StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Der "Das Forum ist zwar Tod aber ich schau trotzdem manchmal vorbei"-Thread
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSa 2 März 2019 - 16:53 von Tekka

» NEUER SHIT
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeMo 28 Mai 2018 - 17:48 von Kaito

» Grandline - Neue Welt - Unbekannte Insel
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeDi 12 Sep 2017 - 18:14 von Jack Slater

» GOATjack88
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeMo 21 März 2016 - 22:35 von Jack Slater

» Hearthstone Karten
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeDi 18 Aug 2015 - 19:51 von Gunji

» Fairy Piece
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSa 17 Jan 2015 - 19:32 von Gast

» Harvest Moon
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeDi 30 Sep 2014 - 2:54 von Gast

» Jack Slater VS Kaito Kashira!
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeMo 15 Sep 2014 - 23:50 von Jack Slater

» Chishiki-Akademie/ Schul Rpg
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeFr 27 Jun 2014 - 17:13 von Gast

Links
Information:
Regelwerk
Storyline
Staff
Kampfsystem
Fraktionen
Avatarliste
Hintergrundwissen

Guides:
Teufelsfrüchte
Schwerter
Haki
Formel 6
Fischmenschen Karate
Seimei Kikan

Teilen
 

 Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011

Nach unten 
AutorNachricht
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
Jack Slater

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Empty
BeitragThema: Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011   Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSa 20 Nov 2010 - 13:47

Persönliche Daten
Vorname: Jack
Nachname: Slater
Alter: 25
Geburtsdatum: 16.04
Herkunft: Grove 63, Sabaody
Archipel
Rasse: Mensch
Familie:
Vater: Mazin Slater (tot):
Spoiler:
 


Eineher bedeutungsloser Mann, der Weltregierung immer treu untergeben. Er machte jagt auf Menschenhändler und Piraten die sich auf dem Archipel herumtrieben. Er war ein schießwütiger Kerl, wie man sich so erzählte. Slater bedeutete Ihm nie etwas. Mazin starb weil er als Informant für die Marine entlarvt wurde. Er hinterließ nur einen Sohn nach seinem Tot. Er galt in seinem Umfeld als aufbrausend und prokokativ. Und genau das war eines seiner Probleme. Er konnte seine Klappe nicht halten und machte sich damit viele Feinde. Lediglich sein Sohn empfand etwas nach dem Tot Mazins

Mutter: Amy ???(tot)
Spoiler:
 


Über sie ist nicht viel bekannt. Man weiß, dass sie nach der Geburt von Jack gestorben ist. Es wird behauptet, dass sie eine gute Fechtkünstlerin war. Sie und Mazin waren nicht verheiratet, das Kind war ein „Unfall“. Nach Ihrem Tot kümmerte sich Mazin um den Jungen. Außerdem gibt es Geschichten über sie, von denen man nicht weiß ob sie wahr oder falsch sind, die sie als Auftragsmörderin betiteln, die zu Beginn Mazin töten sollte, es jedoch (wie man sieht) nicht getan hat. Doch das alles sind leere Spekulationen.

Zugehörigkeit: Kaiser(Ex-Marine Vize Admiral)

Körperliche Daten
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Blau
Größe: 202 cm
Gewicht: 125 kg
Blutgruppe: AB-

Charakteristische Daten
Persönlichkeit:
Der Charakter des Kaisers hat sich grundlegend geändert. Zwar hat er seinen zynischen Humor noch immer, doch seine Illoyalität ist Schnee von Gestern. Er verrät nicht, da es wesentlich lukrativer ist, einem Anderen einen Gefallen zu tun, um diesen dann zurück zu verlangen. Eine weitere Charaktereigenschaft ist seine Misanthropie (Menschenfeindlichkeit), die ihn immer wieder in schwierige Situationen bringt. Es sind einfach grundlegende Probleme die der Kaiser mit anderen Menschen hat. Sie sind zu Emotional und zu Rücksichtsvoll und Jack hasst dieses verhalten. Ihm ist es völlig egal, was seinen Mitmenschen passiert, solange man ihn nicht stört. Slater ist ein genialer Stratege und vielen geistig überlegen, sowie vom Kampf besessen, dennoch kennen ihn viele als eigentlich sehr geselligen Kerl, der zwar gemein, aber immer in Feierlaune ist. Alles in Allem ist Jack ein sehr provokativer, impulsiver und gefährlicher Kerl, ohne Mitgefühl, aber durchaus positivem Temperament, welches ihn irgendwie doch sympatisch macht. Er ist mit den Jahren jähzorniger und brutaler geworden, doch nachdem er seinen guten Freund Cypher eben wegen seines Jähzorns tötete kam er wieder zu sich und war endlich wieder der alte!

Ziel:Er will eines Tages auf einer Insel mit vielen schönen Frauen sein. Und jeden Tag genießen. Dazu braucht er einiges an Geld. Darum ist er wahrscheinlich aus der Marine ausgetreten.
Schatz: Keinen
Stärken:
Starke Defensive:
Er ist nur schwer angreifbar, da seine Kampftechnik physischeAngriffe höchstwahrscheinlich abwehrt.
Intelligenz:
Slater hat sowohl einen gut ausgeprägten rationalen Intellekt und durchschaut Pläne schnell. Außerdem ist er vielen anderen geistig überlegen.
Phoenix: I
n der Phoenixform ist allein das Berühren seines Körpers (fürunerfahrene und „Schwächlinge“) tödlich
Ausdauer & Körperkraft:
Slater kann enorm viel physischen Schaden wegstecken und das auch dank seiner enormen Körperkraft, die ihm auch in der Offensive hilfreich ist

Schwächen:
Emotionale Intelligenz:
Slater hat weder Einfühlvermögen noch gute Menschenkenntnis. Er misstraut allem und jedem und hat daher oft Probleme mit Mitstreitern.
Überheblichkeit:
Zwar ist Slater im Kampf sehr Vorsichtig und kämpft gerissen. Allerdingsist er außerhalb eines Kampfes ein arroganter Narzisst.
Abwehrfixiertheit:
Bei dem ganzen konzentrieren auf Verteidigen verpasst er oft die optimale Gelegenheit, dem Gegner zu schaden und lässt den Gegner unnötigerweise am Drücker.
Zurückhaltung: Er kämpft zu oft auf Sparflamme und verliert damit sogar kämpfe, die er vom Kräfteverhältniss her hätte gewinnen können - aus zu großem Respekt vor der Phoenixkraft .

Geschichte

Prolog:
Jack’s Mutter starb als er geboren wurde. Sein Vater zog Ihn auf dem SabaodyArchipel auf. Die ersten Jahre seines Lebens verliefen sehr harmonisch. Slaterhatte es nicht weit zum Marinehauptquartier und sein Vater Mazin nahm Ihn dasein oder andere mal mit, wenn er wieder als Informant arbeitete und Neuigkeitenüber die Piraten auf dem Archipel hatte. Slater freundete sich mit ein paarÄlteren Marine Soldaten an, als er selbst grade mal 5 war. Auf einem Schifffand Slater eine lange eiserne Kette und hielt diese Kette für eine Schlange.Er spielte mit der Kette und vergaß die Welt um sich dabei. Genau in dem Momentals das Schiff Piraten attackierte die scheinbar auf dem Weg zum Archipelwaren. Slater beobachtete wie die Piraten jeden seiner Freunde abschlachtetenund weiter zogen. Nur die Kette blieb übrig. Das Schiff wurde erst nach 3 Tagenwieder aufgefunden. Derweil war es fast eine Freundschaft geworden die denkleinen Jungen und die Kette verband, die Slater „Serpa“ getauft hatte. Die 5Anfangsbuchstaben der Namen seiner Freunde. Die Namen hatte Slater bis heutelängst vergessen. Als man Ihn total ausgehungert mit ins MHQ nahm und Ihm zuessen gab wusste der Junge mit der Eisenkette eines, er wollte unbedingterfolgreicher Marinesoldat werden. Mazin holte Slater am nächsten Tag ab undnahm Ihn wieder mit. Die Kette musste Mazin ihm unbedingt mitnehmen und Slatertat nichts anderes mehr als mit dieser Kette tricks zu lernen. Hier begann einneues Kapitel in Slaters Leben.


Kapitel 1: Der Junge mit der Eisenkette
Slater war schnell bekannt auf den 60er Groves. Er erzählteallen Leuten, dass er eines Tages ein Marinesoldat sein würde und jeden Piratender seinen Weg kreuzte mit der Kette zerschlagen würde. Slater war nun 7 Jahrealt und war als einer der wenigen Kinder auf den 60er Groves ziemlich reif fürsein Alter. Er sprach in dem Alter schon über Kriege, über Taktiken und überdie großen Männer der Marine. Die Kette war sein ewiger Begleiter. Der jungeMann wurde immer geübter im Umgang mit der Kette. So hatte er es geschaffteinen Piraten, der aus einer Anfängerbande war, zu überwältigen und zu fesseln.So feierte man den kleinen Jungen. Doch eines Tages fand man einen erdrosseltenMarinesoldaten im 63sten Grove. Und die abdrücke auf dem Hals des Mannesdeuteten auf eine Eisenkette hin. Auf die Frage hin, wer diesen Mann umgebrachthaben könnte, sagte ein jeder, der noch vor wenigen Tagen diesen jungenfeierte: „Der Junge mit der Eisenkette“. Mazin und Slater waren seit diesem Tagim Grove verhasst. Als Slater 8 war wurde es immer schlimmer. Es starben immerwieder Marinesoldaten durch erdrosselung und immer wieder beschuldigte manSlater. Nur hatte nie einer ihm etwas nachweisen können. Und nie versuchteeiner es ihm nachzuweisen.

Kapitel 2 : Mazin’s Tot – Geburt eines Kriegers

Mit der Zeit wurde aus dem eigentlich freundlichen Gemüt desJungen ein verbittertes Kind. Von vielen gehasst begann auch er zu hassen. Erverabscheute diese Menschen. Wie dumm sie doch waren. Sie beschuldigten einenkleinen Jungen, tapfere Marinesoldaten erdrosselt zu haben. Und wenn er sichwortgewandt verteidigte so machte man sich über Ihn lustig. Und das nur, weildie Menschen zu dumm waren ihn zu verstehen. Er war ja nur ein Kind. Slaterverbrachte immer mehr Zeit damit die Bücher seines Vaters zu lesen. Sie warenGeschenke der Marine. Heldengeschichten über die größten Krieger der Marine.Slater las 5 Tage am Stück und ernährte sich von den Broten die sein Vaterbesorgt hatte. Er las ohne zu registrieren, dass er die ganze Zeit allein war. Es klopfte an der Tür unddie Botschaft wurde überbracht. „Dein Vater Mazin wurde von Piraten ermordet,als er sich in den anderen Groves rumtrieb“. Slater brüllte auf und schlug aufden Marinesoldaten ein. Die Bewohner des Groves sahen ihm zu und sahen sichselbst natürlich in Ihren Beschuldigungen bestätigt. Dieser Junge war derMörder.

Kapitel 3: Der Arrest
Slater wurde unter Arrest gesetzt. Er blieb in Grove 60.Jedoch sperrte man ihn in das Haus und er wurde nur wenig ernährt. Er feierteso seinen 10en Geburtstag nur mit Serpa und sich selbst. Der Hass auf Menschenwurde durch die Lektüre die er hatte nicht gerade gemindert. Heldenhaftbetitelten sie Piraten. Sie erzählten die Geschichten von Piraten die tapfereKrieger töteten und verherrlichten Ihre taten. Die Menschen waren schlecht. Unddie Piraten waren bestien! Slater lernte mit der Kette immer mehr. Er zerschlugden Boden und hatte schon eine Höhle in den Boden gestanzt. Die Bewohner desDorfes öffneten Ihm die Tür und baten Ihn heraus. Der 10-jährige Junge warverstört und gehässig. Alle um Ihn herum sollten sterben. Doch dann die Wortedie den Wendepunkt bedeuteten. „Wir haben den Mann gesehen, der die Männererdrosselt hat. Auch er hat eine Kette. Er ist ein Marinehunter Pirat. Dereinzige seiner Bande, wie es scheint. Er behauptet er hieße Jack Slater.“
Slater’s Lachen hallte über die Groves „Ihr verfluchtenRatten habt mich 2 Jahre hier eingesperrt, weil ein Pirat euch hinters Lichtgeführt hat?“.

Kapitel 4: Ein Leben in Saus und Braus
Von diesem Tag an genoss Slater seinen Status. Die Leuteschuldeten Ihm was und das nutzte er aus. Er ließ sich jeden Tag essen bringen.Und wuchs besser auf als er es sich je hätte erträumen lassen. Als er 13 wurdebekam er auch jedes Mädchen das er wollte. Er sah doch gut aus. Mit 15 hatte erauch die ein oder andere Freundin. Doch was Festes wollte es nicht werden.Slater war dafür nicht gemacht. Er war mittlerweile zum Mitglied der Marinegeworden. Und galt als Wunderkind. Zumindest als talentiert. Er trainiertejeden Tag sehr hart um seinen Körper zu stählern. Er verbesserte die Technikmit seiner Kette. Und man schenkte ihm eine Schlange. Sie sollte die Kette alsseinen einzigen Freund ersetzen. Doch Slater nutzte seither nur ihr Gift fürseine Kette. Er führte ein Leben in Saus und Braus und als Marinesoldatentwickelte er sich prächtig.

Nebenstory: Warum hast du eigentlich so viele Piercings undTattoos, Eisenkette?
„Naja, ich habe in meiner Jugend meine verloren gegangeneKindheit ersetzen wollen und habe meine Jugend so exzessiv wie möglichdurchlebt. Ich hatte viele Frauen, viele Partys und eben viele Freunde. Diemich zwar alle nicht interessiert haben, aber ich schien im Dauerrausch ganzerträglich zu sein. So geriet ich an einige Straßenkinder die diesen Stilhatten. Ich fand den Stil todschick und dachte mir. Warum nicht? … so habe ichauch begonnen mich selbst zu Piercen. Sowie, mir selbst Tattoos zu stehen. Ich schätze ich binganz gut darin. Jetzt hab ich einen unverkennbaren Style. Und sehe einfachcooler aus als Typen wie du.“

Kapitel 5: Serpa wurde gestohlen!
Mit 16 verließ er den Archipel um endgültig Mitglied derMarine zu werden. Auf seinem Schiff stieg er schnell zum Offizier auf. Erattackierte immer erfolgreicher werdend Piratenschiffe bis er schließlich aufdem Schiff des Vize-Admirals dienen durfte. Mit 19 war er schon Flagoffizierund galt als sehr fähiger Konteradmiral. Seine Fähigkeiten wuchsen stetig under setzte sich nun das Ziel selbst eine Teufelsfrucht zu besitzen. Doch ersollte noch einen Rückschlag erleben. Es war sein 20ster Geburtstag. Slaterfeierte auf seinem Schiff. Als er am Nächsten Morgen aufwachte war die Ketteweg. Man hatte sie gestohlen. Slater drehte durch und verließ das Schiffallein….Er wollte diesen Dieb finden!

Kapitel 6: Konteradmiral Jack “Eisenkette” Slater vs. Pirat Jack„The Violent“ Slater
Es dauerte 2 Jahre bis Slater die Spur des Diebes bis zu demMann verfolgen konnte, der seinen Vater umbrachte. Ein 40 jähriger Pirat, dersich selbst Jack „ The Violent“ Slater nannte. Auch er nutzte eine Kette imKampf. Doch schien er keinen Wert auf sie zu legen. Er hatte oft seine Waffegewechselt und war nicht ansatzweise so geübt mit ihr wie „Eisenkette“ Slater.Slater fand seinen Namensvetter, den Piraten, in seiner alten Heimat, demSabaody Archipel. Eisenkette stand vor Violent und trug diese Kette mit sich.Eine gewöhnliche Eisenkette. Ohne Schlangenkopf. Er brüllte wie verrückt nachseiner alten Kette und so entfachte der Kampf der Namensvetter. Eisenketteraste auf den Gegner zu und die Ketten verfingen sich ineinander. Eisenkettebrauchte nur wenige Sekunden um die Wirbelsäule seines Gegners zu brechen. DerKampf war unspektakulär, doch dieses Piraten würdig. Er hatte es nicht andersverdient als total gedemütigt zu werden. Slater war auch kein Mann der kämpfein die Länge zog.

Kapitel 7: Der Dämon mit der Feuerpeitsche.
In einer Nacht, die unheimlicher nicht scheinen konnte hieltdie Besatzung des Schiffes den Atem an. Der Konteradmiral Slater trat an seinenKameraden vorbei und blickte auf die Insel. Ein sehr fähiger Pirat trieb dortsein Unwesen. Slater, welcher ohnehin sehr belesen war, erkannte was seinGegenüber trieb. Doch die Marinemänner betitelten ihn als „Dämon mit derFeuerpeitsche“. Slater lachte amüsiert auf und sprach „Ihr lest zu vieleMärchenbücher“. Er legte die Kette um seinen Hals und raste auf die Insel zu.Der Pirat sah dem Konteradmiral starr in die Augen. Mit einem Grinsen sprachSlater „ Du nutzt dein Haki für die Stärkung der Peitsche. Und wie es aussiehtein Feuerdial um die Peitsche entflammen zu lassen. Die Peitsche selbst scheintaus Feuerbeständigem Material zu sein“. Slaters Erklärung wurde belächelt, dannattackierte der Pirat. Slater riss die Augen auf und keuchte auf als diePeitsche ihn beinahe Zweiteilte. Er ging zu Boden. Als er aufstehen wolltejagte der Pirat die Peitsche immer wieder über den Rücken Slaters. Bis Serpa,seine Kette ihre scharfen Zähne plötzlich um die Kehle des Piraten gelegthatten und den Kopf dieses Mannes vom Körper trennten. Slaters Augen glühtennun förmlich als er sich wieder umwandte und auf den Piraten sah. „Ich wusstees…“. Die Marinesoldaten jubelten auf, genau so wie all die Inselbewohner.Slater war so etwas wie ein Eintagsheld. Er wurde zurück ins Schiff gehievt undder Marine wurde Bericht erstattet. Slater machte seinem Namen alle Ehre undbekam Besuch von einem Vize-Admiral. Slater grinste jenen an und Sprach„Haki…ich habe es…“. Slater sprach davon Fremdgegenstände Stärken zu können.Der Dämon mit der Feuerpeitsche hatte kaum eine Chance als die Kette ihrenmächtigen Griff um seine Kehle legte. Vielleicht war es nicht perfektioniert.Doch er war dem Vize-Admiral damit überlegen. Slater spuckte dem Vize vor dieFüße und sprach erhobenen Hauptes: „Ich werde der neue Vize-Admiral!“

Kapitel 8: Vize-Admiral Jack „Eisenkette“ Slater
„Ich werde der neueVize-Admiral…Du solltest lieber verschwinden, wenn du deinen Rang nichtverteidigen kannst“. Der Vize-Admiral war in wenigen Zügen überwältigt undSlater hatte seinen Posten damit wohlverdient erhalten und vom heutigen Tagean, kannte man Ihn als Vize-Admiral Jack Slater. Und endlich bekam er was erwollte. Im MHQ angekommen bekam wurde er gebührend empfangen und feierteausgelassen. Am nächsten Tag erwartete man ihn schon. „Deine Lieferung ist da,Eisenkette“. Slater wusste was nun folgen würde. Eine wahre Erfolgsgeschichte,wie ihm schien. Jetzt wurde ihm diese eigenartige Kiste überreicht. Slaterlachte laut auf, als er die Kiste öffnete und fragte „Was ist das für einFrüchtchen?“. Es war die Phoenix Frucht. Eine Zoan- Frucht mit ganz besonderenVorteilen.„Verehrte Marine, von heute an, habt ihr eine weitere perfekte Waffeim Kampf gegen dieses Piratengesindel! – jetzt brauch ich nur noch einenSeestein. Von dem Tag an, bin ich der perfekte Soldat! „ … Er konnte ja nichtahnen, das daraus nichts werden sollte.


Neben der Story: Warum bist du so ein illoyales Arschloch?
„hmm, interessante Frage. Im Grunde sollte ich ja der Marinetreu bleiben. Das hatte ich auch vor. Aber irgendwie gefiel mir diese dämlicheHirarchie nicht. Ich sollte Männern dienen die einfach keine Eier haben. Wennich mal ab und zu ein paar Unschuldige erledigt hatte, war gleich ein großerAufruhr im MHQ. Darum bin ich auch nur Vize-Admiral geworden….schätz ich mal“

Kapitel 9 : Ex-Vize Admiral Jack „Eisenkette“ Slater.
Slater suchte eine Insel auf, auf der sich der PiratenkaiserShikei aufhalten sollte. Er trat mit seiner Elitetruppe auf. Konteradmiräle& Co. Waren mitgereist um Slater, den neuen Helden der Marine, dabei zusehen, wie er den Kaiser erledigte. Doch Slater spielte ein Spiel mit demKaiser. Und verlor sein Spiel, was Ihn dazu zwang, sich der Crew des Kaisersanzuschließen. „Folgerichtig“ erledigte Slater seine eigene Einheit, verrietdie Marine damit nicht nur, sondern griff sie an und zog mit Shikei und Misaweiter. Er galt von nun an als der Vize-Käptn der Charming Extinction Crew. Erkonnte seine Crewmitglieder nicht leiden. Doch er musste sich mit der Situationabfinden und führte von da an einfach seinen jugendlichen Lebensstil alsmürrischer Faulenzer weiter. Er bekam seinen Seestein nun wahrscheinlichsowieso nicht.
---


Kapitel 10: Die C.E.C. &Jack
Slater wurde ein Teil der C.E.C.und damit begann er einen neuen Lebensabschnitt. Aus Slater wurde ein gefürchteter Pirat. Egal an welchem Ort er auftauchte, überall versuchte man ihn zu meiden. Vor Allem, wenn er mit Shikeiaufkreuzte war Chaos vorprogrammiert. Die beiden Piraten galten schnellals das perfekte Duo. Niemand konnte sichmit Ihnen messen, wenn sie ihreFähigkeiten kombinierten. Slater verbesserte seinen Kampfstil stetig undwurde von Tag zu Tag stärker. Seine Techniken waren sogar auf den Teamkampfmit Shikei abgestimmt. Die Beiden zogen lange umher und nahmen jede Feier, jede Frau mit, die ihren Ansprüchen genügten und genossen ihrenStatus als hochrangige Piraten. Slater traf auf Acid,
und dieser schien ein ganzfähiger Kämpfer zu sein. Also lud er Acid ein, Mitglied der C.E.C. zu werden. Dieser trat bei. Und weiter ging es. Es folgte eine Feier die Andere. Dann traf Jack auf Johanna. Das Mädchen das ihn zu seiner Jugendzeit soviel „Spaß“ bereitete. Jackstellte Johanna Acid vor und die Beiden lernten sich kennen. Jack selbst verbrachte den restlichen Abend damit sich vollaufen zu lassen. Auch wenn das genau das Leben war, das Jack immer wollte, hatte er es sich selbstzerstört…

Kapitel 11: Kampf auf Kampf
Slater trat in seiner Rolle alsVize-Kapitän der C.E.C. immer wieder in „den Ring“. Tag auf Tag verging und Slater stellte sich jeden Tag mindestens EINEM Gegner. Er begann mit unwichtigen Piraten, deren Kopfgeld um die 20 Millionen lag. Doch dann begann er mit ernst zunehmenden Gegnern. Huya, der Knochenteufel war der Nächste, den Slaterkonfrontierte. In einer Bar auf Water Seven begann der Kampf
Slater kämpfte lange aufSparflamme während sein Gegner sich auspowerte. Das war die perfekte Gelegenheit umeinen Gang hoch zu schalten. Huya stellte sich allerdings selbst ein Bein als er völligvon Kräften zu Boden ging. Er konnte jedoch verhindern, dass Slater ihn tötete indem ersich in einem Schutzwall aus Knochen versteckte. Slater war zu Huya’s Glückbereits von Shikei zur Innenstadt beordert worden. Dort fand ein Kampf zwischen mehreren hochrangigen Marinemitgliedern und Shikeistatt. 2 Aktionen des C.E.C. Teams und Water Seven wurde in Schutt und Asche gelegt. Daraufhin reisten Shikei und Slater nach Banaro Island. In Banaro Island traf Jack auf Yuki. Jack verarztete diese, um Shikei einen Gefallen zu tun, forderte im Gleichen Atemzug aber, dass sie ihm einen Gefallenschulde. Als Shikei von der Bildfläche verschwunden war, attackierte Jack Yuki, wissend,dass diese noch immer geschwächt war. Die Gelegenheit für Jack eine Kaiserin zu töten.Doch sie konnte gut dagegenhalten. Und nicht nur das. Sie zwang Slater dazu, den Luftkampf aufzugeben.Doch am Boden konnte keiner der Beiden eine Entscheidung hervorrufen. Das warfür Slater der Moment um abzuhauen. Slater hatte nun die
Kämpfe gegen Huya, die Marineleute und Yuki in den Knochen. Dennoch ließ er sich auf einen Straßenkampf ein. Erverzichtete auf den Einsatz seiner Waffe und Seiner Teufelsfrucht… Blöde Idee.

Kapitel 12: Slater’s Tod – Wie einPhönix aus der Asche.
Acid musste mit ansehen, wieSlater zu Boden ging und seinen Verletzungen erlag und selbst
die Kaiserin Yuki trauerte umJack. Acid’s Trauer hatte jedoch enorme Auswirkungen. Acid kontaktierteJohanna, diese brach zusammen und attackierte den Admiral Cypher. Nach dem TodeJohanna’s nahm Shikei die Kette an sich. Als diese Kette schließlich wieder zuihrem rechtmäßigem Besitzer Jack übergeben wurde, geschah unglaubliches. In derKette befand sich ein Knochen von Jack. So hatte Jack nämlich die Möglichkeitauch die Kette zu einem Pendant des Phönix zu machen,sie wurde zu dem flammenden Schweif Jack’s wenn er die Technik: Killing Spreeanwandt. Als die Kette also Kontakt zu dem leblosen Körper Jack’s hatte,brannte dieser Körper zu Asche nieder und begann zu glühen. Dann stieg er hoch, der Feuervogel Jack. Daswar es, was er Johanna gesagt hatte. „"Diese Kette ist nicht nur meine Waffe, sie ist meine Lebensversicherung...Erinnerstdu dich an die Legende über den Phönix aus der Asche? .. Diese Kette wird dieseLegende wahr machen...und wenn das geschieht, wird der Feuervogel die Welt inAtem halten" Jack war zurück und hatte eine Überraschung für Shikeiparat. Seine Energie war umgehend zu spüren. Sie war reiner als sie es je war. Jack hatte diesgeplant. Die Tatsache, dass Acid die Kette an sich nahm hatte den Plan beinahe vereitelt.Shikei, der Slaters Plan erkannt hatte, holte die Kette genau deshalb zurück. So würde er seinen Vize-Kapitän wieder zu einem mächtigen Teil seiner Crew machen. Zu einem mächtigeren Teil sogar!
Es dauerte sogar ein paar Tage bis Jack bemerkte, dass er durch die Wiedergeburt größer wurde. Zwar nur ein paar Zentimeter, doch sie symbolisierten die größere Kraft in ihm!

Kapitel 13: Kaiser Jack & Die Fallen Phoenix Crew.
Jack und Shikei waren sich nach einiger Zeit darüber im Klaren, dass 2 ebenbürtige, gleichstarke "Piraten" niemals verschiedene Ränge haben durften. Es passte einfach nicht. Sie handelten etwas aus. Sie gründeten die Charming Extinction Corporation unter deren Flagge nun 2 Divisionen unter der Führung des jeweiligen Piraten agierten. Als Jack die Fallen Phoenix Crew gründete hatte er nichts als ein billiges Schiff, doch der Phönix war nicht auf ein Schiff angewiesen. Ein Statussymbol musste dennoch her. Und damit dies auch Sinn ergab stellte er sich eine Crew nach seinen Vorstellungen zusammen. Er bot Yuki an, in seine Division zu kommen und sie akzeptierte. Und Jack wollte die Besten haben. Sein ewiger Rivale Cypher Jackson, mit dem er sich seit seiner Zeit als Vize-Admiral bekriegte, sollte der Vize-Kapitän werden. Die Weltregierung bekam Wind von der Macht die Jack mittlerweile hatte und man "krönte" ihn zum Kaiser und damit heißen Favoriten auf den Titel des Piratenkönigs. Jack holte auch den Freshman mit in seine Crew und war weiterhin auf der Suche nach ein paar feurigen Gesellen die seine Crew verstärken konnten....

Kapitel 14: Totale Dominanz - Der Herrscher der Lüfte
Einst war es die Kaiserin Yuki, die über die Lüfte herrschte wie kein Anderer. Jack hatte es vor längerer Zeit auch nicht schaffen können sie im Luftkampf zu bezwingen. Aber seine Kampfkünste waren mit der Zeit so gut geworden das es für Jack mittlerweile ein leichtes war mit Yuki mitzuhalten. Sie waren sich in der Luft ebenbürtig. Yuki vielleicht die grazilere Technikerin, Jack hingegen war der stärkere und schnellere. Er hatte also keinerlei Verwendung mehr, für eine Frau in seiner Crew, deren größte Vorteile längst nichts mehr im Vergleich zu denen Jacks war. Er wurde von den Medien zum Herrscher der Lüfte ernannt und nachdem Jack Yuki erledigt hatte gab es auch keinen Zweifel mehr daran, das er der unangefochtene Herrscher der Lüfte sein würde.

Während seine Fähigkeiten sich also immer weiter ausbildeten wuchs auch die Macht der CEC. Unter neuer Führung und Struktur erschuf Jack eine absolute Elite. Jack war der geborene Anführer und hatte binnen kürzester Zeit keinen Zweifel mehr daran gelassen, dass er der wahrscheinlich mächtigste Mann auf dieser Welt war. Klar, es gab einige wenige die ihm im Kampf das Wasser reichen konnten, es gab jedoch niemandem mit so viel Einfluss. Die Piraten schlossen sich nach und nach in immer größeren Anzahlen der CEC an, verloren jedoch ähnlich schnell ihr Leben, denn sie hatten unglaubliche Aufgaben. Sie mussten Samurais, Admiräle und Co. angreifen, gegen sie bestehen. Sollten sie den Kampf verlieren, waren sie kein teil der CEC mehr, stünden nicht mehr unter Jacks Schutz und waren also von dem Moment an ein gefundenes Fressen für die Weltregierung.

Durch geschickte Bündnispolitik und dem ein oder anderen zweifelhaftem Geschäft erlangte Jack nun auch politischen Einfluss. Er trägt einen Koffer mit sich, von dem behauptet wird, es wäre die mächtigste Waffe der Welt. Das steigerte die Macht der CEC noch weiter. Die FPC (also eine der beiden Divisionen der CEC) wuchs ebenfalls weiter und bestand nun aus einem ehemaligen Samurai (Kazuma), einem ehemaligen Admiral (Cypher), einem Kaiser (Jack) und dem Vize Kapitän der Kaiserbande Shikeis (Clout).

Der Herrscher der Lüfte, der Anführer der dominantesten Macht auf der Welt scheint einfach nicht mehr aufhaltbar.


Adminangaben
Avatarperson:
"Jimmy" // Ozzie Taylor Morris (der grund für meine tausend Edit's -
Aus keinerlei Anime/Manga sondern ein Charakter den ein Deviantart
Account erfunden hat (ID Boomer) Link: http://th05.deviantart.net/fs70/PRE/f/2010/094/2/9/I__m_Trained_In_The_Dirt_by_Id_Boomer.png
Regeln gelesen: Ich bin schlau
Warst du schon im alten Forum aktiv?: Nicht Lang, aber ja
Wenn ja, wen hast du da gespielt? Vize-Admiral Jack Slater

Hab durch das umbauen der Bewerbung die beiden langen Sidestorys gelöscht. Damit habt ihr noch noch 1/3 der Story zu lesen. Ist sozusagen die Geschnittene version ohne Bonusmaterial und unveröffentlichter Szenen


Zuletzt von Jack Slater am Sa 26 Nov 2011 - 13:23 bearbeitet; insgesamt 20-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
Jack Slater

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Empty
BeitragThema: Re: Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011   Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSa 20 Nov 2010 - 14:19

Technikblatt


Stärkelevel: 3/3

Teufelsfrucht:
Name:Vogel-Vogel-Frucht (Tori Tori no Mi) Modell: Phönix
Art:Krypto Zoan
Form:Passionsfrucht
Beschreibung:Im Gegensatz zu den anderen Zoan-Nutzern kann er sogar nach belieben
bestimmte Teile seines Körpers wie die Füße oder Arme in die jeweiligen
Pendants des Phönix verwandeln. Sein Körper ist nicht automatisch
unverwundbar und er kann getroffen werden, wenn er überrascht wird. In der Phönixform hat
er dennoch die Vorteile die ein Logiafruchtnutzer hat, denn er kann damit physischen Angriffen
entgehen. Außerdem ermöglicht es die Frucht durch anwenden der Flügel des Phönix' zu fliegen. Die Verletzungen
des Nutzers dieser Frucht verheilen rapide. Er regeneriert unheimlich schnell und wird somit schneller wiederstark

Teufelsfrucht Beherrschungsstufe: 9/10

Kampfstil:
Slater hat einen sehr speziellen Kampfstil. Im Kampf ohne Waffe & Teufelsfrucht ist er ebenfalls ein starker Gegner. Die da angewandte Kampftechnik, wird natürlich auch im Kampf mit Waffe und Teufelsfrucht eingesetzt. Die Technik ist auch bekannt unter dem Namen Combat Sambo. Sambo selbst ist eine Mischung aus verschiedensten Kampftechnik und wurde nur einigen mittlerweile ausgestorbenen Elite-Einheiten der Weltregierung beigebracht. Slater lernte es im Alter von 14 und wurde seither darin ausgebildet. Er kombinierte die sehr auf Griffe ausgerichtete Kampftechnik mit eigenem Street Fight Stil. Harte Konter und Gegenschläge sollten die Abwehr unterstützen. Eine sogenannte Aktive Abwehr. Der Kampf mit der Kette allerdings macht es kaum noch nötig auf die Grifftechniken zuzugreifen - doch als Koordinationstraining ist es perfekt (z.B. Chi Sao zu machen - eine Trainingseinheit bei der die Koordination & die Reflexe geschult werden).
Der eigentliche Kampfstil ist natürlich wesentlich ausgereifter und "größer". Jack kämpft zu Beginn des Kampfes gern auf Sparflamme und kämpft ruhig und eher Defensiv. Selbst wenn er eine stärkere Attacke ausführt setzt er den Gegner weiterhin mit weniger anstrengenden Angriffen unter Druck, da seine stärksten Attacken ziemlich Modusfixiert sind (vgl. Morbid Angel, Rompeprop, Killing Spree - wobei der Killing Spree das Einsetzen weiterer Attacken eigentlich ausschließt).
Jack ist, wie die meisten bereits wissen ein sehr gerissener Taktiker und Kämpfer. So kämpft Jack (manche werden es kennen) mit dem sogenannten "kalkulierbaren Schaden". Durch die Fähigkeit seiner Teufelsfrucht kann Jack beim Kalkulieren des Schadens sogar ein wenig den Schaden drücken. Jack regeneriert sich, nach Verletzungen unglaublich schnell und hat ohnehin schon eine unglaubliche Ausdauer. d.H. wenn Jack einen Gegner vernichten will attackiert er so, dass er sich selbst auch verletzen könnte, dem Gegner aber kaum Chancen lässt sich zu retten und ihn damit mit kaum Problemen erledigt, um sich anschließend zu regenerieren. Sollte der Gegner das überstanden haben, kann der wiederstarke Jack noch mal loslegen, während der Gegner immer Schwächer wird. Die Kette ist eine sehr gefährliche Waffe Jack's. Durch das Busoushoku kann Jack die Kette soweit stärken, dass sie mächtige Druckwellen aufbaut. Durch diverse ohnehin schon starke Abwehrtechniken ist Jack nur schwer anzugreifen, kombiniert er diese mit dem Haki ist er kaum noch zu treffen. Außerdem kann Jack unter bestimmten Bedingungen sein Haki frei einsetzen und den Urkörper eines Teufelsfruchtnutzers angreifen. Zusätzlich hat Jack an Körperkraft mehr und mehr gewonnen und zählt nun zu den 3 kräftigsten Kämpfern der Welt - Das ohne Rücksicht auf Technik, Frucht oder ähnliches.
Die Kombination dieser ganzen Komponenten machten aus Jack zurecht einen Kaiser.

Techniken des Kampfstils:

Name:Phoenix Spear
Stufe:1
Wirkung:Dies ist die einzige Stufe 1 Technik, in der Slater die Phönixform anwendet. Außerdem gilt sie als die Offensivste. Er verwandelt sich vollständig in den Phönix und rast
mit der ohne viel Anstrengung maximal zu erreichenden Geschwindigkeit auf den Gegner zu um ihm
zum Einen mit dem Feuer des Phönix Schaden zuzufügen und zum Anderen mit der Wucht des Treffers


Name: Dysthemia
Stufe:1
Wirkung: Eine der vielen Abwehrtechniken Slater's. Slater wirbelt die Kette, Serpa, in hohem Tempo um seinen Körper und kann damit den Nahkampf verhindern und Fernangriffe von sich weglenken. Bei dieser Technik kann dem Gegner geschadet werden


Name:Pull The Plug
Stufe:1
Wirkung: Slater setzt diese Technik nur bei Fernangriffen (z.B. Blitze) ein. Er peitscht mit der Kette dem Angriff entgegen und kann durch schnelles Bewegen der Kette, den Angriff umleiten. Diese Technik ist nur möglich, wenn Slater genug Zeit bleibt.


Name:Playcorpse
Stufe:1
Wirkung:Slater legt die Kette regungslos zu Boden und wartet auf Reaktion des Gegners. Sobald dieser sich nähert, peitscht die Kette auf und wehrt damit möglicherweise Angriffe ab und kann gleichzeitig Kontern. Bei dieser Technik entsteht eine Druckwelle, die sich gerade nach vorn richtet. Beim Einsatz dieser Technik ist die Rekonvaleszenzzeit extrem verringert, da Jack sich hierbei stark generiert

Name:Spirit Crusher
Stufe:1
Wirkung:Slater wickelt die Kette um eine der beiden Fäuste und schlägt mit dieser Faust auf den Gegner ein. Diese Technik ist eine seiner am häufigsten genutzten Techniken.

Name: Martyr
Stufe: 1
Wirkung: Slater setzt die Kette folgendermaßen ein. Ein Angriff wird durch einen Gegenschlag auf hohe Distanz abgewehrt. Die Kette wird nach vorn gestoßen und der Schlangenkopf soll den Gegner Treffen. Ein Treffer mit dem Schlangenkopf hätte die gleiche Härte eines Faustschlages von Slater, dazu kommt, dass der Schlangenkopf mit Stacheln versehen ist.

Name: Come to Daddy
Stufe:
1
Wirkung: Ein Kombinationsschlag mit der Kette. Sie wird in verschiedenen Variationen auf den Gegner zugeschlagen. In Kombination mit Rompeprop ist diese Attacke eine der gefährlichsten Überhaupt, da bei diesem Angriff bis zu 100 Druckwellen entstehen. Ohne Rompeprop ist dieser Angriff nur geringfügig Kraftaufwendig und eher durchschnittlich Durchschlagskräftig

Name:Killing Spree
Stufe:2
Wirkung:Eine der gefährlichsten Attacken Slater's. Er setzt die Kette ein und geht in die Phönixform über. Die Kette wird bei dieser Technik selbst zum Teil des Phönix (dank des Knochensplitters in der Kette). Als peitschender Schweif eingesetzt kann Slater die Kette nun im Flug auf den Gegner peitschen. Diese Technik beinhaltet Defensive und Angriff, da Slater in der Luft nur schwer zu fassen ist, vor Allem, wenn der Schweif auf den Gegner einpeitscht.


Name:Morbid Angel
Stufe:2
Wirkung:Slater steigt in die Luft. Dank der sehr guten Beherrschung seiner Teufelsfrucht hat er gelernt die Arme von den Flügeln zu trennen. Er konnte diese Form so jedoch nicht lange halten, da sie extrem viel Konzentration kostet, seit der Wiedergeburt ist es ihm jedoch ein Leichtes einen gesamten Kampf in dieser Form zu bleiben. In dieser Form steht Slater in der Luft und ist sehr mobil. Da nur die Flügel und der Rest seines Körpers nicht in der Phönixform ist, kann er von dort aus uneingeschränkt so kämpfen, wie am Boden. Dabei kann er also auch die gewöhnlichen Angriffe mit der Kette einsetzen. Auch die Flügel fungieren hier als Waffe, sie wachsen stetig an und der Anwender kann sie aufheizen. Mittlerweile kann er in der Form sein Haki einsetzen.


Name:Rompeprop!
Stufe:2
Wirkung:Slater konzentriert die Energie des Phönix ohne in die Form des Phönix zu wechseln im Körper. Bei Einsatz dieser Technik wird der Körper beinahe Transparent. Man sieht die Energieströme durch seinen Körper fließen. Bei dieser Technik fokusiert sich Slater auf den Kampf im Stand. Er wehrt Angriffe mithilfe der Kraft des Phönix ab, ohne in die Phönixform zu wechseln. Als weitere Erläuterung:
Normale Kraft : x
Phönixkraft: y
Rompeprop: xy
Da die Beiden Fähigkeiten zusammenwirken.
Der Nachteil ist, dass Slater in der Form extrem Anfällig für Schaden ist. Ein Treffer würde Slater schon aus der Bahn werfen. Jedoch ist Slater in dieser Form kaum zu treffen. Er ist stärker, schneller und gefährlicher als sonst. Seine Standartattacken werden durch die Kraft mit Druckwellen verstärkt und dadurch werden Fernangriffe möglich. Außerdem ist Slater in der Lage sein Busoushoku Haki einzusetzen.

Name: Fallacy Dominion
Stufe: 2
Wirkung: "Gerade mal" 15 Sekunden Zeit braucht die Vorbereitung auf diesen Angriff. Daher tut Slater vor dem Einsatz dieser Technik oft so, als wäre er geschlagen. Sobald er Kraft gesammelt hat, greift Slater mit einer speziellen Variation des Phoenix Spear an. Slater wird dabei so schnell, dass die Umgebug in Mitleidenschaft gezogen wird (immens!). Druckwellen zerstören oberflächen und der Körper des Phoenix wird bei dieser Technik um ein dreifaches Größer. Hierbei zollt Slater hohen Krafttribut. Ein Treffer jedoch ist unbedingt zu vermeiden! Der Schaden wäre gigantisch

Name: Inhume Airplane Crash
Stufe: 2
Wirkung: Eine selbstzerstörerische Attacke mit hohem Risikofaktor aber sehr vielen Vorteilen!
Jack fliegt in der Phönixform in die Luft und konzentriert dabei soviel Energie wie nötig um zu explodieren. Je nach Höhe des Flugs kann sich der Funkenregen über weite Strecken ausbreiten. (Dabei kommt es darauf an, ob man Jack nun die Chance lässt weit zu fliegen oder nicht - Die Geschwindigkeit des Aufsteigens ist hierbei natürlich absichtlich erhöht.
Der Zweite Teil der Technik ist erst möglich, seitdem Jack die Phönixfrucht beinahe perfekt beherrscht. Er regeneriert sich aus einem kleinen Teil der regnenden Funken und kann daher an jedem erdenklichen Ort wieder auftauchen. Die vollständige Regeneration dauert allerdings ca. 3 Sekunden. Genug Zeit für einen Gegner ihn zu erledigen, da Jack in dem Moment ungeschützt und wahrscheinlich ausgepowert ist.


Name:Master Exploder
Stufe:3
Wirkung:Er hat diese Technik noch nie eingesetzt, daher existiert sie nur theoretisch.
Er nimmt die Phönixform an und sein Körper wird komprimiert (d.h. so klein wie ein Tennisball). Dann rast er auf den Gegner zu und beim Aufprall wird die GESAMTE! Energie Slater's auf den Gegner entladen und verursacht eine gigantische Explosion! Slater könnte bei dem Angriff sterben!

Name:
Phönix aus der Asche
Stufe: 3
Wirkung: Anders als der Master Exploder, ist diese Technik ziemlich speziell. Sobald Slater's Körperkraft ein ende findet, ist sie einsetzbar. Slater ersteht wieder auf mit voller Kontrolle über sein Busoushoku Haki. Die Eisenkette ist dann in der Lage Logiafruchtnutzer (usw.) erheblichen Schaden zuzufügen!




Waffen:

Name:Serpa
Art: Differenziert metallbeschichtete Eisenkette
Aussehen:Eine ca. 8 Meter lange Eisenkette mit einem eisernen Schlangenkopf an der Spitze
Beschreibung:Die Eisenkette begleitet Slater schon seit seiner frühen Kindheit. Sie ist der Hauptbestandteil seines Kampfstils und wird von ihm immer eingesetzt. In der Kette ist ein Knochensplitter Slaters (um genau zusein das Steißbein), weshalb die Kette selbst zum Teil Slaters und damit zum Teil des Phönix werden kann. In der Form des Phönix wird sie daher zum schweif, daher musste Slater auch ein Teil seines Steißbeins aufgeben.
Die Kette wurde durch einen begabten Metallspezialisten mit einer Flüssigkeit beschichtet, die der Kette enorme Härte schenkte. Die Flüssigkeit bestand aus den härtesten und ideal zusammenarbeitetenden Metallen die die Kette zwar schwerer aber Härter machen
Beherrschung: (9/10)

Somstige Gegenstände:
Viele Ringe und Halsketten ohne wirkliche Bedeutung


Zuletzt von Jack Slater am Mo 5 Dez 2011 - 22:22 bearbeitet; insgesamt 24-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lionel Sánchez

Lionel Sánchez

Stärkelevel : 4

Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Empty
BeitragThema: Re: Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011   Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSa 20 Nov 2010 - 15:19

Technick Bereich - Angenommen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pedrohks Kinoshy
Legende
Pedrohks Kinoshy

Stärkelevel : 5

Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Empty
BeitragThema: Re: Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011   Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSa 20 Nov 2010 - 15:54

Ich find dass mit den Familien zu wenig um ehrlich zu sein..auch wnen der Rest der Bw eig ekzellent ist...bitte noch jeweils 2 ausführliche Sätze schreiben.

Ausdauer bei den Schwächen bitte unterstreichen..wenn schon denn schon Razz

Kann mich nicht daran erinnern, dass deine alte geschichte noch + 2/3 im alten forum war..wenn ja große Achtung Smile

Bitte änderungen vornehmen

_________________
Reden | ~Denken~ | NPC`s | *Handeln* |
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Pedroh11

Haki-Modus:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jack Slater
Stärkste Kreatur der Grandline
Jack Slater

Stärkelevel : 6
Theme : JACK THEME

Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Empty
BeitragThema: Re: Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011   Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSa 20 Nov 2010 - 16:05

Pedrohks Kinoshy schrieb:
Ich find dass mit den Familien zu wenig um ehrlich zu sein..auch wnen der Rest der Bw eig ekzellent ist...bitte noch jeweils 2 ausführliche Sätze schreiben.

Ausdauer bei den Schwächen bitte unterstreichen..wenn schon denn schon Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 594874

Kann mich nicht daran erinnern, dass deine alte geschichte noch + 2/3 im alten forum war..wenn ja große Achtung Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 642649

Bitte änderungen vornehmen
Die parts habe ich die letzten Tage ausgearbeitet ^^ im alten Forum war die geschichte kürzer, yop.
Die Änderungen wurden vorgenommen - Es ist schwer etwas über jmd. zu schreiben über den nichts bekannt ist ^^.

Danke für das exzellent

7121 Wörter hatte meine Geschichte in Word.
Diese hat knapp über 2000 ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Empty
BeitragThema: Re: Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011   Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSa 20 Nov 2010 - 17:10

Also, dann noch offiziell. Alles ausgerechnet und mit dem team abgesprochen:

Stärkelevel: 7 auf Probe (Liste des Amaterasu Awesome )
Beherrschungslevel der TF: 6
Beherrschungslevel der Kette: 8
Und: Die erste Tag-Team Technik raus, da TF-Nutzer ihre Fähigkeiten nur verlieren, wenn der Dunkelfruchtnutzer sie mit seinem Körper berührt.

Nach oben Nach unten
Pedrohks Kinoshy
Legende
Pedrohks Kinoshy

Stärkelevel : 5

Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Empty
BeitragThema: Re: Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011   Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitimeSo 21 Nov 2010 - 16:08

1. Teil ANGENOMMEN

_________________
Reden | ~Denken~ | NPC`s | *Handeln* |
Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Pedroh11

Haki-Modus:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 Empty
BeitragThema: Re: Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011   Jack Slater  - Letztes Update: 27.01.2011 I_icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Jack Slater - Letztes Update: 27.01.2011
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Jack Skellington [Kishin-Ei]
» BSG: Wichtiger Grund zum Meldetermin nicht zu erscheinen BSG (Urt. v. 9.11.2010, B 4 AS 27/10 R, Rz. 32)
» Für die Zeit ab dem 1. Juli 2011 ist der Einsatz eines Vermögen aus der Ansparung einer Grundrente nach dem BVG als Vermögen einzusetzen SGB XII

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - RPG :: Bewerbungen :: Angenommene Bewerbungen :: Piraten-
Gehe zu: