte noch nicht mit. Er wollte sich zuerst einen Überblick verschaffen und sah sich um.

_________________


» Reden | Denken | Technik «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rollenspiel.aktiv-forum.com/
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
avatar

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   So 8 Apr 2012 - 13:25

[ O.O DANKE FÜRS KOMMEN!! Das das so schnell geht hab ich nicht erwartet ^^]

Der Kaiser hatte noch immer keinen wirklichen Ausdruck in den Augen. Es war nicht zu erkennen ob es Vorfreude auf den Tod seiner Widersacher oder einfach typischer Enthusiasmus vor einem Kampf war, aber er hatte dieses schelmische Grinsen auf den Lippen, welches er vor allem dann hatte, wenn er andere längst in die Enge getrieben hatte. Dann gab er Leo Antwort "Ich glaube nicht wirklich an Legenden und ich denke auch, dass du es nicht tust. Allerdings möchte ich dir was über dein Schwert sagen. Das Drachenschwert trug einst den Namen "Proditor" - Der Verräter. Ich fand es passend, dass ein Mitglied der Weltregierung diese Waffe bei sich trägt, die von dem Erzfeind der Weltregierung gekommen ist. Zumal du längst die Weltregierung verraten hast. Deine Marinefreunde hast du allesamt in die Falle gelockt. Dein Freund Boyka dürfte längst tot sein. Hehehehe" Jack sah Leo weiter grinsend an. Es war so einfach. Das Schwert dürfte Leos Interesse verstärkt haben, ihn beinahe blind für Risiken gemacht haben, denen er sonst geschickter entgangen wäre. Es war dem Samurai aufgefallen das es sehr einfach war hier her zu gelangen, aber es war nur ihm ein Leichtes. Dann erblickte Jack den nächsten Teilnehmer und sah Kaito mit gleichem Grinsen an "Ich wusste das du dir diese Gelegenheit nicht entgehen lassen würdest. Doch wie ihr bereits alle wissen werdet. Stehen eure Chancen mieserabel..Hehehe", denn dann tauchten bereits die beiden Elitemänner auf. Nein, nicht nur Elitemänner. Shikei, der einzige in der CEC dessen Rang und Stärke der von Jack glich. Shikei hatte andere Aufgaben, andere Ziele, ihre Wege hatten sich daher getrennt, doch sie blieben Verbündete. Und im Team waren sie eine unglaubliche Wucht. Es blieb für Weltregierung, Marine und andere Piraten zu hoffen, dass sie Verbündete in ihren Reihen finden würden. Jack lockerte die Kette "Der erste der den Mumm hat, darf vortreten..." sprach er ruhig und legte den Kopf nach hinten, wobei der Nacken knackte. Würde der Kampf beginnen, oder bekam die Weltregierung, bekam gar Kashira noch Unterstützung? Tekka wäre ihm bereits eine große Hilfe. Kazuma würde sich hier darauf verlassen können als Teamkämpfer eingesetzt zu werden. Das Risiko ihn in einen Zweikampf mit den besten der Besten zu stellen, obwohl er in der CEC nur den 4. Rang belegte war völlig idiotisch. Er war dennoch wichtig für die CEC. Der ehemalige Samurai hatte eine Kraft die sowohl der von Jack, als auch der von Shikei in einem Teamkampf in die Karten spielte. Es könnte unglaubliches geschehen. Es könnten wirklich Männer zusammen kämpfen, die sich hassten, jagten. Erbitterte Feinde würden für kurze Zeit vielleicht verbündete um die geballte Macht der CEC Elite aufzuhalten. Nun war es an der Zeit zu sehen. Nicht mehr zu planen, sondern es kommen lassen. Das Kräftemessen würde beginnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tekka
Hauptmoderator
avatar

Stärkelevel : 5
Theme : Tekka Theme


BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   So 8 Apr 2012 - 13:51

In der Ferne konnte man bereits die Silhouette des nächsten Kämpfers, der das Schlachtfeld betreten würde erkennen. Schritt für Schritt kam er näher. Kaito sollte bereits erkannt haben, das es sein Vize-Kapitän seie. Einige Leute hier schienen schon sehr aufgebraust und insbesondere Jack wollte vermutlich den Kampf schon starten. Hätte man bei Jack Slater aber auch nicht anders erwarten können. Als der ehemalige Samurai Tekka dann neben Kaito gelangte blieb er stehen. "Tach." sagte er einfach mal so und wusste bereits bescheid was hier abging. Die CEC wollte kämpfen. Und die anderen waren zum Kämpfen bereit. Genauso sah es auch bei Tekka aus. Aber erstmal blieb er zurückhaltend, sah sich die Leute an und beobachtete die Situation, welche sich wohl noch zum Kampf entwickeln würde.

_________________
Reden ~ Denken ~ Techniken

Lustisch:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   So 8 Apr 2012 - 16:47

Die Antwort des Kaisers stellte ihn nicht wirklich zufreiden, doch das Grinsen blieb. Boyka musste auf sich selbst aufpassen. Leo war in keinster Weise für ihn verantworltich und wenn der Kaiser sagte er hätte die Weltregierung verraten dann sollte man es dabei belassen. Es trafen bereits immer mehr Leute ein. Einer der 3 amtierenden Piratenkaiser Kaito Kashira stand sogar direkt hinter ihm. Aus der Entfernung konnte er auch Shikei identifizieren, auch wenn er diesem Kaiser nicht ein mal persönlich über den Weg lief, erkannte er ihn von Steckbriefen. Weniger wichtige Leute waren der kleine Fisch, um welchen sich Leo sowieso keine Gedanken machte. Denn Kazuma war für ihn auch nichts weiteres als jemand, welchem sein Posten als Samurai zu viel wurde und welcher sich um seine Haut zu retten der Eisenkette unterwarf. Dann war da noch sein alter Freund Tekka, auf welchen er direkt ansprang. In einer merkwürdigen Geschwindigkeit zog er sein Schwert und richtete es auf diesen. "Eigentlich sollte ich dich hier und jetzt umbringen." Direkt danach wirbelte er es langsam um seine Hand und rammte es in den Boden. Er sah Tekka wütend an und man merkte, dass er immer noch nicht ruhig war, was den Verrat seines Freundes betraf. Tekka war weiterhin ein Freund, dennoch würde Leo ihn in seiner Wut am liebsten umbringen. Nur leider war hierfür keine Zeit. Der Samurai war generell der einzige seines Teams, denn er hatte weder wirkliche Verbündete auf der Seite der Piraten, noch auf der, der Marine. Jeder welcher ihm half Jack zu töten war deshalb jemand mit dem er zusammenarbeiten würde. Er ignorierte so einige Aussagen, aber es war langsam an der Zeit, dass das Event startete. Spielend zog er das Drachenschwert aus dem Boden und machte sich für den Kampf bereit. Für ihn war das wichtigste gesagt.
Nach oben Nach unten
Kaito

avatar

Stärkelevel : 6

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Di 10 Apr 2012 - 1:48

Die Stimmung war lockerer als Kaito es erwartet hatte. Jeder der hier anwesenden machte den Eindruck als sei er sich seiner Sache sicher. Klar, mit einer gewissen Ungewissheit würde man sich wohl nie in diese Schlacht wagen, aber Kaito war klar, dass es sich bei dieser lockeren Coolness die einige hier versprühten um das übliche Pokerface handelt. Von sich selbst wusste der Kaiser natürlich, dass er heute nach langer Zeit wieder selbst aktiv ins Geschehen eingreift. Die Leute die sich hier befanden sollten alle spüren was Schmerzen sind, Kaito war zurück. Doch langsam bildete sich ein Machtmonopol seitens CEC auf dieser Insel. Kaito, der hinter Leo positioniert war sprach dem Samurai dann zu. "Ich denke wir kommen um ein Bündnis nicht drum herum." Kaitos Art war es natürlich nicht sich mit seinen Feinden zu verbünden und als Samurai war Leo das gewiss, aber er hatte höhere Ziele und die kleine Feindschaft mit dem Samurai galt es beizulegen wenn man es hier mit der CEC zu tun bekommt. Außerdem war Tekka ohnehin ein Freund Leos, auch wenn es den Anschein hat als sei da tiefer Hass zu spüren.

Das seltsame war allerdings, dass manche Leute hier groß drohen, es dann aber nicht drauf ankommen lassen und der Kampf noch nicht einmal begonnen hat. Aber Kaito hatte Geduld, der Kampf würde wohl schon noch irgendwann beginnen. Gähnend schaute er dann gen Horizont der Insel. Die Ankunft der anderen wurde lediglich mit einem Schmunzeln wahrgenommen und mit verschränkten Armen wartete der Kaiser nun darauf, dass einer der Redenschwinger endlich mal den Worten Taten folgen lässt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rpg.aktiv-forum.com
Tekka
Hauptmoderator
avatar

Stärkelevel : 5
Theme : Tekka Theme


BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Do 12 Apr 2012 - 4:39

Tekka selbst reagierte gar nicht erst großartig auf Leo. Tekka mag ihn noch und sieht ihn immer
noch als einen seiner besten Freunde auf der Welt an. Und als Verräter fühlt er sich noch weniger.
Alles hat seine Gründe und das muss Leo früher oder später auch einmal verstehen. Aber gut das
dieser nicht mehr weiter machte mit diesem Streit, sondern den Ernst der Lage wahr nahm und sich
so für den Kampf bereit stellte. Wie schon einige richtig erkannt haben sollten, ist das hier ein Teamkampf,
und Leo gehört in diesem Kampf zum Team der BRC. Aber mal sehen. Tekka wendete sich wieder zur
CEC und seine Aufmerksamkeit galt größtenteils Jack. Der Viez der Bloody Rose Crew würde den
Kampf hier nicht eröffnen. Aber langsam sollte es jemand mal tuen.

_________________
Reden ~ Denken ~ Techniken

Lustisch:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuga

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Do 12 Apr 2012 - 10:37

Offtopic: Wir brauchen ne Feste.. eig war ja Shikei dran usw. Naja mach ich ma weiter.

Kazuma schaute sich alle Kämpfer auf dem Schlachtfeld an. Kaito begann zu sprechen. Er wollte auf ein Bündnis mit mit Leo eingehen, was für die CEC natürlich ein Problem war. Was Kazuma noch viel mehr aufregte war aber die Tatsache, dass Leo und Kaito das Haki beherrschten und ihn somit treffen konnten. Er konnte sich also nicht auf seine Fähigkeiten verlassen und musste Alles geben, vor allem gegen das Blut von Kaito. Es wird ein harter Kampf, aber der hat wohl noch nicht begonnen. "Jack.. du bist hier der "Gastgeber".. Kannst ja anfangen, wenn du magst, nicht?", sprach er zu seinem Kapitän. Bisher haben alle nur zugeguckt und was auch seltsam ist, die Marine ist noch nicht aufgetaucht. Nach Jacks Ansage glaubte Kazuma, die würden mit einer Armee hier auftauchen und wie bei einem Bustercall alles klein bombadieren. Naja, verspäten die sich wohl. Bisher haben die eh nicht viele starke Kämpfer. Kazuma war nervös, bald würde ein Kampf gegen einen Samurai und einen Kaiser beginnen, noch dazu mit dem Vizekapitän Tekka. Doch er hatte die CEC, Jack und Shikei, und Clout, wenn der mal wieder in die Öffentlichkeit folgen würde. Es wird wohl alles in allem ein spannender Kampf!

_________________


» Reden | Denken | Technik «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rollenspiel.aktiv-forum.com/
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
avatar

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Do 12 Apr 2012 - 14:19

[Wir haben ne Feste, nur darf übersprungen werden wer zu langsam ist]

Jack sah Kazuma schmunzelnd an. Der Kerl wirkte nervös. Interessant. Jack kannte Leo zu gut um zu glauben, dass er wirklich einem Mann wie Kaito helfen würde um Jack zu erledigen. Eher würde er Kaito vorher angreifen um allein gegen Jack kämpfen zu können. So spielte das alles der Eisenkette in die Karten. Man hörte das Feuerwerk das außerhalb der Insel von statten ging bis hierher. Beinahe auf der gesamten Grandline bekriegten sich Marine und Piraten. Der Aufruf hatte nicht nur die Armee der CEC zu den Waffen greifen lassen, auch andere Piraten, CEC - Sympathisanten oder andere, die ihre Chance gekommen sahen, der Marine ein Ende zu bereiten, sie jagten die Marine, die versuchte hier her zu gelangen. Hier waren nur die, die Jack auch hier haben wollte. Noch fehlte ein Teil der "geladenen Gäste", doch das musste den Kaiser nicht zwingend stören. Es war an der Zeit zu kämpfen. Die Flügel des Phönix breiteten sich aus und er schlug damit einfach nur um sich 15 Meter in die Höhe zu befördern und schließlich wieder zu landen. Der Flügelschlag hatte allerdings bereits eine Kraft, die zu vergleichen war mit den Top Angriffen einiger Rookies auf der Grandline. Das war wohl die Stärke der Legenden. Die Kaiser waren so unglaublich mächtig geworden, dass man sagte, nur sie könnten einander bezwingen. Sie waren wie Götter alter Mythen, die niemals einem Sterblichen zum Opfer fallen konnten, nur einander. Und es bestätigte sich von mal zu mal. Nur jemand wie Shikei konnte es schaffen einen Mann wie Pedrohks zu vernichten. Nur ein Mann wie Jack konnte es schaffen einen Mann wie Aaron zu vernichten. Und heute waren 2 dieser Männer auf einer Seite, gegen scheinbar hoffnungslos ausgelieferte Individualisten. Denn Leo kämpfte allein, Tekka und Kaito waren verbündete, doch würden nie gegen das CEC Team bestehen, ohne Unterstützung. Jack wisperte Playcorpse darum hatte das in die Luft springen auch einen Sinn, er hatte die Kette ausgelegt, die Rückwärtsbewegung hatte die ganze Länge der Kette über den Boden ziehen lassen und Jack schien bereit zum Kampf, es begann und der erste der sich bewegen würde, würde den Angriff zu spüren bekommen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Fr 13 Apr 2012 - 19:28

Leo grinste als er die Aussage des Kaisers hörte. Wer weiß. Vielleicht dachte er das Kaito und Tekka es ohne ihn nicht schaffen können, was vielleicht auch richtig war, aber seine Antwort sah wie folgt aus. "Ich bin nicht der Mann der gerne Bündnisse eingeht... Aber dieser Mann hat gesagt er, dass er mich ausnutzen wolle. Ich werde dich nicht angreifen, aber du darfst nicht erwarten, dass ich mich mit dir anfreunde." Diese Worte flüsterte der Samurai bewusst nur zu Kaito um bewusst zu machen, dass diese auch nur für ihn galten. Tekka war immer noch sein Freund und wenn dieser in Gefahr war würde er diesen wahrscheinlich immer noch retten auch wenn es nicht danach aussah. Doch Kaito wollte er in Ruhe lassen, da er sich nach den Worten des Kaisers darauf einstellen konnte alles aus seinem Blickwinkel zu betrachten. Leo war tatsächlich niemand der sich mit seinen Gegnern verbündet, aber er war jemand der andere für seine Zwecke gerne nutzt. Dieses Spiel hatte er schon häufig der CEC oder der Marine getrieben. Gleichzeitig hasste er es ausgenutzt zu werden. Wenn man Jacks Aussagen glauben schenken durfte hat dieser ihn bereits ausgenutzt und die Tatsache, dass er wahrscheinlich darauf setzte, dass Kaito und Leo selbst sich gegenseitig bekämpfen würden kam dem wieder gleich. Der Feind dürfte die Worte des Samurais nicht gehört haben, weil sie wirklich nur geflüstert waren. Dies könnte einen kleinen Überraschungseffekt rausholen. Doch es war an der Zeit das Ereignis endlich zu starten und Leo startete immer gern die erste Offensive. Man konnte dies als leichtsinnig bezeichnen, aber der Pirat verstand sich nun einmal nicht so sehr aufs abwehren wie aufs angreifen. Im schlimmsten Fall erwartete er, dass die beiden anderen Kämpfer die Gelegenheit nutzten um selbst ihre eigenen Offensiven starteten oder Leo zu mindest deckten. Nun lachte der verrückte Hund und er zog auch das Schwert. Dieses Schwert trug einmal den Namen eines Verräters, aber das war dem Samurai gänzlich egal. Der Name der Waffe war nun Monster und es war an der Zeit dieses Monster mit Feindesblut zu tränken. Als Einstieg sollte die Standarttechnik One-X werden. So schwang er sein Drachenschwert und ließ eine große Druckwelle auf den Gegner fliegen. Wie würden die anderen beteiligten antworten?
Nach oben Nach unten
Kaito

avatar

Stärkelevel : 6

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Sa 14 Apr 2012 - 8:36

Endlich ging es los. Der erste Angriff Jacks wurde vom Kaiser locker vernommen, dieser war auch sicherlich nicht dazu gedacht hier irgendwen ernsthaft zu bedrohen. Kaito hatte mittlerweile seine Arme verschränkt und die Augen verschlossen. "Bloody Ritual." Die Augen des Kaisers öffneten sich und ein blutroter Ring wurde um der Pupille erkennbar. Kaito war sich sicher, dass er diese Technik hier gebrauchen könnte und bei den jetzigen Teilnehmern war auch keine extreme Geschwindigkeit festzustellen, weshalb die Gefahr bei dieser Technik das Augenlicht zu schwächen sehr gering war. Der Blick Kaitos ging durch die Reihen. Seine Strategie war simpel, im Grunde war es erst wichtig Jacks Begleiter als erstes aus dem Rennen zu nehmen, denn diese würden einen Kampf sicherlich behindern. Shikei war damit natürlich nicht gemeint, es war eher Kazuma den es als erstes zu beseitigen galt. Dieser war auch der wahrscheinlich schwächste Teilnehmer von allen Beteiligten und Kaito hatte die richtigen Mittel ihm Schmerzen zu lehren. Die Bandagen wurden gelöst und mit einem großen Satz nach hinten gewann Kaito Distanz von Jacks Kette, auch wenn er glaubte, dass diese für den Kaiser selbst ohnehin erstmal keine Gefahr wäre. Bei der Rückwärtsbewegung wurde sein erster Angriff ausgeführt. "Bloody Ghost." Zwei Blutmengen flossen aus den Pulsadern des Kaisers und diese wurden in Form von zwei Geistern, die sich spiralartig umeinander drehten, auf Kazuma gefeuert. Da Rauch aus viel Materie besteht, welche Kaito für sich nutzbar machen kann, war Haki für ihn an dieser Stelle überhaupt nicht nötig um Kazuma Schaden zuzufügen. Denn sollte sein gegenüber versuchen dem Angriff leichtsinnig durch seine passiven Logiakräfte auszuweichen, so würde er bei der anschließenden Zusammensetzung Kaitos Blut trotzdem im Körper haben. Dies machte den Kaiser auch so sicher Jacks Mitstreiter mit seinen heimtückischen Techniken schnellstmöglich zur Strecke zu bringen. Leo kümmerte sich derweil um Jack, doch Leo war erfahrener als Kazuma und gewiss auch stärker. Zudem kommt, dass Leo sich mit Jack bereits auskannte, weshalb er mit Überraschungen rechnen konnte, sodass Kaito nicht Angst haben musste auch seinen Gefährten schnell zu verlieren. Sowohl Leo, als auch Kaito war klar, dass ihr Bündnis nur eine Zweckgemeinschaft war, aber das waren Kompromisse die man eingehen musste auf der Grandline. Alles andere wäre an dieser Stelle Suizid gewesen und so zweifelte Kaito auch nicht an Leos Entscheidung. Shikei war erstmal unwichtig, Kaito kannte ihn gut und Shikei kannte Kaito gut. Notfalls wäre auch für den anderen Kaiser Platz im Kampf, was die Sache für Kaito natürlich drastisch gefährlicher machte, aber bei einem Mann wie Shikei war es durchaus annehmbar, dass er sich auch in extremen Situationen erstmal entspannt zurückhielt, was günstig für die BRC war. Der Blutkaiser war sich seiner Sache anscheinend sehr sicher. Tatsächlich war er bereit heute zu sterben, aber sowohl Jack, als auch Shikei und Kazuma sollte klar sein, dass Kaitos Tod ein großes Opfer verlangen wird. Tekka konnte sich erstmal aussuchen wie er in den Kampf startet, wahrscheinlich wäre ein Zusammenschluss mit seinem alten Freund sehr effektiv um der Macht des Phönix' standzuhalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rpg.aktiv-forum.com
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
avatar

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Sa 14 Apr 2012 - 14:33

[Ich poste jetzt einfach mal, da ich nicht weiß wie ich die nächsten 2-3 Tage so On komme, da ich mit meinem Geburtstag + Abschied feiern beschäftigt bin. Bin zwar eh jeden Tag party machen, aber könnte die nächsten Tage so sein, dass ich nicht in der Lage bin n gescheiten Post auf die Beine zu kriegen. Sagen wir einfach Jack will die anderen ihre Kraft demonstrieren lassen, wär also nice von Shikei wenn er kurz meinen Part als der ultimative Obermegaheftige Oberfighter der alle Platt macht übernimmt Very Happy Very Happy]

Jack ließ andere erst gar nicht zum Zug kommen. Und das Grinsen in seinem Gesicht wurde noch breiter als scheinbar alles so lief wie gewünscht. Tatsächlich gingen die Gegner zu erst in die Offensive und Jack durfte seine als die mächtigste der Welt geltende Verteidigung präsentieren. Shikei hielt sich zurück, dass hatte alles seinen Grund. War wohl auch ganz gut so, bevor man diesen Kampf in die nächste Ebene brachte, wollte Jack noch ein wenig spielen. Playcorpse konnte nun eingesetzt werden und es war eine bessere Option als erwartet. Die ca. 9 Meter lange Kette wurde in die Luft gerissen, konnte aber, da Leo eine Druckwelle abfeuert nicht wirklich was ausrichten, doch als sie wieder zu Boden raste löste auch jene eine Druckwelle aus, die der von Leo gar überlegen war. Immerhin war die Technik auf eine aufwendigere und wurde mit Jacks enormer Körperkraft in Perfektion ausgeführt. Das alles hatte vor allem einen Effekt. Die Druckwellen formten sich sozusagen zu einer einzigen riesen Druckwelle die alles von sich schlug und tatsächlich die Geister, die der gegnerische Kaiser aus seinem Blut geformt hatte, so traf das sie binnen weniger Sekunden zu Leo oder Tekka geschleudert würden. Tekka interessierte Jack nicht wirklich, also war dieser eigentlich der erste auf der Abschussliste. Aber Jack hatte keinen Grund so vor zu gehen. Die CEC war ein eingespielteres Team und würde wenn es drauf ankommt besser zusammenarbeiten als die drei anderen es je könnten. Dann grinste Jack und sprach "Lionheart, so Naiv wie eh und je. Du hättest wissen müssen, dass Kaito eine solche Gelegenheit nutzt um dich platt zu machen" Er sprach die Bloody Ghosts damit an. Es war sicher eine Lüge und Jack war nicht sonderlich überzeugt davon, dass diese Worte letztlich Gehör bei Leo finden würden, aber man konnte den Samen streuen und Misstrauen schaffen. Kaito konnte das Blut kontrollieren und seine "Verbündeten" vor seiner eigenen Attacke sicherlich bewahren, das alles sogar während die Druckwelle sie alle anvisierte und diese Insel in Mitleidenschaft zog. Die Druckwelle war so gefährlich, dass sogar Jack einen Sprung nach hinten machte um nicht erfasst zu werden. Und die ganze Aktion war nicht nur eine Verteidigungstechnik um Leos Druckwelle unschädlich zu machen, auch Kaitos Angriff wurde von Kazuma weggelenkt, ein Angriff auf ALLE Anwesenden wurde ausgeführt und zusätzlich war dies eine weitere Provokation an den Samurai. Jack nutzte einfach die Technik des Samurai um seine eigene zu verstärken. Diese Provokation dürfte ebenfalls ihre Wirkung hinterlassen. Alles in allem war die Art und Weise, wie Jack diese Technik einsetzte von einer solchen Vielzahl an Wirkungen, dass sie den Stereotyp der Techniken des Kaisers in vollem Umfang erfüllte. Sie alle waren mächtig und gefährlich, hatten ihre Vor und Nachteile. Es war nicht wirklich die Frage wie die Gegner reagieren würden, Jack interessierte das herzlich wenig, er ging davon aus, das jeder den Techniken entgehen konnte. Aber Jack machte all dies um den Kampfeinstieg hinter sich zu bringen. Nun sollten die anderen zeigen was sie konnten. Könnte wirklich jemand den Phönix stürzen? Er sprach nun zu Kaito "Bist du erst einmal beseitigt gibt es nur noch 2 Kaiser und ich kann einen weiteren Kaisermord verbuchen. Aber es wäre grässlich langweilig ohne Leute wie dich, ich denke dann werde ich mir die Marine vorknöpfen müssen..hehehe" einfach nur ein beiläufiges Gespräch um seine Sicherheit zu demonstrieren. Jack fürchtete wirklich nicht um seinen Kopf. Warum auch, er hatte die Vorteile auf seiner Seite.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuga

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Sa 14 Apr 2012 - 15:10

Kazuma, der, egal wie locker er aussah, alles streng mitverfolgte, sah die Attacke auf sich zukommen. Er sprang in die Luft und erzeugte dabei Rauch an seinen Füßen, die ihn wie ein Düsenantrieb beschleunigten. Er flog blitzschnell zur Seite und wich der Attacke aus, aber dies war anscheinend nicht richtig nötig, denn Jack löste eine Druckwelle aus, die sowohl Leos Druckwelle auch als Kaitos Blutgeister einfach zurückgeschleudert hatte, was Kazuma natürlich hilft. Nicht nur, dass er nicht getroffen wurde, es zeigt auch, dass Jack Kazuma nicht so schnell sterben lassen würde. Mit einem Kopfnicken in Richtung von Slater wollte er sich kurz bedanken- "White Area", schrie Kazuma und erzeugte aus seinem ganzen Körper Rauch, der sich in einer Umgebung von 10 Metern verteilte, doch Kazuma wusste, dass Leo den Rauch einfach wegblasen kann, schließlich hatte er mal einen kurzen Kampf gegen ihn. Kazuma zog seine Hände nach unten, als der gesamte Rauch sich auf dem Boden verteilte. Er ballte seine Faust, als der Rauch sich zusammen zu drücken scheinte. Die Bodenfläche hatte nun zwar nur noch einen Durchmesser von 6 Meter, jedoch war viel mehr Rauch an einer Stelle, weshalb er auch teilweise härter war. Er schwingte seine Hände in Richtung Leo, sodass der Rauch unter ihm sich an seinen Beinen sammelte und diesen festhielt. Diesen Rauch würde er nicht so leicht wegblasen können, da er sich direkt an seinem Körper befindet, doch selbst wenn er den Rauch irgendwie abschütteln kann, wird in Kazuma noch weiterhin benutzen können. Um auf eine nächste Attacke bereit sein zu können, sammelte er schon mal Rauch an seinen Füßen, denn Jack würde ihn nicht immer retten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rollenspiel.aktiv-forum.com/
Tekka
Hauptmoderator
avatar

Stärkelevel : 5
Theme : Tekka Theme


BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   So 15 Apr 2012 - 2:38

Tekka war mit Shikei wohl der einzige, der sich noch nicht in den Kampf eingemischt hatte.
Doch jetzt, spätestens nach der Druckwelle die Slater auf ihn samt seiner Kameraden geschickt hatte müsste er wohl auch reagieren. Und das tat er auch. Da die Druckwelle nicht mit Haki ausgeführt wurde, war sie für Tekka natürlich ungefährlich. Durch das Verwandeln in Schlamm ging sie durch ihn durch. Seine Kameraden waren sicherlich auch stark genug, einer Druckwelle Slaters stand zu halten. Es sind ja schlussendlich keine Anfänger, sondern ein Samurai und ein Kaiser. Als Tekka sich aus dem Schlamm dann wieder entstehen ließ, wollte er eigentlich Slater attackieren. Doch er sah wie Kazuma Leo anscheinend hinterrücks attackieren wollte, wobei Leos Aufmerksamkeit wohl eher auf Jack gerichtet sein sollte. Die Hand von Tekka überzog sich mit Schlamm und dann schlug er eine etwa 3m große Schlammfaust auf Kazuma los, wobei Kazumas Attacke nicht mehr treffen würde. Tekka wusste ganz genau, das Kazuma der Schlammfaust selbst leicht entgehen könnte, doch die Attacke wäre eben aufgehalten und so hätte Tekka Leo auf jeden Fall unterstützt. Dann blieb Tekka erstmal aufmerksam stehen und sah zu, was weiterhin geschehen würde. Auch seine Aufmerksamkeit galt größtenteils Jack. Tekka weiß das Leo Jack niemals im Alleingang besiegen könnte, daher würde Tekka mit Sicherheit bald auch anfangen, Jack zu attackieren. Doch vorerst würde er Rückendeckung für Leo behalten. Kaito würde er natürlich auch unterstützen. Doch das wird kaum nötig sein. Kaito ist schlussendlich der Stärkste in diesem Team. Mal sehen, was weiterhin passieren würde.

_________________
Reden ~ Denken ~ Techniken

Lustisch:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lionel Sánchez

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Mo 16 Apr 2012 - 0:12

Es hat begonnen,der Kampf ging in die erste Phase. Angriffe wurden schon ausgeführt,man hörte den Kampf noch Kilometer weit,die druckwellen die aus dem Kampf enstanden würden Normalsterbliche wohl direkt in den tot versetzen. Weiterhin mit dem Rücken zu einem Baum angelehnt,die Arme verschrenkt und den augen geschlossen befand er sich in einer ziemlich ruhigen Position dafür das seine Kameraden grad einen wohl ziemlich schwierigen Kampf zu bestreiten haben. " Kaito .. und.. den anderen kenne ich nicht,er scheint wohl neu zu sein. Jack und Tekka werden das schon richten.. es ist viel zu früh um jetzt einzugreifen." Überdachte der Kaiser und nahm sich die freiheit sich weiter auszuruhen. " Ich bin mir sicher der ein oder andere wird noch zu uns stoßen.. vielleicht auch noch ein alter Rivale.. der längst verstorben schien. " Es konnte nur die rede von Pedrohks sein,der damals einen unglaublich harten Kampf gegen Shikei hatte und dabei drauf ging. Aus sich unerklärlichen gründen wurde er wieder zum Leben erweckt.. er wusste nicht wie,er wusste nicht weshalb.. aber er wusste,alles was passiert hat seinen Grund. Auch Kaito,ein ehemaliger Kamerad als auch Rivale bestritt den Kampf gegen die CEC.. wollte er sich explizit gegen sie messen? Oder doch nur durch Jack,um an Shikei ran zu kommen? Er wusste es nicht,aber was er wusste war,das eine gewaltige Frucht Jack niemals zu Boden brachte.. dafür war er mental als auch Psychisch viel zu stark und mittlerweile schon auf dem gleichen,nein wenn nicht sogar einem höheren Kampflevel als alle Admiräle zusammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Mo 16 Apr 2012 - 18:09

Leo beobachtete das Schauspiel der Kette und musste dabei lachen. Jack war wirklich jemand, welcher sich für solche Angriffe nicht selbst Mühe machen wollte, aber genau das zeichnete ihn als Gegner aus. Es war wahrlich schade, dass Jack hier sterben würde, wie Leo meinte. Noch war Leo, Jack nicht ebenbürtig, aber es wäre sicher interessant wenn der Samurai stärker wäre. Jedenfalls ging es ihm wirklich gegen den Strich, dass Jack den Angriff so sehr ausnutzte nur um sich selbst in eine Vorteilsposition zu stecken. Aus diesem Grund musste der Pirat ihn auf jeden Fall besiegen. Mit viel Kraft schwang er sein Schwert wie einen Fächer um der Druckwelle eine weitere entgegen zu stoßen. Zwar war diese nicht besonders groß zeigte sich auf diese Fläche, aber als eine effektive Abwehr gegen den Kaiser. Sollte ein gewisser Rest vorhanden gewesen sein so war dieser kaum merklich für den Samurai. Es kotzte den jungen Mann beinahe schon wieder an, wie wenig der Gegner sich ins Zeug legte. Ebenfalls störte es ihn, dass Kaitos Blutgeist direkt durch seinen Körper geflogen ist. In diesem Fall war es offensichtlich was Slater in die Wege leiten wollte. Kaum war zu erwarten, dass der Blutkaiser hier auf einen seiner wenigen Bündnisspartner verzichten würde. Doch genug der Provokation. Leo musste irgendwie auf Jack antworten und er hatte schon eine Idee. Dabei störte ihn Kazuma ziemlich wenig, zu mal Tekka seine Aktion bereits verzögerte. Außerdem beachtete dieser kleine Ex-Samurai nicht, dass Leo ihm nicht nur damals überlegen war, sondern sich im Gegensatz zu diesem noch etwas weiterentwickelte. So nahm er nun das Drachenschwert und sprach: "Do Not Move!" Das Drachenschwert drehte sich in seiner Hand und löste eine Salve von Druckwellen aus, welche nicht nur Jack bedrohten sondern auch Kazumas Rauch und diesen selbst in Bedrängnis brachten. Die Druckwellen waren nämlich allein schon aufgrund der Durchschlagskraft mit Haki gestärkt, aber der Vorteil war, dass Kazuma darauf aufpassen müsste nicht getroffen zu werden. Der einzige Nachteil im Vergleich zu seinem alten Schwert "Break" war, dass Leo keine Bandagen hatte und damit nicht so flexibel schwingen konnte. Dennoch sollte es wohl einigen Schaden anrichten und damit zumindest eine Person zu einer Antwort zwingen. Man braucht nicht zu erwähnen, dass durch das Zusammenspiel vom Lionheart und von Tekka der Rauch einfach weggeweht wurde.
Nach oben Nach unten
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
avatar

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Mi 18 Apr 2012 - 21:56

((( Why u no post? ))))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaito

avatar

Stärkelevel : 6

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Do 19 Apr 2012 - 13:17

(Oh, wusste garnicht dass ich dran bin. :X)

Kaito ging das ganze hier zu langsam vorran. Seine Geister richteten keinen Schaden an, dafür sorgte alleine die Druckwelle ohne das Eingreifen des Kaisers. Die Druckwelle an sich war für den Kaiser natürlich kein Problem. "Bloody Hawk." Kaito erhob sich in die Lüfte um dem Angriff auszuweichen und dannach landete er schon wieder auf dem Boden als keine Gefahr mehr drohte. Um den Kampf auf eine neue Stufe zu heben und die schwächeren Kämpfer auszusortieren legte er dann los, mit der Hand in den Himmel. "Bloody Rain." Blutrote Wolken zierten nun den Himmel und Blut tropfte herab auf das Schlachtfeld. Der Bereich war riesig, was der großen Stärke der Attacke entsprach. "Bloody Gloves." Mit blutroten hakigeladenen Stachelfäusten wurde Kazuma attackiert. Kaito sah wie er sich zur Flucht nach oben bereit machte, doch der Regen kam von oben und Kaito war jederzeit bereit einen nach oben fliehenden Kazuma Schmerzen zu lehren. "Nimms nicht persönlich, aber ich lernte Frauen und Kinder zuerst." So wurde der Angriff auf Kazuma in hohem Tempo ausgeführt. Wie würden Kazumas Mitstreiter reagieren, so nah an dem Verlust ihres Verbündeten? Für Kaito war klar, Kazuma muss schnell vernichtet werden und die Voraussetzung hierfür war geschaffen. Klar, Jack könnte seinen Kollegen wieder und wieder retten, doch seine gerfürchtete Defensive wäre so instabil. Der Regen nahm viel Platz ein, was für alle Beteiligten wahrscheinlich unangenehm, aber nur für Kaitos Feine von Bedrohung war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rpg.aktiv-forum.com
Ryuga

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Do 19 Apr 2012 - 14:22

Kazumas Angriff wurde von Tekka verhindert. Seine simple Attacke hat nur dazu gedient, die Attacke abzubrechen, sodass Kazuma ihr mit einem Sprung zur Seite ausweichen konnte. Leo sendete eine Druckwelle in die Richtung von Kazuma. Dieser hob die Hände, wobei der verteilte Rauch auf dem Boden hoch schoss und eine Mauer bildete, welche gegen die Druckwellen drückte. Dies sollte sie aber nicht aufhalten, sondern eher Kazuma die Zeit verschaffen auszuweichen. Doch da war dann noch Kaito, der natürlich zuerst das schwächste Mitglied seiner Feinde ausschalten wollte - Kazuma! Dieser wusste bereits, dass er auf dieser Insel sein Leben lassen würde, doch er wollte seinem Kapitän eine gute Tat erweisen und wenigstens einen Kaiser abzulenken, bzw so viel helfen wie möglich. Dann müsse Kazuma seine Drinks im Jenseits in sich kippen. Er hat sein Leben gelebt wie er will, und war nicht traurig darüber, dass er an diesem Tag sterben müsse. Kaito erzeugte einen Regen aus Blut formte. Von Legenden und Mythen wusste Kazuma jedoch bereits über den Kaiser, dass man sein Blut nicht in seinen Körper bekommen solle. Das war zwar auch schon das einzige, aber den Rest konnte sich Kazuma selbst denken. Nun brauchte er eine Ausweichmöglichkeit. Ob er nach oben in die Wolken aus Blut fliegen sollte, naja.. Eher nicht! Blieben also nur noch der Rückzug zu den Seiten oder nach hinten. Doch Kaito war bereits vor Kazuma und boxte mit seinen stahlharten Händen auf ihn ein. Ob er seine energieverbrauchenden Techniken jetzt einsetzt oder später, war eigentlich egal. "White Phönix!", flüsterte Kazuma und umgab sich mit einer Rüstung aus Rauch, die er anschließend zu einem Phönix formte. Dieser bietete Schutz vor Kaitos Faustschlägen und Kazuma konnte ein paar Meter weg von diesem Fliegen. "White Arm", schrie Kazuma. Seine Arme waren nun 2 Meter lang und 50cm dick. "White Blow!" folgte, und Kazuma schoss die 2 Arme mit Wucht in Richtung Kaito.

_________________


» Reden | Denken | Technik «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rollenspiel.aktiv-forum.com/
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
avatar

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   Do 19 Apr 2012 - 15:17

Jack stand nun da, mit verschränkten Armen und beobachtete wie Kaito sich, wie sollte man es denn anders nennen, wie ein Feigling an das Schwächste Glied der CEC annäherte um diesen zu beseitigen. Aber nur ein Narr dachte so. Es hatte nichts mit Feigheit zu tun, wenn man sich taktisch klug verhielt und einen Gegner zum Ändern der eigenen Taktik zwang. Aber Jack hatte andere Pläne, Kazuma musste sich hier selbstständig helfen. Kaitos Technik und die Druckwellen Leos ließen Jack leider nicht genug Zeit um Kazuma zu retten. Aber dieser hatte ohnehin genug von diesen Kindereien. Nun hieß es Zerstören! "Shikei, es wird Zeit das du dich einmischt, wir stehen gleich nur noch zu Zweit gegen die Drei". Jack knackt mit dem Nacken und sprang in die Luft..."Ihr solltet euch glücklich schätzen, die ersten zu sein. Die Premierevorstellung von der ersten Reihe zu bekommen, wenn ich diese Technik einsetze...hehe" Dann verlor sich der Kaiser in einem mächtigen Feuer, der Phönix stieg geschickt empor und entging den sich ausbreitenden Wolken noch knapp. Dann kreischte der Phönix INHUME AIRPLANE CRASH und diese Technik war wahrlich Inhuman. So grausam, so destruktiv und so rücksichtslos. Kazuma selbst konnte der Technik zum Opfer fallen, wenn er nicht aufpasste und die Technik hielt nun einiges für die Gegner bereit. Durch das Abheben und die rasende Beschleunigung in die Luft, war Jack den Druckwellen entgangen. Mitten in der Luft explodierte der Phönix und ein Funkenregen erstreckte sich über das gesamte Schlachtfeld. In einer Ausprägung, die gar der Technik des Blutjungen ebenbürtig war, doch von einer Zerstörungswut, die wohl kaum ihresgleichen finden konnte. Die Funken schlugen Krater in den Boden und es regnete etliche von Ihnen, manche von ihnen schienen gar den Blutregen zu Dampf zu verwandeln, doch der Regen der Funken hatte eine noch schlimmere Auswirkung. Die Flammen am Boden, waren Flammen eines Phönix. Immerwährende Flammen, die das Schlachtfeld überzogen und nicht zu brennen aufhören würden. Plötzlich tauchte aus einem der Funken Jack auf und befand sich hinter Leo "Tekka wird sich nicht gegen Shikei wehren können, mein Anliegen ist es dir das Lebenslicht auszulöschen, kleiner..." Sein Körper glühte, während er sich wieder erhob...die Lippen formten schließlich die auf der ganzen Welt geformten Buchstaben, die sich zu dem Wort zusammen fügten, welches den Tod von so vielen verhieß. So nah, wie Jack nun an Leo dran war, wäre es unklug von Kaito den Blutregen gegen ihn einzusetzen. Würde er es dennoch tun, wäre es für Jack wohl leichter sich zu retten, als für Leo...ROMPEPROP!...und die Kette schlug in den Boden und löste eine Druckwelle aus, die sogar Jack einige Meter nach hinten schleudern könnte, wäre er nicht im selben Moment nach vorne gesprungen um nun den SPIRIT CRUSHER bei Leo einzusetzen. Mit unglaublich brutaler Kraft schlug die von der Kette umhüllte Faust nun auf Leo ein...durch das Haki und der geschwindigkeit des Phönix, sowie der ohnehin unglaublichen Körperkraft des Kaisers würde sogar bei einem Verfehlen die Luft zerschlagen und es würde eine weitere Druckwelle auslösen, eine Druckwelle, wie es sie bisher noch nicht auf dem Schlachtfeld gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Insel der Schlachten   

Nach oben Nach unten
 
Die Insel der Schlachten
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die Mondinsel
» Inselkatzen - von Möwe
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» Einsame Insel (höhö :D) nur Grau und ich:)
» Street Cat´s-Einsame Insel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - RPG :: Rpg Zone :: Grandline - Neue Welt-
Gehe zu: