StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Der "Das Forum ist zwar Tod aber ich schau trotzdem manchmal vorbei"-Thread
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSa 2 März 2019 - 16:53 von Tekka

» NEUER SHIT
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMo 28 Mai 2018 - 17:48 von Kaito

» Grandline - Neue Welt - Unbekannte Insel
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeDi 12 Sep 2017 - 18:14 von Jack Slater

» GOATjack88
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMo 21 März 2016 - 22:35 von Jack Slater

» Hearthstone Karten
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeDi 18 Aug 2015 - 19:51 von Gunji

» Fairy Piece
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSa 17 Jan 2015 - 19:32 von Gast

» Harvest Moon
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeDi 30 Sep 2014 - 2:54 von Gast

» Jack Slater VS Kaito Kashira!
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMo 15 Sep 2014 - 23:50 von Jack Slater

» Chishiki-Akademie/ Schul Rpg
Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeFr 27 Jun 2014 - 17:13 von Gast

Links
Information:
Regelwerk
Storyline
Staff
Kampfsystem
Fraktionen
Avatarliste
Hintergrundwissen

Guides:
Teufelsfrüchte
Schwerter
Haki
Formel 6
Fischmenschen Karate
Seimei Kikan

Teilen
 

 Sunrise auf Erholungstour

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSa 5 Feb 2011 - 22:50

Möven kreischten hoch über den Mastspitzen des riesigen Schiffes, das schwerfällig durch die Wellen pflügte. Der Segler war über und über mit grossen, eisernen Kanonen bestückt, die einem sowohl Respekt als auch Achtung vor dem Mann einflössten, der es kommandierte.
Kazuki Teruo stand auf der Brücke, die Unterarme auf das Geländer vor ihm gestützt und betrachtete die näherkommende Insel. Es handelte sich hierbei um Spa Island, welche weitherum als Erholungszentrum hoch angepriesen wurde und einen exzellenten Ruf besass. Nicht gerade das, was man sich als Reiseziel für einen Admiral vorstellte. Und dennoch plante Kazuki, die nächsten paar Tage auf diesem Ort der Entspannung zu verbringen. Dies war nicht sein Entscheid gewesen. Mit gerunzelter Stirn zog der blonde Mann einen Zettel aus der vorderen Manteltasche, faltete ihn sorgfältig auf und betrachtete ihn zum x-ten Mal genau und mit einem hölzernen Gesichtsausdruck. "Ärztliches Zeugnis... pha", knurrte er. Wozu war man Admiral, wenn ihm ein einfacher Doktor befehlen konnte, sich an einen Vergnügungsort zu begeben und dort für mindestens 5 Tage zu beiben? Als würde es irgend etwas an seinem gesundheitlichen Zustand ändern. Vermutlich rutschte er noch irgendwo auf einer Seife aus und schlug sich die Schädeldecke ein. Ganz toller Gedanke.
Wie er sich gerne eingestand, hasste er es, einfach nur herumzuliegen und nichts zu tun. Das einzige was er sich von der Reise versprach, war es, den Samurai Kazuma zum ersten Mal zu sehen. Bisher hatte er nur Berichte über den Rauch-Menschen gelesen und ein schlecht gedrucktes Foto angeschaut. Kazuma hatte sich sofort als Eskorte gemeldet, als bekannt wurde, dass sich der Admiral auf Spa Island einen Erholungsurlaub gönnen würde. Der Samurai freute sich sicherlich sehr darauf. Wann konnte man schon nichts tun und wurde trotzdem bezahlt?
Kazuki schnaubte und liess den Zettel aus seinen Fingern gleiten. Das Stück Papier tänzelte im Wind, wurde über Bord getragen und flog auf das offene Meer hinaus. Als es die Wellen berührte, von ihnen aufgeweicht wurde und versank war der Admiral schon längstens wieder in seiner Kajüte und zog sich um.
Für diesen fünftägigen Urlaubt hatte keiner die Herausforderung auf sich nehmen wollen extra gewisse Bereice für Kazui abzusperren, damit der Aadmiral seine Ruhe hatte. Der Plan war vielmehr, sich als einfacher Tourist zu verkleiden und sich unter die Leute zu mischen. Nicht auffallen, das war die Devise. Und damit folgte Kazuki schon das nächste Tief. Er mochte seine Arbeitskleidung, sie hatte Stil und verlieh ihm ein verwegenes Aussehen. Die Normalo-Kleider würden ihn niemals so grossartig wirken lassen. Einen Moment sah Kazuki in den Spiegel, wo sein Ebenbild ihm finster entgegeblickte. Im letzten Jahr hatte er viel trainiert, die Muskeln waren ausdefinierter und stachen kräftig hervor. Schnell stülpte der Admiral sich ein weisses Hemd über und schloss die Knöpfe. Er hatte einen Auftrag der daraus bestand, sich zu erholen. Lächerlich.
In wenigen Minuten würde der Samurai eintreffen und sie würden zu Spa-Island übersetzen. Schon hörte Kazuki, wie ein eintreffendes Schiff angekündigt wurde. Die Segel der Sunrise wurden gerefft und das riesenhafte Schiff verlor rasch an Fahrt. Der Admiral schlüpfte in Hosen, band die Schuhe und drückte sich einen Hut auf den Kopf. Er verzichtete, in den Spiegel zu sehen. Es hätte ihm bloss noch den Rest seiner Laune verdorben.
Mit ausholenden Schritten trat Kazuki auf das Deck hinaus, nahm zwei Stufen Stufen auf einmal um zur Anlegestelle für kleinere Schiffe zu gelangen und schnappte sich ein Fernglas. Dieses liess er aufschnappen und richtete es in die Richtung, von welcher sich Kazumas Schiff näherte. Mehrere seiner Männer starrten den Admiralen derweil blöd an, weil sie ihn noch nie in zivil gesehen hatten. Einige fingen an zu tuscheln. Langsam erschien eine Stressader auf Kazukis Stirn und er mahlte mit dem Kiefer. "Schön ruhig bleiben, schön ruhig bleiben, nichts kaputtmachen, niemanden anbrüllen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSo 6 Feb 2011 - 14:39

come from: Voyage of the Sunrise

Mit geübten und sicheren Bewegungen zog Ikuto sich die Jacke an die er auch meist trug wenn er im Dienst war. Es hatte Vorteile einen Offiziersrang zu haben denn dann konnte man größtenteils die Kleidung tragen die man wollte solange man den Kapitänsmantel anhatte. Er war noch in seiner Koje die ziemlich geräumig war wie er fand. Das Schiff war riesig und entsprechend waren auch die Räume für die Offiziere groß, für jemanden wie ihn der es gewohnt war auf engstem Raum mit anderen auf Schiffen zu verbringen war das Jahr das er nun auf der Sunrise stationiert war wie eine Belohnung gewesen. Der Raum war nicht großartig deckoriert jedoch waren Bilder seiner Familie darin aufgestellt, unter anderem von seinen Eltern und seiner kleinen Schwester, Heute stieg er weniger früh auf als meistens denn an diesem Tag würde er nicht dem normalen Arbeitstrott angehören. Nein er gehörte wie auch der Samurai Kazuma zur Eskorte und konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen als er die Tür öffnete und in ausladenden Schritten Richtung Deck wanderte. Denn er freute sich schon auf einen so schönen Tag und hoffte das es keinen Ärger geben würde, nun ja es war unwahrscheinlich das sich irgendein Pirat oder Revolutionär auf die Insel trauen würde der annähernd bei Verstand war, denn auch wenn sie Inkognito unterwegs sein würden bezweifelte er das es so schwer war 1+1 zusammenzuzählen, immerhin war der Admiral mit der Sunrise angefahren, einem Schiff das direkt unter seinem Befehl stand, womit er praktisch jedem der ein Hirn hatte sagte, "Hey ich bin ein Admiral, kommt und holt mich" Aber das machte ihm nichts aus und er hatte auch noch nie einen Shichibukai getroffen, aber wusste natürlich das sie alle sehr stark waren. Seine Meinung von diesen war hingegen nicht wirklich fest, da er keinen kannte hatte er sich schließlich noch kein Bild machen können. Als er an Deck ankam begrüßte er mit einem Nicken die Mitglieder der Mannschaft. Einige sahen überrascht drein denn unter der roten Jacke trug er ein buntes Hawai Hemd und Shorts, na ja der Befehl hieß ja sich unters Volk zu mischen und da hatte er gelernt je lächerlicher und übertriebener eine passende Kleidung war umso weniger würde man vermuten das sich dahinter jemand wichtiges verbarg. Als er weiterging kam er schließlich neben seinem Vorgesetzten an, sein Lächeln war schelmisch, er war niemand der ohne Grund faulenzen würde, aber wenn schon ein Grund da war dann sollte man wohl das beste daraus machen. Kurz nickte er dem Lichtmenschen zu und sagte: "Guten Morgen Kazuki." Mit interessiertem Blick sah der junge Mann zu der riesigen künstlichen Insel die ein einziges gigantisches Erholungszentrum war, seines Wissens ein Wunderwerk der Technik auch wenn er keine Ahnung hatte wie man sie gebaut hatte war es doch beeindruckend. Dann bemerkte er das Kazuki anscheinend nicht so gute Laune hatte wie er, nun der Kapitän hatte inzwischen mit dem Admiral ein Jahr zusammen gearbeitet und konnte daher erahnen was der Grund ist. Jedoch dachte er sich das es das beste wäre den anderen Mann in ruhe zu lassen anstatt im noch eine Gelegenheit zu geben sich über seine Situation zu beschweren.
Nach oben Nach unten
Ryuga

Ryuga

Stärkelevel : 4

Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSo 6 Feb 2011 - 15:12

First Post seit Time Skip.

Come from: ???

Innerhalb des letzten Jahres passierte viel. Kazuma war in der Zeit natürlich ziemlich gechillt und jagte ein paar Piratenbanden. Er machte ziemlich viel Kohle damit, doch lange blieb das nicht. Er gab alles im Handumdrehen für Alkohol und Party aus. In den vergangenen Wochen sah sein Leben aber ziemlich langweilig aus, keine Partys und nur ein wenig Alkohol. Im letzten Jahr entwickelte er aber auch eine neue Art von Rauch. Es ist ein ganz spezieller, der ihn so viel Kraft kostet, dass er ihn nur für seine stärksten Techniken nutzen darf bzw. sollte. Eines Tages bekam er von der Weltregierung den Auftrag, Admiral Kazuki zu eskortieren. Er braucht ein wenig Urlaub, weshalb er zusammen mit Kazuma und der Besatzung zu Spa Island gehen soll. Ihm wurde auch befohlen gewöhnliche, bürgerliche Kleidung zu tragen. Diese trägt Kazuma als Samurai der Meere aber auch schon so, weshalb er sich darum keine Gedanken machen soll. Endlich wiedereinmal Urlaub und das beste daran ist, es kostet nichts. Im Gegenteil, er wird dafür sogar bezahlt.
Admiral Kazuki und sein Schiff waren allerdings sehr sehr weit von dem jungen Samurai entfernt, weshalb er Tage lang reisen musste. Von Insel zu Insel reiste er. Er geriet in einen heftigen Sturm, sodass sein Schiff, die Reaver, zerstört wurde. Er verwandelte sich in Rauch und flog mit dem Wind davon und hoffte, schnell eine Insel zu erreichen. Dort kaufte er sich ein kleines Motorboot, in das nur eine einzige Person rein passt - Kazuma. Wiedermal versuchte er schnellstmöglich Kazukis Schlachtschiff zu erreichen. Als er in der Ferne ein riesiges Schiff sah, rappelte er sich auf und streckte sich, da er ziemlich Müde war. Er erkannte aber ziemlich schnell die Marinesegel und freute sich, dass er endlich angekommen ist. Immer langsamer wurde sein Schiff und einige Marinesoldaten nahmen ihn herzlich auf, sodass er so schnell wie Möglich zum Admiral kann. Auf dem Deck des Schiffes sah er sich um. Nur einige Marinesoldaten und ein gewöhnlicher Bürger. Doch als er ein unscharfes Bild von Kazuki in die Hand nahm, erkannte er die blonden, langen Haare. Nun begegnen sich endlich 2 wichtige Leute der Weltregierung - Lichtmensch und Admiral Kazuki und Kazuma, ein junger Samurai und Teufelsfruchtnutzer. "Hi, ich bin Kazuma - Und du bist dann wohl Kazuki? Also.. wie geht es jetzt weiter?", sprach er und wartete auf die Antwort von dem Admiral.

_________________
Sunrise auf Erholungstour Rygasg11

» Reden | Denken | Technik «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rollenspiel.aktiv-forum.com/
Remy Marble Valentine

Remy Marble Valentine

Stärkelevel : 4

Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSo 6 Feb 2011 - 19:57

First Post since Time Skip

cf Voyage of the Sunrise

Urlaub. Remy hasste Urlaub. Entspannung. Ruhe. Gelassenheit. Das war alles so gar nicht Remy's Ding. Während alle Marinesoldaten auf dem Schiff bereits ihre Sonnenhüte aufgesetzt hatten, sich in ihre beigen Cargoshorts geschmissen hatten und jeder eine Tube Sonnencreme auf ihr Antzlitz geschmiert hatten, lag Remy auf seinem Bett in seiner Kajüte. Er trug kein Hawaii-Hemd, auch keine Shorts. Er hatte einen Anzug an. Sommerliche Kleidung war etwas für stillose Banausen. Die richtigen Urlauber trugen auch bei 35°C im Schatten Nadelstreifen.
Remy setzte sich auf. Uncle Sam sprang auf das Bett und reichte ihm eine Zigarrenschatulle. Remy griff sich eine heraus und zündete sie an. Die Asche fiel auf das Bettlaken und Remy wischte sie auf den Boden. Hoffentlich waren diese 5 Tage schnell vorbei, dachte der Vizeadmiral. Es war so furchtbar langweilig. Und er hasste Langeweile. Wenn wenigstens ein paar Kriminelle sich auf der Insel aufhalten würden, die er hochnehmen könnte. Während Valentine die Rauchschwaden in seinem Zimmer immer dichter werden ließ, sehnte er ein bisschen Action herbei, die ihm den Zwangsurlaub etwas erheitern würden...

_________________
Sunrise auf Erholungstour Remysigzmus7
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSo 6 Feb 2011 - 20:24

„Morgen Ikuto“, erwiderte Kazuki den Gruss seines obersten Offiziers, ohne den Blick dabei von Kazumas Schiff abzuwenden. Obwohl die Bezeichnung Schiff für diese Nusschale schon etwas übertrieben wirkte.
Als das kleine Böötchen nahe genug an die stillstehende Sunrise gekommen war, wurde es in mithilfe eines ausgeklügelten Seilmechanismus auf Deckhöhe angehoben, zusammen mit dem Samurai darin. Eine kurze Planke wurde ausgelegt, obwohl sie Kazuma eigentlich nicht brauchte und der Rauchmensch wurde an Bord willkommen geheissen. Der Samurai sah fest genau so aus, wie sich Kazuki ihn schon immer vorgestellt hatte. Etwas schlampig und faul wirkend, aber mit einem wachen Blick unter den weissblonden Haaren hervor.
Langsam gingen die beiden Logia-Nutzer aufeinander zu, schüttelten sich die Hand und tauschten einen kurzen Gruss aus. Anschliessend fragte Kazuma sofort, wie es weitergehen würde. Dieses sofort-auf-den-Punkt-kommen gefiel Kazuki, weshalb er sich ein kleines Lächeln abrang, obwohl es nicht zu seiner Stimmung passte und zusammen mit Ikuto und dem Samurai quer zur anderen Seite des Decks ging. Dort wurden in diesem Moment noch die letzten Vorkehrungen an einem speziellen Boot getroffen wurde, mit dem sie auf Spa Island übersetzen würden. Kazuki erkannte das Schiff als eines derjenigen wieder, die neben den U-Booten auf dem Untersten Deck seines Schiffes verankert waren. Es war ein Wunderwerk, desingt von einigen der talentiertesten Schiffsbauer des MHQ's. Es sah nicht nur unglaublich schnittig und protzig aus, sondern hatte auch einen speziellen Antrieb, der mithilfe von Dialen funktionierte. Kurzum: mit diesem Schiffchen würden sie in nullkomma nichts auf Spa Island sein und den Eindruck erwecken, als wären sie irgendwelche reiche Schnösel, die auf der Insel ihren Urlaub verbringen wollten.
„Alles bereit, Amiral Kazuki, Sir!“, rief einer der Arbeiter, als sich die kleine Gruppe näherte und nahm Haltung an.
„Dann lassen sie das Baby zu Wasser, Matrose Servan!“, kommandierte der Admiral, welcher sich damit rühmte, jeden seiner Untergebenen auf dem Schiff beim Namen nennen zu können. Schnell sprang er an Bord, gefolgt von Ikuto und Kazuma.
„Und bringt mir diesen Faulpelz Remy, sonst verpasst er nicht nur einen bezahlten Urlaub, sondern handelt sich zwei WOchen Deck schrubben ein!“, brüllte Kazuki noch über die Schulter, als das Boot langsam ins Wasser hinabgelassen wurde.
Nach oben Nach unten
Ryuga

Ryuga

Stärkelevel : 4

Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSo 6 Feb 2011 - 20:37

Kazuma schüttelte mit Kazuki die Hände, etwas neues für ihn, da er so etwas beinahe nie macht. Der junge Samurai sah die hochmoderne Technologie vom Schiff und wurde eigentlich auch schon fast neidisch. So'n U-Boot hat immer hin nicht jeder. Neben den beiden stand noch ein komischer Typ, der anscheinend kein gewöhnlicher Soldat ist. Kazuma blickte auf Spa-Island. Den riesigen Turm konnte er einfach nicht übersehen, kein Wunder. Doch auch sicherer Quelle weiß Kazuma, dass es kein Schornstein, sondern eine gigantische Kanone ist. Einige Soldaten kamen auf zu den 3 hochrangigen Leuten und meinten, das alle Vorbereitungen abgeschlossen sind. Endlich geht es los, Kazuma freute sich schon sehr darauf. Sie fingen an ins U-Boot einzusteigen, als Kazuki seine Männer anschrie, dass ein gewisser Remy auch kommen soll. Ein 4. wichtiger Mann also. Es dürfte schon gleich los gehen. Kazuma gefiel es, wie hart Kazuki mit seinen Männern umspringt. Aber das Schiff ist wirklich 1. klassig. Alleine hier kann man einen Luxus-Urlaub machen..

_________________
Sunrise auf Erholungstour Rygasg11

» Reden | Denken | Technik «
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-rollenspiel.aktiv-forum.com/
Remy Marble Valentine

Remy Marble Valentine

Stärkelevel : 4

Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeSo 6 Feb 2011 - 21:04

Remy stieß gerade einen weiteren Zug seiner Zigarre aus, als seine Kabinentür aufflog und gegen die Wand schlug. Lässig wendete Remy den Kopf zur Tür und knurrte "Was?". Verdutzt blieb der Soldat wie angewurzelt stehen. Valentine runzelte die Stirn und zog eine Braue hoch. "Hm?" entgegnete er dem jungen Matrosen, der sich jetzt wieder fing.
"Vizeadmiral Valentine, Admiral Kazuki verlangt sie oben an Deck zu sehen. Ein Nichterscheinen wird hart sanktioniert!" sagte der junge Mann und verschwand aus dem Türrahmen, nachdem er seinen Vortrag mehr oder minder stotterfrei beendet hatte. Genervt erhob sich Remy aus dem Bett, entzündete seine Zigarre erneut und machte sich auf den Weg in Richtung Deck, wo anscheinend sein Boss auf ihn wartete. Uncle Sam war offensichtlich schon in Urlaubsstimmung, er trug ein Hawaiihemd und saß auf Remy's Schulter.
Als Remy nach draußen kam und von den warmen Sonnenstrahlen empfangen wurde, merkte er, dass sein Jacket mit Weste und Hemd eventuell doch etwas warm war, doch die Blöße würde er sich nicht geben, seine schicke Garderobe abzulegen. Er beugte sich über Bord und sah das kleine Beiboot, das gerade zu Wasser gelassen wurde. Er konnte das Gesicht von Samurai Kazuma ausmachen. Valentine war etwas überrascht, den Samurai hier anzutreffen. Dann schwang er sich über Bord und landete mit einem eleganten Sprung auf dem Beiboot. Valentine wischte sich kurz über den Anzug und dann sah er Kazuma in die Augen. Er nickte ihm kurz zu und dann wandte er sich Kazuki zu. "Was gibt's?"

_________________
Sunrise auf Erholungstour Remysigzmus7
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMo 7 Feb 2011 - 17:59

Natürlich bemerkte auch Ikuto das erscheinen von Kazuma und das dieser ihn nicht beachtete brachte ihn beinahe dazu eine spitze Bemerkung über Piraten zu machen, er hatte schon den Mund geöffnet ließ es dann aber doch lieber sein um des Frieden willens. Er musste schon zugeben das dieser Samurai nicht wirkte wie er ihn sich vorgestellt hatte, er schien einfach zu locker, vielleicht lag dies aber auch daran das dies eine friedliche Mission war. Er zuckte mit den Schultern auch wenn die anderen natürlich nicht wissen würden wieso. Er griff in seine Tasche und holte einen Haufen gefaltetes Papier heraus das farbig bedruckt war. Es handelte sich um Prospekte des vor ihnen liegenden Resorts immerhin sollte man sich doch ein wenig darüber informieren wo man eigentlich hinging. In diesem Moment sprang gerade Remy auf das Boot, der Kapitän sah nicht einmal auf als der andere den Admiral fragte was es gäbe aber hörte trotzdem genau zu. Aus den Augenwinckeln besah er auch weiter den Samurai Kazuma Als das Schiff startete war er überrascht von der Kraft die hinter der Maschine war und die Prospekte flogen ihm aus den Händen und flogen mit einem knisternden Geräusch nach hinten Richtung Meer. "Verdammt, wie soll ich die beste Bar finden ohne Reiseführer!" schrie er überrascht und auch verärgert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMo 7 Feb 2011 - 18:40

Als Valentine ins Schiff gesprungen war und eine sehr sinnvolle Frage stellte, schoss Kazuki erneut die Röte ins Gesicht. Drauf und dran, seinen Stellvertreter anzubrüllen, zählte er in Gedanken rasend schnell auf 1000, um seinen Blutdruck zu senken. Hatte Remy bei der letzten Besprechung, als es um Kazukis Beurlaubung ging, eigentlich nur geschlafen? Kazuki erinnerte sich, wie Remy damals eine Sonnenbrille mit getönten Gläsern trug. Als wäre sie nicht schon genug auffällig gewesen in einem geschlossenen Raum... der stellvertretende Kapitän der Sunrise hatte den Umstand, dass man seine Augen wegen der Sonnenbrille nicht sah, ausgenutzt und kurzerhand ein Schläfchen gehalten! Schon alleine durch diesen Umstand verspürte der Admiral grosse Lust, Remy die nächsten zwei Jahre zum Deckschrubben abzukommandieren. Jedoch sprach er diesen Gedanken nicht laut aus. Als Admiral musste man sich beherrschen können, um sein gutes Ansehen zu wahren. Das war Punkt Nummer zwei. Punkt Nummer eins war Kraft und Nummer drei waren schicke Kleider. Es ärgerte Kazuki gewaltig, dass er nun einen der Punkte durch seine lächerliche Tarnung hatte aufgeben müssen. „In 5 Tagen ist es vorbei“, dachte er, sehnsüchtig an seine Rückkehr zur Sunrise denkend. „5 Tage und ich muss mir keine fetten Touristen mehr ansehen, die sich das Leben mit Cocktails süss schlürfen.“
Er warf einen wehmütigen Blick zu seinem Schiff zurück und sandte einen stummen Gruss auf den Weg. Hoffentlich waren seine Männer fähig genug, das Schiff ohne Kazuki, Valentine und Ikuto zu verteidigen.
„Also meine Herren“, sprach der Admiral nun zu seinen drei Passagieren, während er mit einer Hand das Steuer festhielt. „Wir treffen in Kürze auf der Ferieninsel Spa Island ein, wo wir uns exakt fünf Tage aufhalten werden. Danach...“, er zeigte auf Kazuma „bist du aus der Pflicht entlassen und ich kehre mit meinen Mannschaftsmitgliedern auf das Schiff zurück. Für den Zeitraum, den wir auf der Insel verbringen, sind wir vermögende Touristen und dürfen uns durch nichts anmerken lassen, dass wir der Marine angehören. Damit wir unsere Rolle auch glaubhaft spielen können, erhaltet ihr das hier.“ Kazuki reichte jedem der drei Männer ein Bündel Geld. „Eine Million Berry in bar. Ich denke, ihr werdet genug Gelegenheiten bekommen, es auszugeben. Nun denn...“
Der Admiral nickte ihnen allen kurz zu, drehte sich herum und hielt das schnittige Boot auf den Hafen der Urlaubsinsel zu.

Kazuki, Ikuto, Kazuma & Ikuto gt Spa Island
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMo 7 März 2011 - 12:39

Kazuki cf Spa Island

Das Dialboot fuhr mit einem halsbrecherischen Manöver neben die Sunrise und sofort wurden Seile ausgeworfen, die der Marinesoldat, welcher Kazuki hingefahren hatte am Gefährt befestigte, damit es in den Rumpf des Riesenseglers gezogen werden konnte. Viele Mannschaftsmitglieder waren anwesend, als die Schleuse sich schloss und der Admiral wieder an Bord der Sunrise war. Sofort drängelte sich ein Ärtzteteamte durch die Menge und lud Kazuki auf eine ausladende Bahre, mit der sie ihn in den Laderaumlift brachten, der sie nach oben fuhr. Unter den fassungslosen Gesichtern der Mannschaft an Deck, bugsierten die Ärtzte den Logianutzer in den Behandlungsraum und begannen die Diagnose.
Draussen auf Deck gab es sofort lebhafte Diskussionen, was auf Spa Island passiert sein mochte, dass Kazuki derart fertig wieder zurückgebracht wurde. Einige Marinesoldaten eilten davon, um das Hauptquartier zu benachrichtigen. Andere warteten darauf, dass ihr Vorgesetzter wieder auf den Beinen war, damit er den Rapport schreiben konnte. Viele der Soldaten waren sich bewusst, dass dieser Bericht dem Admiralen vermutlich seinen Posten kosten würde. Denn schon diese Urlaubsmission auf Spa Island war ein Akt der Gnade des Grossadmirals gewesen und nun nach dem katastrophalen Fehlschlag konnte man kaum noch Hoffnung haben, dass Kazuki abermals davonkam. Mit hängenden Köpfen oder immer noch fleissig miteinander diskutierend gingen die meisten Soldaten unter Deck oder auf die Wandten, um die Sunrise seetüchtig zu machen. Jetzt hiess es warten, bis Kazuki wieder aus seiner Ohnmacht erwachte.
Nach oben Nach unten
Remy Marble Valentine

Remy Marble Valentine

Stärkelevel : 4

Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMo 7 März 2011 - 20:47

cf Spa Island

Remy trat aus seiner Kabine heraus, nachdem er sich kurz in seinen Anzug geworfen hatte. Da Kazuki außer Gefecht war, hatte er jetzt das Kommando. Remy marschierte an Deck und suchte sich eine erhöhte Stelle, von wo aus er mit den Soldaten reden konnte. Einige Mitglieder der Crew erblickten den Vizeadmiral und blieben stehen oder hielten kurz inne, da er offensichtlich etwas zu verkünden hatte. Als ein wenig Ruhe an Deck eingekehrt war, erhob der Vizeadmiral die Stimme.
"Also, wie ihr sicherlich zum Großteil mittlerweile mitbekommen haben solltet, ist Admiral Kazuki gegenwärtig außer Gefecht gesetzt. Über die Umstände seines Zustandes wird er uns mit Sicherheit liebend gerne selbst aufklären, wenn er wieder bei Bewusstsein ist. Aber solange das nicht der Fall ist, habe ICH hier das Kommando über dieses Schiff. Und meine erste Amtshandlung wird es sein, hier ein paar Befehle zu verteilen. Offensichtlich ist hier ein wenig der Schlendrian eingekehrt. Ich erwarte, dass das Schiff in wenigen Stunden blitzeblank und abfahrbereit ist. Das heißt: Deckschrubben, Segel setzen und angemessen ankleiden! Und danach nehmen wir Kurs auf das Marinehauptquartier!"
Mit diesen Worten sprang Remy von seinem erhöhten Standpunkt herunter und blickte die Soldaten böse an, die nicht sofort aufsprangen und sich an die Arbeit machten. Dann verbrachte er seine Zeit damit, seinen flotten Arbeitsbienchen beim Schuften zuzuschauen.

_________________
Sunrise auf Erholungstour Remysigzmus7
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeDi 8 März 2011 - 15:44

cf Spa Island

Ikuto hatte sich bereits umgezogen, ein neuer Mantel, bessere Klamotten und schon fühlte er sich besser. Zumindest äußerlich sah man ihm die Verletzungen nicht mehr an, und das war auch gut so, er war nicht derjenige mit dem höchsten Rang aber die Männer an Bord waren schon beunruhigt genug weil der Admiral nicht bei Bewusstsein war, da war es besser sie nicht bei jedem Blick zu ihm zu erinnern das noch jemand auf der Insel verloren hatte. Mit leicht gesenktem Kopf ging er über das Schiff, und kontrollierte die Arbeiten der einzelnen Matrosen auf die richtige Ausführung.
Er sollte nicht gleich wieder schwere Arbeit durchführen hieß es und das hatte er auch nicht vor. Seine Augen wanderten zu Remy, zwar konnte der Offizier nicht auf die gleiche Weise das Ruder übernehmen wie der Vizeadmiral aber es war auch seine Pflicht zu verhindern das die Moral auf dem Schiff möglichst nicht mehr sank. Er beobachtete einige Leute die es anscheinend ausnutzen wollten das der Admiral verletzt, und sein Stellvertreter beschäftigt war um sich unter Deck zu verdrücken. "Hey ihr da, wieder an die Arbeit!" rief er mit einer lauten Stimme, diese Stimme benutzte er bloß an Bord, er hatte sie sich in seiner Zeit auf diesem Schiff an trainiert, rau und kräftig genug um im Notfall selbst durch einen Sturm zu dringen. Die Männer drehten sich erschrocken um und als sie ihn erkannten nickten sie mit bleichen Gesichtern und sprangen zurück an ihre Arbeitsplätze. Ohne zu humpeln oder die Personen um ihn herum sonst spürne zu lassen was mit ihm passiert war führte er seine Runden über das Deck fort, nur ein leichtes Zucken auf seiner Stirn zeugte davon das seine Schmerzen immer noch da waren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeDi 8 März 2011 - 21:00

Comes From Andere Seite von Spa Island

Lange schon sitzt der wahnsinnige Tiger an Deck des riesigen Schiffes und starrt gen Himmel. Nur ein paar langweilige Möwen flogen vorbei. Nicht spannendes passierte, selbst den Aufruhr, der von Remy ausgelöst wurde interessierte den Konteradmiral herzlich wenig. Die Langeweile war ihn vom Gesicht abzulesen. Ein kurzes Stöhnen ertönte, als kleinere Wellen an das überdimensional große Schiff der 48. Marinedivision knallten. "Mir ist langweilig.." erklang es aus dem Mund des jungen Verrückten. Nicht mal ein Lachen war zu hören. Er hatte wirklich triefende Langeweile. Plötzlich vernahm er Geschrei in einem Unterdeck. Kopfüber hängte er sich vor Ikutos Gesicht und grinste ihn bösartig an. Im nächsten Moment begann er richtig zu schreien. "DU WAGST ES BEFEHLE ZU GEBEN! BEWEG ERSTMAL SELBST DEINEN FETTEN ARSCH DU FAULES SCHWEIN, ICH GLAUB MEIN WIESEL SPIELT KLAVIER! GYAHAHAHA!" Die Worten knallten auf den vor Gunji stehenden Kapitän nur so ein. Der Wahnsinnige hatte den dritthöchsten Rang unter dem Großadmiral in der Marine und wusste, wo seine Macht lag: Er konnte jegliche niedrigeren Offiziere rumkommandieren, wie es ihm beliebte, so auch Ikuto. Der arme Kapitän wurde nun Opfer der Langeweile Gunjis. "LOS BEWEG DICH DU FAULES STÜCKE ASPHALT UND WEHE ICH SEHEN AUCH NUR EIN HUMPELN! WER VERLIERT MUSS AUCH ARBEITEN KÖNNEN! GYAHAHAHAHAHA!" schrie er ihn erneut an. Dabei hing er immernoch an der Decke und starte kopfüber auf den Weißhaarigen hinab. Endlich hatte er einen Zeitvertreib gefunden: Seine Untergeordneten Offiziere rumscheuchen.
Nach oben Nach unten
Remy Marble Valentine

Remy Marble Valentine

Stärkelevel : 4

Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMi 9 März 2011 - 16:11

Als Remy so auf dem Deck herumstand und den anderen Soldaten sehr autoritär beim Arbeiten zusah, trat einer der Soldaten an den Vizeadmiral heran: "Vizeadmiral Valentine, eine Teleschnecke für sie!" Remy nahm die Schnecke entgegen und sprach in den Hörer. "Ja bitte?" "Hier spricht das Marinehauptquartier!"
Lässig antwortete Valentine, er wusste, dass er nun der mächtigste Mann auf dem Schiff war, solange Kazuki außer Gefecht gesetzt war. "Hier spricht Vizeadmiral Valentine. Was gibts?" Aus dem Hörer krächzte es:"Wir haben gehört, dass es auf Spa Island zu einigen unangenehmen Vorfällen gekommen ist. Könnte ich mit Admiral Kazuki sprechen?"
Doch Remy erwiderte: "Tur mir leid, der Admiral ist leider gerade nicht ansprechbar. Unsere Mannschaft hatte eine unangenehme Begegnung mit den Tsukiyami-Piraten. Der Admiral wurde von Kaiser Akuma besiegt und kuriert sich gegenwärtig aus. Ich habe hier alles unter Kontrolle. Mir war es möglich, Knochenteufel Huya zu bezwingen. Er befindet sich auf dem direkten Transport zum Impel Down Gefängnis. Unser Schiff steuert geradewegs auf das Marinehauptquartier zu. In einige Tagen werden wir dort ankommen. Machen sie sich keine Sorgen und seien sie versichert, dass Vizeadmiral Remy Marble Valentine hier alles unter Kontrolle hat!"
Dann legte er auf und gab die Teleschnecke dem Soldaten zurück. Anschließend zündete sich Remy eine Zigarette an und ging zu dem Steuermann, um die Route zu besprechen.

_________________
Sunrise auf Erholungstour Remysigzmus7
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeMi 9 März 2011 - 19:13

Der junge Kapitän war darauf konzentriert alles in Schuss zu halten und bemerkte erst, dass der Konteradmiral ihm nahe kam als dieser wirklich vor ihm hing. Er zuckte überrascht zusammen als der Flüssigkeitsmensch anfing rum zu brüllen und sich darüber zu beschweren, dass er hier Befehle erteilte. Wenn man bedachte wie dieser sich sonst benahm und wie er sich auch im Moment benahm war das bloß Lächerlich. Niemand auf diesem Schiff nahm Gunji ernst, denn es war nicht möglich mit diesem Kerl ein normales Gespräch zu führen. Tatsächlich war er wohl das Problemkind der Marinedivision und Ikuto fragte sich öfter wie jemand wie Gunji es über den Rang eines Seekadetten geschafft hat, sein Pflichtbewusstsein oder seine Beflissenheit waren ganz sicher nicht der Grund gewesen. Er unterdrückte einen Kommentar über das Benehmen des Konteradmirals und überlegte ganz ruhig was er sich am besten machen sollte, dann kam ihm ein Einfall. In einer vollkommen übertriebenen Bewegung hob er seine rechte Hand zur Stirn und salutierte dabei brüllte er mit einer überlauten Stimme. „Ja Sir! Ich werde mich sofort an die Arbeit machen.“ Dann wurde seine Stimme wieder leiser, und ein teuflisches Lächeln erschien auf seinem Gesicht. „Ich habe gehört sie haben sich nach dem Kampf nicht untersuchen lassen, ich werde sofort dafür sorgen dass sie von oben bis unten untersucht werden. Es gibt Gerüchte die Ärzte hätten sogar Seestein Injektionsnadeln angefordert um Blut von Logia Nutzern zu nehmen.“ Ohne zu warten ob der Konteradmiral dazu etwas zu sagen hatte ging er an dessen Kopf vorbei und machte sich auf den Weg zu den Schiffsärzten, zumindest lief er in die Richtung der Kabinen von diesen. Jetzt mag sich einer Fragen was daran jetzt klug war, das war einfach zu sagen, Ikuto wusste das Gunji eine schreckliche Angst vor Berührungen und Schmerzen hat, in Gedanken lachte er sich schon kaputt als er sich den Konteradmiral vorstellte wie dieser von weißgekleideten Herren betatscht und mit einer Nadel gestochen wurde während er rumkreischte und versuchte zu entwischen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitimeDo 10 März 2011 - 19:49

Es war überaus dämlich von dem Kapitän, den wahnsinnigen Tiger der 48. Marinedivision zu reizen. Denn dieser wusste wirklich genau, dass er diesen einfach wegschicken oder zum Kloputzen schicken konnte, aber ihm fiel für diese respektlosige Aktion etwas viel besseres ein. Ein kurzer Sprint durch den Gang und er stand direkt vor Ikuto, der gerade auf den Weg zu den Schiffärzten war. "Denk nicht mal dran. Gyahahahaha!" sagte er nur und lies eine große Krabbe vor Ikuto entstehen. "Viel Spaß damit.." ertönte es noch, während Gunji pfeifend von dem verletzten Kapitän abzog und in Richtung Deck ging. In seinen Gedanken schwebten sinnlose und für den Verrückten spaßige Ideen durch den Kopf. Er pfiff so laut, dass jeder an Schiff die Melodie erkennen konnte, die Melodie, die normalerweise erklang, wenn Gunji jemanden tötete. Schritt für Schritt ging er langsam und gemütlich an Deck und sah sich um. Jeden Soldaten, der nur dumm rumsaß warf er einen Flüssigkeitstropfen in Nacken, sodass diese sofort aufstanden und weiter arbeiteten. Dannach gesellte er sich zu Remy und sprang diesen auf die Schulter. "Hallo Steinköpfchen.. Gyahahahaha!" sagte er nur lachend und lies sich kopfüber über den Rücken von dem Vizeadmiral hängen. Ihm machte dies immer am meisten Spaß und entspannte ihn ungemein. Er summte noch eine Melodie, bis das Schiff endgültig den Hafen verlassen hatte und schlief ein.

Ikuto, Kazuki, Remy&Gunji goes to MHQ
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Sunrise auf Erholungstour Empty
BeitragThema: Re: Sunrise auf Erholungstour   Sunrise auf Erholungstour I_icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Sunrise auf Erholungstour
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - RPG :: Rpg Zone :: Grandline - Erste Hälfte :: Spa Island :: Offenes Meer-
Gehe zu: