StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» NEUER SHIT
Mo 28 Mai 2018 - 17:48 von Kaito

» Der "Das Forum ist zwar Tod aber ich schau trotzdem manchmal vorbei"-Thread
Mo 2 Okt 2017 - 22:41 von Kenshin

» Grandline - Neue Welt - Unbekannte Insel
Di 12 Sep 2017 - 18:14 von Jack Slater

» GOATjack88
Mo 21 März 2016 - 22:35 von Jack Slater

» Hearthstone Karten
Di 18 Aug 2015 - 19:51 von Gunji

» Fairy Piece
Sa 17 Jan 2015 - 19:32 von Gast

» Harvest Moon
Di 30 Sep 2014 - 2:54 von Gast

» Jack Slater VS Kaito Kashira!
Mo 15 Sep 2014 - 23:50 von Jack Slater

» Chishiki-Akademie/ Schul Rpg
Fr 27 Jun 2014 - 17:13 von Gast

Links
Information:
Regelwerk
Storyline
Staff
Kampfsystem
Fraktionen
Avatarliste
Hintergrundwissen

Guides:
Teufelsfrüchte
Schwerter
Haki
Formel 6
Fischmenschen Karate
Seimei Kikan

Teilen | 
 

 Nebeltalinsel

Nach unten 
AutorNachricht
John Wesker

avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Wesker!

BeitragThema: Nebeltalinsel   Mi 9 Jan 2013 - 14:20

CF: Drumm - Abgelegener Unterschlupf

Die Überfahrt war ziemlich unbeschwert und es gab kaum ein Problem auf offener See. Wenn man den Angriff eines Marineschiffs angeführt von einem Offizier nun als ein Problem sah, so kannte man die Effektivität der Menschenhändler nicht. Wesker für seinen Teil hatte umgehend eine Assasintruppe auf das Schiff beordert die einen nach dem anderen ausschalteten. Die Soldaten die aufs Schiff gelangt waren wurden auf andere Art beseitigt. Wesker sorgte sich nicht um die, immerhin war sein neuer Verbündeter ein unglaublich schlagkräftiger Kämpfer. Nach einiger Zeit hatte man die Nebeltalinsel also erreicht. Eine tatsächlich beinahe Kreisrunde Insel die nur schwer zu erkennen war. Sie unterschied sich von den meisten Inseln des North Blues vor allem durch ihr neutrales Klima. Es waren permanent 5 °C und die gesamte Insel wurde von dichtem Nebelschleier umhüllt. Genau im Zentrum der Insel befand sich ein wahnsinnig tiefes Tal, das aus unerfindlichen Gründen nicht zu einem Fluss oder See wurde, sondern schlichtweg ein tiefes Felsengebilde war, welches kaum zu erkennen im Nebel verschwand. Diesen Weg, das Tal hinab also, musste man nun bewältigen um zu einem weiteren Standort der Menschenhändler zu gelangen. Der Weg wurde über ein ähnlich faszinierendes Fahrstuhlsystem bewältigt, wie es auf Drumm der Fall war. Unten angekommen gab es schließlich ein erstaunliches Phänomen. Unter dem dichten Nebelschleier befand sich eine fast schon sommerliche Idylle. Eine künstlich erzeugte Sonne bestrahlte dieses "Camp" in dem sich die Kasernenähnlichen Behausungen der Arbeiter befanden. Es gab einen Swimming Pool, Jacuzzi, ein Steakhaus, eine Kneipe und nahezu alles sonst was das Herz begehrte. Wesker selbst interessierte sich nicht dafür, allerdings war es die ideale Möglichkeit den Arbeitern auch mal etwas Spaß zu gönnen und das ohne, dass der Rest der Welt davon Wind bekam. Abgelegener konnte so ein Ort kaum sein! Wesker stand nun regungslos direkt neben dem Pool und sprach zu dem hoffentlich mit ihm gekommenen Thompson "Also Mister Thompson. Bis der Boss aufkreuzt, können Sie tun und lassen was sie wollen." Mit vor der Brust verschränkten Armen stand er nun da und es hieß für ihn nun nur noch warten!

_________________
Momentane Anzahl der durch "Cage" Technik eingesperrten Personen: 77
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean Thompson
Battle Royal Champion
avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Klick

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Di 15 Jan 2013 - 19:26

Comes from: Drumm - Abgelegener Unterschlupf

Die Fahrt war lang. Die meiste Zeit nutzte Dean, um seine Künste mit dem Haki zu verbessern, doch dies zeigte kaum Erfolg. Die Reise war auch sehr ruhig. Er bemerkte nicht mal die Marine, die es auf sie abgesehen hatte, da Wesker sich schnell diesem Problem annehmen konnte. Dieser hatte Attentäter angeheuert, welche sich um die Crew kümmerte, doch Dean zeigte dafür kein Interesse. Die Marine war nicht die Fraktion, die sich mit Ruhm bekleckert hatte, wie so viele andere. Sie war ebenfalls mit Korruption verseucht, ließ sich bestechen. Nur wenige vertraten die wahren Werte, doch diese waren selten. Die Insel, welche sie ansteuerten war umgeben mit Nebel und ziemlich kühl. Dieses Wetter sagte dem Tauben ganz und gar nicht zu. Seine Heimat war Alabasta, weswegen ihm die Wärme der Wüste eher zusagte. Ein dicker Mantel wurde über die Schultern des Tauben geworfen, da ihm immer kälter wurde. Sein Blick war auf Wesker gerichtet, welcher das Schiff verließ und zum Zentrum der Insel lief. Der Weg dorthin verlief fallend, weswegen Dean dort einen See erwartete, doch seine Vermutung war falsch. Es war eine Art Schlucht, die genauso grau vom Nebel war, die der Rest der Insel. Ein wenig Hoffnung machte ihm der Fahrstuhl, welcher wie der auf Drumm leicht versteckt war. Sie stiegen hinein und fuhren eine kurze Weile. Angekommen, konnte Dean seinen Augen nicht trauen. Es war wie das Paradies. Eine "Sonne" erhellte und erwärmte den gesamten Raum. Es war mehr als nur ein Raum. Es war ein riesiges Gebilde, voll mit Kasernen, Gebäuden und sogar einem großen Pool. Der Mantel fiel auf den Boden und der taube Kämpfer war hellaufbegeistert. Wesker sprach davon, dass er nun Zeit hatte, sich zu entspannen, bis sie den Boss treffen würden. Dies ließ er sich nicht zweimal sagen. Seine Schuhe flogen weg und er setzte sich an den Rand des Pools, in welchen er seine Füße gleiten ließ. Wäre es noch wärmer gewesen, hätte er sich fast heimisch gefühlt, doch es fehlte einfach der Sand.

_________________
Jack (Papagei) spricht | Dean benutzt Zeichensprache | ~Techniken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Wesker

avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Wesker!

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Di 15 Jan 2013 - 19:48

Natürlich ließ sich der Broker nichts anmerken, es wirkte fast so als könnte er gar nicht schwitzen. Als würde er nicht nur auf Menschen, sondern auch auf Temperaturen vollkommen neutral reagieren. 15 °C und das sein ganzes Leben lang. Aber natürlich spürte er die Temperatur und musste sich nun tatsächlich dazu überwinden sich weniger warm zu kleiden. Immerhin war seine Kleidung derzeit gewappnet um auf Drumm zu überstehen ohne zu unterkühlen. Aber natürlich hatte er auch dafür Vorkehrungen getroffen. Eine knappe Geste und schon kamen die jungen Damen zu Ihm, die aussahen, als hätte sie ein extrem wählerischer Mann ausgewählt. Denn es waren unfassbare Schönheiten. Sie brachten dem Broker seine Kleidung und verhüllten seinen Leib mit einigen hochwertigen Handtüchern. Nach wenigen Augenblicken zogen sie sich zurück. Die ein oder andere war knallrot geworden, da sie doch tatsächlich einen Blick riskiert hatte. Und natürlich bemerkte Wesker das Verhalten. Doch er bestrafte es nicht. Die Frauen des Bosses wurden nicht angefasst. Klar, Wesker hatte da sonderrechte. Aber so wichtig war ihm Etikette dann auch nicht, dass er wegen eines unangebrachten "Hinsehens" Bestrafungen folgen ließ. Nun trug er eine hochwertige, schwarze und natürlich maßgeschneiderte Leinenhose, Stiefel aus Seekönigsleder, sowie ein weißes Seidenhemd, dass dieses mal enger am Körper lag, als das vorherige. Der oberste Knopf war geöffnet, aber legerer wurde der Broker dann auch nicht. Er setzte sich nun auf einen der (natürlich hochwertigen) Liegen, bestellte ein klares Wasser bei einer der Damen und sprach dann "Sollten Sie etwas Essen wollen, zögern Sie nicht eine der Damen darum zu bitten. Unsere Küche beschäftigt einige der besten Köche der Grandline." so die Worte, ehe er sich tatsächlich auf die Liege ..LEGTE! Einem Mann wie Wesker hätte man zutrauen können, dass er im Stehen schläft, das er sich tatsächlich auf eine Liege legt, war nun wahrlich ein Wunder.

_________________
Momentane Anzahl der durch "Cage" Technik eingesperrten Personen: 77
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean Thompson
Battle Royal Champion
avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Klick

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Mo 21 Jan 2013 - 19:37

Wesker war ein Mann, der viel Klasse besaß, weswegen auch wunderschöne Frauen sich darum kümmerten, dass er in etwas bequemere Kleidung kam. Dean sah nur kurz hin, doch das reichte schon, um ihm eine gewisse Röte ins Gesicht zu treiben. Schnell sah der Taube wieder weg. Er hatte nie Glück mit dem anderen Geschlecht, was man wohl auch auf seine Behinderung zurückführen konnte. Wenn er mal genügend Mut hatte eine Frau anzusprechen, kam nur wirres Gebrabbel von ihm selbst oder Jack interpretierte die Wortwahl etwas anders. Oft hatte das eine Ohrfeige als Folge, die enorm knallte. Sein Selbstwertgefühl sank dadurch, doch wenn es um Kämpfe ging, war der Taube jemand ganz anderes. Dann zeigte Dean Ehrgeiz, den Willen zum Sieg und keine Furcht. Seine Unerfahrenheit war zwar oft ein Defizit, doch das konnte der Kämpfer mit seinem Kenbunshoku wieder ausgleichen. Die Füße baumelten im Wasser, während die Wärme seinen Körper erfüllte. Er war mit dem Rücken zu Wesker gerichtet, weswegen er dessen Worte nicht vernahm. Man konnte Dean in kalten Umgebungen mit einer kaltblütigen Echse vergleichen. Erst wenn ihm warm wird, kann er wieder aktiv mitmachen. Jack flog einmal quer über den Platz, um seine Flügel mal wieder ausbreiten zu können, da der Vogel während der Fahrt meist bei seinem Besitzer geblieben ist. Dean stand ebenfalls auf und machte einen kleinen Rundgang, wobei ihm ein kleiner Laden am meisten auffiel, da dieser Eistee verkaufte. Schnell ging der Taube hinein und holte sich 5 große Flaschen. Dieses Getränk war der absolute Favorit des Tauben. Niemand sollte sich zwischen Dean und seinen Eistee stellen. Auf dem Weg zurück zu dem Pool war eine Flasche bereits leer. Schnell setzte er sich wieder mit den Füßen im Wasser.

_________________
Jack (Papagei) spricht | Dean benutzt Zeichensprache | ~Techniken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Wesker

avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Wesker!

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Mo 21 Jan 2013 - 19:52

Natürlich waren die Eiswürfel in seinem Wasser ideal dosiert, dass Wasser unglaublich hochwertig und das Glas war doch eher Kristall als Glas. Nach dem ersten Schluck stellte er das Glas ab, griff nach einem Buch und schlug es auf. Er las nicht wirklich, er überflog die Seiten eher. Zumindest wirkte es aufgrund der absurden Geschwindigkeit in der er das Buch las so. Allerdings verarbeitete sein Gehirn Daten unglaublich schnell. Seine Augen, auch wenn er im Licht eine starke Sehschwäche hatte, beziehungsweise gar nicht sehen konnte, nahmen Daten wahnsinnig schnell auf. Dazu sein Intellekt und seine Belesenheit, die ihm halfen Zusammenhänge ohne genaueres Lesen zu erkennen. All diese Dinge in Kombination ließen ihn selbst die dicksten Schinken binnen weniger Minuten durchlesen. Dann tauchte ein uniformierter Mann in dem kleinen Paradies auf und ging umgehend auf Wesker zu "Mister Wesker, verzeihen sie die Störung, doch das dürfte Sie interessieren. Der Mann, der von Ihnen rekrutiert wurde...". Wesker trat dem Mann in diesem Moment ins Gesicht "Er ist taub..nicht blind. Kodierte Sprache!" verlangte er. Und schon wurde Wesker die Information auf andere Art und weise übermittelt. Ein Gespräch fast völlig ohne Laute oder Bewegung der Lippen. Zahlen, Symbole und Blicke. Eine Sprache eigens von Wesker entwickelt. Sie war sinnvoll um uneingeweihten Informationen vorzuenthalten. Wesker nickte verstehend, dann übergab man ihm einen Brief. Dieser wurde geöffnet und mit einem Lächeln beäugt. Er stand auf und ging auf Thompson zu. Wenn dieser den Anfang des Gespräches nun mitbekommen hatte und fälschlicherweise auf die Idee kam, dass Wesker ihm auf die Schliche gekommen ist? Würde er die Ruhe bewahren können? Wie dem auch sei, der Broker hockte sich neben Thompson und zeigte ihm das Papier das er in Händen hielt. Es war der Steckbrief von Dean. 20.000.000 Berry waren auf Ihn ausgesetzt. Wahrscheinlich aufgrund der Ereignisse auf dem Sabaody Archipel? Er sprach nicht. Warum auch, mit einem Tauben reden, dem man etwas zum Ansehen in die Hände drückt, was ihn davon abhalten würde die Lippen des Brokers zu lesen.

_________________
Momentane Anzahl der durch "Cage" Technik eingesperrten Personen: 77
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean Thompson
Battle Royal Champion
avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Klick

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Mo 21 Jan 2013 - 20:10

Dean bemerkte mal wieder nicht was hinter ihm vorging. Genüsslich schlürfte der Taube seinen Eistee, während sein Körper immer mehr in Gang kam. Etwas Action wär jetzt nicht schlecht, doch in einem solchen Paradies konnte man das nicht erwarten. Er beobachtete alle umher gehenden Menschen, welche scheinbar ebenfalls Mitglieder dieses Ringes waren, was wohl auch der Grund für ihre Anwesenheit war. Jack kam zurück und setzte sich neben seinen Besitzer, der allem Anschein nach kein Interesse daran zeigte, was sein Partner tat. Erst als dieser sich neben Dean hockte und einen Steckbrief in desse Hände drückte. 20.000.000 Berry waren nun auf ihn angesetzt. Er war leicht geschockt, doch gab seinem Papagei genaue Instruktionen, dass dieser eine Antwort geben konnte. "Was hab ich denn getan? Ich bin doch so lieb." Krächzte der Papagei, während Dean ein trügerisches Grinsen aufsetzte. Eigentlich war ihm sein Kopfgeld vollkommen egal, da es ihn in seinem Ziel nicht weiterbringen würde. Er stand auf und sah seinen Partner an, um dessen Worte verstehen zu können. Er sah noch jemanden anderes verschwinden, der scheinbar die Information zu Wesker brachte. Seine Uniform ließ auf ein weiteres Mitglied schließen, aber wahrscheinlich nur ein Laufbursche. Er war nun auf die Reaktion von Wesker gespannt, da dieser einiges mehr an Kopfgeld hatte. Doch um das Unrecht des Menschenhandels zu unterbinden, war ein Kopfgeld wahrscheinlich nicht schlecht, zu mal man ihn so vielleicht in die engeren Reihen lassen würde, was ihm eine gute Möglichkeit zum Schlag geben würde.

_________________
Jack (Papagei) spricht | Dean benutzt Zeichensprache | ~Techniken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Wesker

avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Wesker!

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Di 22 Jan 2013 - 15:43

Der Papagei gab also ein Kommentar ab, eine eher ironische Reaktion von Thompson, doch das kümmerte den Broker nicht weiter. Er wusste ja, dass nicht jeder so sein konnte wie er und er verstand durchaus wenn jemand sich der Ironie bediente. Ein beliebtes rhetorisches Mittel, mit dem oftmals versucht wurde einem ehrlichen Statement zu entgehen. Wesker sprach "Ein Kopfgeld wird als Indikator für das vorhandene Gefahrenpotential, sowie die Stärke angesehen. Ein hohes Kopfgeld ist gleichbedeutend mit einem guten Ruf in der Unterwelt." und hielt sich mit herablassenden Kommentaren zurück. Seiner Meinung nach war dieses Kopfgeld ein Witz, doch Thompson war neu im Geschäft und Wesker war das Gesicht des Menschenhandels. Es war klar, dass dort eine enorme Lücke war, die wohl niemals zu Füllen war. Wie dem auch sei, der Broker jedenfalls schien wenig beeindruckt von dem Kopfgeld und nahezu entsetzt über die Entscheidung der Regierung Thompson als verhältnismäßig ungefährlich einzustufen. "Der Boss gibt sich nicht mit jedem ab, müssen Sie wissen.."

_________________
Momentane Anzahl der durch "Cage" Technik eingesperrten Personen: 77
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean Thompson
Battle Royal Champion
avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Klick

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Sa 26 Jan 2013 - 22:35

Dean sah seinen Partner an und war auf dessen Reaktion gespannt, zu mal seine ironische Aussage nicht viel Sinn bei einem emotionslosen Mann wie Wesker machte. Dieser sprach darüber, dass ein Kopfgeld ausdrückt, wie gefährlich man für die Weltregierung war, wobei 20 Millionen da nicht viel entsprach. Dean wollte ja auch nur einen humoristischen Kommentar in Form dieser Ironie äußern, doch fand das keinen Anklang bei Wesker. Dieser war wie immer ernst und der Taube nickte nur kurz, auf dessen Worte. Ihm war klar, dass ihr Boss sich nicht unbedingt mit kleinen Fischen abgeben wollte, zu mal dieser auch einen Ruf verlieren könnte, doch man musste viel machen, um in diesen Tagen ein hohes Kopfgeld zu erlangen. Viele Piraten waren jahrelang dabei und hatten einen verhältnismäßig geringen Wert, während andere ein großes Spektakel ablieferten und gleich viel gefährlicher eingestuft wurden. Wahrscheinlich müsste Dean eine gesamte Marine-Basis in die Luft sprengen, um Anerkennung in der Unterwelt zu finden, doch das war nicht sein Begehr. Er wollte den Anführer dieses Menschenhändler-Ringes zu Fall bringen, eine bessere Welt erschaffen, doch um nah genug heranzukommen, brauchte der Taube ein hohes Kopfgeld. Hier konnte man nur sagen: Der Zweck heiligt die Mittel. Dean gab Jack einige Zeichen, die dieser aussprechen sollte. "Wann werden wir den Boss treffen?" Dean hoffte, dass es nichtzu forsch klang, da so vielleicht seine Tarnung auffliegen würde.

_________________
Jack (Papagei) spricht | Dean benutzt Zeichensprache | ~Techniken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Wesker

avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Wesker!

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Mo 11 Feb 2013 - 21:23

Wesker bedachte nicht wirklich das die Option bestand einen Maulwurf in die Reihen aufgenommen zu haben. Und das nicht etwa, weil er unvorsichtig war, sondern weil Thompson ihm empfohlen wurde und das von einem aufrichtigem und vor allem loyalen Mitarbeiter. Möglicherweise war auch das eine Finte oder ein Missverständnis, dies hinterfragte aber Niemand. Es gab keinen Anlass dazu. Und natürlich würde Thompson noch kontrolliert. Wesker würde ein Auge auf Ihn haben und jeden seiner Schritte verfolgen, nicht aus Misstrauen, sondern weil alles andere unsaubere Arbeit wäre. Wie war Wesker eigentlich zu solchem Ruhm gekommen? Nun, er hatte schlicht und einfach seinen Namen über den des Bosses gesetzt. Er galt in der Öffentlichkeit als der Boss, auch wenn die meisten wussten, dass selbst über Ihm noch jemand die Fäden in der Hand hielt, so fand man sich damit ab, dass man diese ominöse Person hinter Wesker nie enttarnen könnte, solange der Broker noch immer als "Der Boss" durch die Welt streifte und alle großen Geschäfte persönlich abschloss. 425.000.000 Berry war es Marine und Weltregierung also wert den vermeintlichen Boss zu schnappen, möglicherweise nur um den wahren Boss aus seinem Versteck zu locken. Es würde reichen, dass Dean nun einer der Handlanger des Ringes war um auch sein Kopfgeld in die Höhe zu treiben, aber Wesker wollte dem Neuen nur klar machen, das man sich einen Ruf auch verdienen musste. "Es ist nicht so, dass wir einen festgelegten Termin hätten. Der Boss ist immerhin ein vielbeschäftigter Mann. Selbst jemand mit meiner Sicherheitsstufe muss sich gedulden, ehe er die Ehre hat Ihn zu sprechen.". Wesker war die rechte Hand des Bosses und damit in schwierigen Zeiten sogar der einzige der überhaupt Kontakt zu Ihm hatte. "Aber ich kann dir in der Zwischenzeit die ein oder Andere Interna nahelegen. Du wirst diese Informationen gebrauchen können. Achja, wenn ich sie dir anvertraue...gibt es keinen Weg zurück mehr für dich. Nicht die geringste Chance dem hier den Rücken zu kehren...Interesse?"

_________________
Momentane Anzahl der durch "Cage" Technik eingesperrten Personen: 77
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean Thompson
Battle Royal Champion
avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Klick

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Di 12 Feb 2013 - 20:10

Die Beiden Männer standen noch immer an dem Pool, welcher von Angestellten und hübschen Frauen umgeben war. Dean hoffte einfach, dass sein Partner den Braten nicht riechen würde, dass sie einen Maulwurf in ihren Reihen hatten. Er war hinter dem Kopf des Menschenhändlerrings her und musste seinen Prinzipien über den Haufen werfen, um seinem Ziel näher zu kommen. Diese Ironie darin, dass der Taube einer Truppe aus Sklavenhändlern angehörte, um diesen zu zerstören war einfach nur herrlich, dennoch sollte man ihn nicht erwischen. Ihm war auch klar, dass Wesker ihn nicht so schnell allein etwas erledigen ließ, zu mal er noch ziemlich neu war und man keinem Neuling ein solches Privileg eröffnen würde. Jack saß fein auf der Schulter seines Besitzers, welcher die Worte des kaltherzigen Mannes las, um diesen verstehen zu können. Er sprach davon, dass der Boss nur selten zu sehen war, selbst für jemanden wie Wesker, der wahrscheinlich schon eine ganze Weile zu dieser Organisation gehörte. Dean ließ den Blick nicht von dem kalten Gesicht weichen, welches vor ihm war, doch als von seinem Partner ein Angebot kam, welches den Rückweg verbaute, musste der Taube doch kurz Nachdenken. Diese Informationen schienen enorm wichtig zu sein, weswegen man auch keinen Rückzieher machen könnte, wenn man sie annahm. Deans einziger Weg nach draußen wär dann als Inhalt einer großen, hölzernen Kiste. Er hielt Wesker die Hand hin, um dessen Angebot anzunehmen. Sein Ziel war es hier, den Boss zu erledigen und wenn das der einzige Weg war, dann müsste er ihn auch gehen.

_________________
Jack (Papagei) spricht | Dean benutzt Zeichensprache | ~Techniken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Wesker

avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Wesker!

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Mo 25 Feb 2013 - 14:50

Ein knappes Nicken, damit wäre also alles klar. Er griff nach der Hand und sprach "Unser Unternehmen hat weitreichenden Einfluss wie du bereits wissen dürftest. Doch was dich interessieren dürfte ist die Tatsache, dass wir unter dem Schutz eines Admirals stehen. Und nicht nur unter dem Schutz irgendeines Admirals. Che Guevera, der Bruder des Großadmirals und wohl der stärkste unter Ihnen steht auf unserer Seite. Der Boss und er haben seit einigen Jahren schon eine äußerst erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Das ist auch der Grund warum es so schwer ist uns ausfindig zu machen und der Grund warum die Marine uns kaum im Weg steht. Und was unseren Boss angeht" Wesker verstummte. Wenn er nun erzählte, dass der Boss einer der Samurai war könnte Thompson ein Geheimnis zu viel kennen. Der Broker hob den Kopf und wirkte nachdenklich. Doch dann sprach er weiter. "Er selbst sorgt dafür, dass uns die Weltregierung fern bleibt. Wir genießen somit vollständige Immunität. Nur Piraten können uns gefährlich werden, weshalb es notwendig ist uns eben jene vom Leib zu halten." so die Worte des Brokers. "Immunität" und die Weltregierung die fern bleibt. Das waren genug Indizien um darauf zu schließen, dass es sich also um einen Samurai handelte.

_________________
Momentane Anzahl der durch "Cage" Technik eingesperrten Personen: 77
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean Thompson
Battle Royal Champion
avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Klick

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Do 28 Feb 2013 - 19:16

Dean achtete auf die Lippen seines Partners, um dessen lange Ausführungen zum Stand der Organisation erkennen zu können. Dieser sprach davon, dass sogar Verbindungen zur Marine bestand, wodurch sie von dieser Seite geschützt waren. Der Taube wurde da hellhörig und war leicht geschockt. Wie konnte die Marine sowas tun? Sie stand doch eigentlich für Recht und Ordnung in dieser Welt, doch Korruption war da kein fremder Begriff. Noch ein Grund mehr dieses ebenfalls auszulöschen, genauso wie dieses "Unternehmen". Der Boss schien auch seine Kontakte zu der Weltregierung zu haben, da sie vor dieser ebenfalls geschützt waren. Was war mit dieser Welt los? Alle die, die für etwas standen, wie Gerechtigkeit und Sicherheit waren in Wirklichkeit auch bloß Verbrecher die Menschen ausbeuteten, um ihre eigenen Taschen zu füllen. Ein gewisser Ekel breitete sich in Dean aus, doch dieser versteckte diesen hinter einem gekünstelten Lächeln. Sein Blick lag noch immer auf Wesker, welcher sich eloquent wie immer ausdrückte. Der Taube überlegte kurz und es wurden einige Zeichen an den Papagei gegeben. "Ist es nicht sinnvoll, die Kaiser auszuschalten, damit es keinen Ärger mit ihnen gibt?" Krächzte der Vogel. Wenn man diese aus dem Weg räumen würde, könnte man die Crew ebenfalls als Sklaven verkaufen und würde eine Gefahr so ausschalten. Danach würden noch 3 bleiben, die Dean vernichten will.

_________________
Jack (Papagei) spricht | Dean benutzt Zeichensprache | ~Techniken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lionel Sánchez

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   So 3 März 2013 - 19:16

Es war so weit. Lionel Sanchez,bekannt als "Goodfella" war in der Nebeltalinsel angekommen. Seine Ankunft hielt sich jedoch eher ruhig und es wurde kein großer wirbel darum gemacht wie sonst. Grund dafür war die alleinige Ankunft des Goodfellas,der sich sonst immer mit 10-20 anderen Männern hielt. Mit dem hinter gedanken seine rechte Hand Wesker an zu treffen spazierte er durch die Nebeltalinsel,die er schon zuvor etliche male besuchte und wo er auch die ein oder andere Sklavin vergewaltigte. Einer der Stützpunkte der Orginisation befand sich auf dieser Insel was auch der Grund dafür ist das die Marine hier keine Station angesetzt hat. Es war ein perfekter Ort zur Übergabe von Menschen und anderen Lebewessen an ihre Käufer und das perfekte versteck für eine Orginisation wie diese - Die Marine begab sich nie auf diese Insel und Piraten machten lieber einen bogen um sie,denn jeder aussenstehende der sie betrat wurde zum Sklaven.. " Verdammte scheisse,wo ist dieser Kerl.. " Sprach er etwas genervt und hielt ausschau nach Wesker.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
John Wesker

avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Wesker!

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Mo 4 März 2013 - 12:54

Endlich transportierte der Fahrzug jemanden in das Tal der Insel. Das Tal, dessen Klima sich so extrem von dem der restlichen Insel unterschied war einer von vielen Stützpunkten, aber eindeutig gehörte es zum engeren Favoritenkreis des Brokers. Dieser ließ umgehend einige Bedienstete antreten, die sich sofort darum kümmern sollte, dass Sanchez ein warmer Empfang bereitet würde. Wenn jemand wusste, wie wichtig das war, dann war es Wesker. "Er ist hier Thompson. Machen Sie einen guten Eindruck..." sprach er noch ehe er sich stramm stehend einige Meter entfernt vom Fahrstuhl positionierte, aus dem Sanchez jederzeit treten würde. Es war einfach eine Sache der Hirarchie, Wesker konnte nicht einer der ersten Arschkriecher sein, die Sanchez den Empfang bereiteten. Nach Ihm war Wesker immerhin der ranghöchste Menschenhändler. Ebenso galt er als der Zweite in Sachen Skrupellosigkeit, Konsequenz und Intelligenz. Gleich war der Boss also da. Wesker warf noch einen Blick auf Thompson, ob dieser bereits erste Anzeichen von Nervosität aufzeigte

_________________
Momentane Anzahl der durch "Cage" Technik eingesperrten Personen: 77
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dean Thompson
Battle Royal Champion
avatar

Stärkelevel : 3
Theme : Klick

BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   Di 5 März 2013 - 18:34

Dean las die Worte seines Mitstreiters. Scheinbar würde der Anführer jetzt hier auftauchen. Natürlich kochte der Zorn in dem Tauben auf und er wollte an seine Waffen greifen, doch das würde tödlich enden, egal für wen. Schnell schnappte er sich sein Jacket und warf dieses über. Man sollte ja zu mindest halbwegs vernünftig aussehen, wenn man schon seinem Boss begegnet. Er stellte sich leicht versetzt hinter seinen Partner, welcher sich an das Ende eines Art Ganges stellte, um den Chef zu begrüßen. Dean war gespannt, was das für ein Monster sein müsste, um so etwas leiten zu können. Er versuchte jegliche Emotionen zu verstecken, damit seine Tarnung nicht auffliegen würde. Der Chef sollte ja nicht erkennen, dass Dean nur dabei war, um ihn auszuschalten. Nervosität breitete sich ebenfalls in dem jungen Kämpfer aus, doch das war auch klar. Dieser Mann war das Ziel, doch sollte es nicht bemerken, um ihn dann in einem Moment der Unachtsamkeit eine Kugel zwischen die Schläfen zu jagen, doch die Zeit dafür würde noch kommen.

_________________
Jack (Papagei) spricht | Dean benutzt Zeichensprache | ~Techniken~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nebeltalinsel   

Nach oben Nach unten
 
Nebeltalinsel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - RPG :: RPG Zone :: Blues :: Northblue-
Gehe zu: