StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» NEUER SHIT
Mo 28 Mai 2018 - 17:48 von Kaito

» Der "Das Forum ist zwar Tod aber ich schau trotzdem manchmal vorbei"-Thread
Mo 2 Okt 2017 - 22:41 von Kenshin

» Grandline - Neue Welt - Unbekannte Insel
Di 12 Sep 2017 - 18:14 von Jack Slater

» GOATjack88
Mo 21 März 2016 - 22:35 von Jack Slater

» Hearthstone Karten
Di 18 Aug 2015 - 19:51 von Gunji

» Fairy Piece
Sa 17 Jan 2015 - 19:32 von Gast

» Harvest Moon
Di 30 Sep 2014 - 2:54 von Gast

» Jack Slater VS Kaito Kashira!
Mo 15 Sep 2014 - 23:50 von Jack Slater

» Chishiki-Akademie/ Schul Rpg
Fr 27 Jun 2014 - 17:13 von Gast

Links
Information:
Regelwerk
Storyline
Staff
Kampfsystem
Fraktionen
Avatarliste
Hintergrundwissen

Guides:
Teufelsfrüchte
Schwerter
Haki
Formel 6
Fischmenschen Karate
Seimei Kikan

Teilen | 
 

 Ankunft in Whiskey Peak

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Ankunft in Whiskey Peak   Di 19 Jul 2011 - 21:26

Nach dem blutrünstigem Sturm auf dem Meer, verzogen sich schnell die Wolken und der Wind wurde langsam wieder sanfter. Während einige Männer das Wasser auf dem Schiff mit Eimern über Bord schüttete, saß Ryan in seiner Kajüte und kramte in seinen Sachen. Verzweifelt suchte er etwas aus seiner Vergangenheit, welches er sonst immer mit sich trug, jedoch voller Aufregung irgendwo in seiner Kajüte verlor. Dies war das Armband seiner Schwester. Nachdem er das halbe Zimmer auf den Kopf gestellt hatte, fand Ryan sein geliebtes Armband wieder. Es lag zwischen einigen Aufzeichnungen der Joker-Bande, welche das Kap der Zwillinge und einige andere Inseln beinhaltete. Ryan las sich also die alten Aufzeichnungen an und dort sah er auch Whiskey Peak. Auf den Aufzeichnungen standen einige Informationen zuzüglich der genannten Inseln. Über Whiskey Peak standen einige interessante Infos, z.B. das die Einwohner Kopfgeldjäger seien. Ryan wurde mulmig und spielte mit dem Gedanken weiterzusegeln. Da aber der Proviant zu nichte ging, mussten sie Wohl oder Übel dort ankern. Schließlich erreichten sie nach kurzer Zeit Whiskey Peak. Eine totenstille zog sich über das Pier und die Black Tiger´s Exekution ankerte nah am Strand. Als Ryan mit seiner Crew von Bord ging spürte er die Anwesenheit mehrerer Personen, welche er aber nicht sehen konnte. Ihn störte es nicht, weshalb er in den nächsten Ort ging um frischen Proviant zu kaufen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   Sa 8 Okt 2011 - 18:10

cf:Kap der Zwillinge

Nachdem Konoras die Besatzung eines Marineschiffes eleminiert hat schwomm er im Meer herum als er eine Insel sah.Konoras kam am Ufer an und sah sofort die komischen Berge.Er kannte die Insel und wusste auch das hier viele Kopfgeldjäger hausen.Zum Glück hatte er momentan keines seit er von der Marine festgenommen wurde.Er ging an Land und sah sehr viele die einen netten Eindruck machten.Die meisten dieser Leute starrten ihn an da sie selten Fischmenschen auf der Insel haben.Konoras bemerkte das sie nicht solche Angst vor ihm haben wie auf Kokos.Liegt anscheinend dran das viele von denen gute Kämpfer sind aber für Konoras bleiben sie alberne Primaten.Er sah sofort in der Stadt eine Bar wo er hineinging um was zu trinken.Er hatte Glück denn ein kleiner Teil von Geld das er von den Bewohnern erhalten hat versteckte er hinter seinen Zähnen.Leider passte er nicht dank seiner grösse durch die Tür also machte er es auf altmodische Weise.Er machte sie kaputt.
"Klopf Klopf"
Die Personen in der Bar schauten ihn misstrauisch an.Der Barkeeper rief ihm zu:
"Hey du Fischgesicht mach den Laden nicht kaputt sonst kannst du was erleben."
"Zahahahahaha, halt die Klappe du Affe und gib mir einen grossen Krug Sake!Ich warne dich nenn mich nicht noch einmal Fischgesicht."
Nach oben Nach unten
Remy Marble Valentine

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   So 9 Okt 2011 - 16:08

cf: Marine Ford

Whiskey Peak. So ein dreckiges kleines Kaff am Anfang der Grandline. Warum hatte es Remy nur hierhin verschlagen. Ihn, einen Vizeadmiral. Der Großadmiral hatte ihn mit dem Auftrag hierhin entsandt, eine ansässige Piratenbande festzunehmen. Wie sich herausstellte, bestand diese Bande aus einem Captain, der öfter besoffen in irgendeiner Gasse herumlungerte als alles andere, einem Musiker, dessen Klampfe zwei Saiten hatte, von denen die Hälfte schrecklich gestimmt waren, und einer alten Köchin, die weder richtig hören noch sehen konnte und froh war, wenn sie mit dem Gewürz in den Topf traf. Großartig. So hatte sich die mehrtägige Reise doch wirklich gelohnt. Remy verstand nicht, warum die ansässigen Marinetruppen sich nicht selbst um das Problem kümmern konnten. Sein Tag war gelaufen.
Mit grimmigem Gesichtsausdruck saß der Vizeadmiral an einem kleinen Tisch allein in der Ecke der Kneipe und schlürfte genüsslich seinen Wein, als der rüpelhafte Fischmensch die Bar betrat und offensichtlich auf Krawall aus war. Das hatte Remy noch gefehlt. Ein dreckiger Fischmensch. Die scheuslichste Form von Gesindel, die sich auf diesem Planeten rumtrieb. Als Marinesoldat war er verpflichtet, auch sie zu beschützen. Doch wenn das Drecksviech ihm Anlass zu Stress gab, würde er nicht nein sagen.
"Hey, Fischgesicht!", rief Valentine, um zu provozieren. "Würdest du aufhören, hier so rumzubrüllen, dein Mundgeruch übertönt ja sogar deinen dreckigen Fischgestank. Und ich kann mich nicht auf meinen Wein freuen, wenn mir so ein abscheulicher Geruch in die Nase steigt. Also zeig ein bisschen Sitte oder du landest im Abwasserkanal, wo du hingehörst!" Ein verhaltenes Lächeln zierte sein Gesicht, als Valentine diese Worte sprach und er war gespannt, wie der Fischmensch reagieren würde.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   So 9 Okt 2011 - 16:17

Der Barkeeper stellte ihm einen Krug mit Sake hin.
Das ist der grösste Krug den wir haben, sie doch er ist so gross wie mein Kopf.
Das nennst du gross?!Halooo ich bin ein fast 3 Meter grosser Fischmensch, mein Kopf ist so gross wie dein ganzer Körper.
Konoras packte den Barkeeper am Kragen und wollte ihn gerade ins Maul legen als er plötzlich hörte wie ein Mensch ihn beleidigt.Konoras knurrte und drehte sich um und sah da einen Mann mit einem anscheinend grossem Mundwerk.Konoras schaute finster und wütend.
"DU KLEINER WIEDERLICHER PRIMAT WAS GLAUBST DU EIGENTLICH WER FOR DIR STEHT.ICH BIN EIN FISCHMENSCH UND DU EIN MENSCH WIR SIND SCHON ALS HALBGÖTTER GEBOREN DARUM SIND WIR BESSER ALS IHR.ANSTATT MICH HIER BLÖDE ANZUMACHEN SOLLTEST DU NIEDERKNIEN."
Konoras trat vor den Vorlauten Mann und schlug den Tisch zur Seite.Konoras knurrte ihn wütend an und wartete auf dessen Antwort.
Nach oben Nach unten
Remy Marble Valentine

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   So 9 Okt 2011 - 16:51

Wunderbar. Leicht reizbar, primitiv, überheblich. Dieser Fischmensch verhielt sich so stereotyp, wie man es sich nur wünschen konnte. Er ging direkt auf Remy's Provokation ein und brüllte ihn an. Er wusste vermutlich nicht, mit wem er hier sprach. Und niederknien, würde ein Vizeadmiral der Marine sicherlich nicht.
Valentine war nicht sonderlich beeindruckt von den scharfen Zähnen des Fischmenschen, die aufblitzten, als dieser Remy anschrie. Valentine erhob sich von seinem Sitzplatz und ging einige Schritte in Richtung des Fischmenschen. Als er vor ihm stand, blickte Remy ihm nicht in die Augen. Er hatte keine Angst doch dieses Wesen war es nicht würdig, Augenkontakt mit einem so ranghohen Mitglied der Marine zu halten. Stattdessen wandte Remy seinen Kopf ein wenig zur Seite und spuckte plötzlich mitten in das große Sakebehätlnis des Fischmenschen.
"Lass es dir schmecken!" murmelte Remy, während er sich umdrehte und seelenruhig zu seinem Platz zurückging.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   So 9 Okt 2011 - 16:57

Er fand es wirklich unverschämt das er es wagte ihn zu befluchen.Dann musste er ihm auch noch ins Sakeglass spucken, Konoras wurd fas Glas an die Wand und ging durch das Loch das er gemacht hatte aus der Bar.Er ging an die rechte Seite des Gebäudes und hob es hoch.
"Niemand legt sich mit einem Fischmenschen wie mir an, wie kannst du es wagen!"
Konoras schmiss das haus 4 Meter weiter und es waren nurnoch Trümmer aber Konoras bezweifelte das er es nicht überlebt hat.
Na los du vorlauter Mensch komm raus!!Du hast auch sonst so ne grosse Klappe.
Nach oben Nach unten
Remy Marble Valentine

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   Mo 10 Okt 2011 - 20:16

Der Fisch war wütend. Grandios. Jetzt hatte Remy ihn genau da, wo er ihn haben wollte. Wut und andere starke Gefühle lassen einen irrationale Entscheidungen treffen. Das würde diesem abstrusem Monster zum Verhängnis werden. Der Aufprall des Hauses warf die gesamte Bar durcheinander. Tische flogen hin und her, Stühle, Gläser, Flaschen. Es roch nach Alkohol. Remy erhob sich unter zwei Tischen und stieß diese zur Seite, dann bewegte er sich langsam durch die herumliegenden Trümmer. Eventuell verletzte Menschen mussten jetzt warten. Valentine war hungrig. Hungrig auf einen Kampf.
Sein Jacket war am Arm eingerissen und hatte einige Flecken abbekommen. Das erfreute den Vizeadmiral nicht im geringsten. Im Gegenteil, immerhin war das gute Ding ein teures Designer-Stück gewesen. Valentine zog das Jacket langsam aus und warf es locker über einen der Stühle, die noch stehen geblieben waren. Durch die Trümmer der Kneipe watete er in aller Seelenruhe, während er seine Handschuhe auszog, seine Krawatte lockerte und seine Haare aus dem Gesicht strich. Den Fischmenschen würdigte er nicht eines Blickes. Das brauchte er auch nicht. Remy konnte ihn schnauben hören und wusste somit, wo sich das Drecksvieh befand. Konoras. Jetzt fiel ihm der Name wieder ein. Er hatte ihn auf einem Kopfgeldplakat gesehen. Er war ein kleiner Fisch in der Piratenwelt, eigentlich keine Mühe wert. Aber Remy hatte jetzt Lust auf einen kurzen Kampf, denn allzu lange würde es nicht dauern.
Er war nur noch einige Meter von Konoras entfernt. Es wurde Zeit für den Angriff. Der Vizeadmiral murmelte "Marble Spear" und in seiner rechten Hand formte sich ein langer Speer aus Marmor. Remy blieb stehen. Er wartete einige Sekunden.
Dann plötzlich, warf er den Speer senkrecht nach oben, fing ihn in der Luft wieder auf und schleuderte ihn dann mit einem schelmischen Grinsen auf den Fischmenschen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   Mo 10 Okt 2011 - 20:35

Konoras staunte als der Mann aus den Trümmern kam ohne Körperliche Schmerzen, Konoras erkannte dann genau wer sein Gegner war aber ihm ist es egal, Primat ist Primat.
"Du bist Vize-Admiral Remy nicht war?Tja auch egal du bist ein haarloser Affe und die sind immer schwächer als wir Halbgötter."
Plötzlich flog ein Speer aus Marmor auf ihn zu aber Konoras grinste und schnappte gleich schnell zu als der Speer an seinem Maul ankam.Schliesslich zerbiss er den Speer und spuckte die Stücke aus.Einen kleinen Riss hatte er an der Lippe mehr nicht.
"Karakusa Gawara Seiken!"
Schrie der Fischmensch und sein Arm war gerade gestreckt.Als plötzlich dann eine Druckwelle Remy erfasste.....
Nach oben Nach unten
Remy Marble Valentine

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   Mo 10 Okt 2011 - 21:19

Ein Halbgott. Natürlich. Was sollte Remy dann sein, wenn er diesem Halbgott mal zeigte, wo's langgeht. "Das ist richtig. Du scheinst dich ja bestens auszukennen. Dann solltest du auch wissen, was Männer mit meinem Rang mit kleinen Piraten wie dir anstellen. Du bist selbst für das Impel Down zu schade. Ich werde dich einfach töten!" sagte Remy mit einem Lächeln auf den Lippen. Er sah, wie Konoras die Druckwelle auf ihn losjagte. Doch so einfach wollte er es ihm nicht machen. Remy streckte seine Hand aus. "Marble Block!" rief der Vizeadmiral und aus seiner Hand bildete sich ein großer Marmor-Block, der nun auf die Druckwelle traf. Der Block fing den Stoß ab. Hier und da hatte er ein paar Risse bekommen, doch weiter nichts. Immerhin noch gut genug, um ihn als Waffe zu verwenden.
Remy schaute wieder zu Konoras. "Wenn du einen Vizeadmiral besiegen willst, musst du schon ein wenig mehr aufbieten als so ein bisschen Fischmenschen-Karate!" Remy lachte lauthals. "MUAHAHAHAHAHAHA! Probier mal, den hier abzuwehren!"
Mit diesen Worte schleuderte er Konoras den großen Steinblock entgegen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   Mo 10 Okt 2011 - 21:32

Konoras wurde immer wütender als er anfing über ihn zu spotten.
"Wann werdet ihr endlich einsehen das ihr den Fischmenschen unterlegen seit."
Konoras lauschte was er sagte und seine Druckwelle wurde von einem grossen Felsen abgewehrt der nun auf ihn zuflog.Konoras machte einen Salto und der Felsen war mit seiner Rückenflosse in zwei geschnitten und rannte nun auf Remy zu sprang über ihn und sagte:
"Mahlzeit."
Danach war er nun drauf und dran ihn zu fressen....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   Mi 12 Okt 2011 - 18:09

Dieser Post wird später gelöscht, jedoch muss ich als Mod hier mal einschreiten, da es nicht möglich ist den Marmor von Remy mal ebenso mit deiner Rückenflosse durchzuschneide! Deine Rückenflosse ist keine Klinge! Ich bitte darum den Post zu überarbeiten und dann wird dieser Post gelöscht!

EDIT BY JACK SLATER: "Als plötzlich dann eine Druckwelle Remy erfasste." Ist übrigens PP. sollte in Zukunft vermieden werden, dem Gegner sollte immer die Chance eingeräumt werden auszuweichen, hier liegt es wohl eher an der Formulierung - Dennoch sieht es so aus, als wäre Remy von der Druckwelle erwischt worden ohne die Chance zu bekommen auszuweichen.
Nach oben Nach unten
Remy Marble Valentine

avatar

Stärkelevel : 4

BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   Do 20 Okt 2011 - 19:51

Remy sah das große Fischmenschenmaul auf sich zurasen, aber er hatte bei weitem genug Zeit zu reagieren. Der Vizeadmiral sprang schnell zur Seite und erschuf dabei eine Steinskulptur an seiner Stelle, auf die der Fischmensch nun zustürzte. Dann entfernte sich Remy einige Meter. Er wollte sich nicht vor diesem Kampf drücken, Remy hatte einen anderen Grund. Seine Teleschnecke klingelte. Als er etwas aus der Reichweite von Konoras war, hob er ab und meldete sich mit einem harschen "Ja?". "Hier spricht das Marinehauptquartier. Wir haben Meldung erhalten, dass sie ihre Mission auf Whiskey Peak beendet haben und würden ihnen direkt einen neuen Auftrag erteilen. Admiral Gunji ist auf Alabasta und erwartet dort ihre Unterstützung. Gehen sie bitte unverzüglich dorthin und unterstützen sie ihren Vorgesetzten! Over!"
Remy legte auf. Na prima. Hier war noch nicht alles geklärt, und schon kam die nächste Aufgabe auf ihn zu. Nunja, Arbeit war nunmal Arbeit. Remy wandte sich wieder dem Fischmenschen zu, während er sich im Rückwärtsgang von diesem entfernte.
"Ich hoffe, wir können das irgendwann fortführen, aber nun muss ich weiter, mich um etwas größere Fische kümmern.", sagte er mit einem Zwinkern in Konoras' Richtung. Dann drehte er sich weg und lief zum Hafen, wo sein Schiff auf den Vizeadmiral wartete. Von hier aus ging es direkt nach Alabasta.

gt: Alabasta

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pedrohks Kinoshy
Legende
avatar

Stärkelevel : 5

BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   Do 10 Nov 2011 - 16:20

comes fromHafen von Alabasta

*Der neugeborene Admiral kam nach Tagen auf See endlich mit seinem Boot von dem kurzen Kampf gegen Jack hier an. Es war ziemlich ruhig und einige Leute erkannten ihn und hießen ihn Will^kommen. Sie wollten am Liebsten ein Fest für den Admiral veranstalten, doch sicher konnten sie sich nicht sicher sein,ob es von ihm gewohlt war; also bliebe es bei stiller Bewunderung.Pedrohks lief den Hafen entlang und nahm von weitem die kaktenberge der Stadt war. Er musste an sein altes,kleines Haus hier denken, wo er die Schatulle versteckte, damit Tsubaki versiegelt war. NUn war Tsubaki wieder am Leben,doch was mit ihm geschah ist immernoch unbelannt*~Was ist nur aus dem Dämonenlord passiert? Er sprach von Jaya und dass er der Gott des Himmels sein wird.~*Pedrohks dachte nach und musste kichern bei den Gedanken, dass der einst so starke Dämonenlord vielleicht gescheitert ist.*~Ich nehme an, dass er tod ist oder er funktioniert nur im Untergrund. Was auch immer...er macht keinen Stress!~*Pedrohks bleib an einem Obststand stehen udn kaufte sich eine Wassermelone. Er hat rein gebissen und lief weiter. Es war ein ruhiger Tag udn der Admiral wollte sich noch ein paar Tage ausruhen, bevor sicher wieder jemand die Ruhe stören wird. Der Admiral verließ die Straßen*

go to "In der Stadt"

_________________
Reden | ~Denken~ | NPC`s | *Handeln* |


Haki-Modus:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ankunft in Whiskey Peak   

Nach oben Nach unten
 
Ankunft in Whiskey Peak
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Whiskey Peak Küste
» Elisabeth vs. Vivianne Tong Fong

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - RPG :: Rpg Zone :: Grandline - Erste Hälfte :: Whiskey Peak-
Gehe zu: