StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» NEUER SHIT
Mo 28 Mai 2018 - 17:48 von Kaito

» Der "Das Forum ist zwar Tod aber ich schau trotzdem manchmal vorbei"-Thread
Mo 2 Okt 2017 - 22:41 von Kenshin

» Grandline - Neue Welt - Unbekannte Insel
Di 12 Sep 2017 - 18:14 von Jack Slater

» GOATjack88
Mo 21 März 2016 - 22:35 von Jack Slater

» Hearthstone Karten
Di 18 Aug 2015 - 19:51 von Gunji

» Fairy Piece
Sa 17 Jan 2015 - 19:32 von Gast

» Harvest Moon
Di 30 Sep 2014 - 2:54 von Gast

» Jack Slater VS Kaito Kashira!
Mo 15 Sep 2014 - 23:50 von Jack Slater

» Chishiki-Akademie/ Schul Rpg
Fr 27 Jun 2014 - 17:13 von Gast

Links
Information:
Regelwerk
Storyline
Staff
Kampfsystem
Fraktionen
Avatarliste
Hintergrundwissen

Guides:
Teufelsfrüchte
Schwerter
Haki
Formel 6
Fischmenschen Karate
Seimei Kikan

Teilen | 
 

 Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Fr 11 März 2011 - 13:24

Comes from Spa Island

Erneut zogen dunkle Wolken auf, als ein gleichmäßiger Gesang erklang. "Pfeffer zum würzen.." Wer waren diese Gestalten, die ein solch' furchterregenen Gesang von sich gaben? "Chilli zum essen.." Ein Schatten konnte man vom weiten erkennen. Der finstere Schatten eines Schiffes, das schier aus dem Meer herauskam. Wasser lief über die schreckliche Schnauze des Kahns. Nach und nach wurden auf den Umrissen ein festes Bild. Ein Portait des Grauens, des Todes.. der Angst. Menschen, die es schon erkennen konnten, rannten ängstlich weg. Der frische Geruch von Furcht lag in der Luft. Angstschweiß zog durch die Nasen der Zombiepiraten der Undead-Rising. "Und Salz zum sterben.." ertönte es noch wie im Chor aus den Mündern dieser, während eine Person an der Spitze des Schiffes stand und grinste. Sie hatte einen schwarzen Mantel an, einen Kaisermantel. Akuma lächelte den Menschen, die Angst vor ihm hatten entgegen, als wenn er ihnen noch mehr Angst einflößen wollte. Aber das war nicht seine Absicht. Das war eher die Absicht des Mannes, der neben ihm stand. Kyoshiro drehte sich zu seiner Zombiearmee um. "Schneller Jungs! Ich will noch vor Sonnenuntergang da ankommen!" rief er und wurde mit einem "AI AI KÄPT'N!" geehrt und bekam so seine Antworte auf die rhetorische Frage. Die Stimme des Piratenkapitäns klang ungewollt warmherzig, sodass es der Mannschaft zu schaffen machte nicht auf die Befehle zu hören, da die Furcht vor der Macht und der Kraft ihres Meisters lies sie jedes Mal erschüttern. Nach und nach näherte sich der riesige Kahn der Küste. Das Schiff schnitt sich durch die See und zerteilte jede Welle in zwei. Ein wahres Kriegsschiff war die Undead-Rising. Der lächelnde Kaiser sah seinen Navigator an. "Wenn wir angekommen sind, zeige ich dir einen Platz andem ich dir beibringe, wie du mit diesem Schwert umgehst." sprach er mit einer ruhigen Stimme und deutete auf den Sarg des betagten Piraten. Kurz darauf drehte er sich wieder um und sah gen Sabaody Archipel, dem Ziel der Tsukiyami-Piraten. Der Schwertmeister wusste, dass seine Schützlinge oder mehr Kameraden stärker werden mussten, um mit in das Hochsicherheitsgefängnis namens Impel Down zu kommen um dort zu kämpfen und zu überleben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Sa 12 März 2011 - 12:11

Come From Spa Island

Ryo stand neben Akuma und blickte auf das Meer. Seine Gedanken wirrten nur so umher. Er dachte an den bevorstehenden Kampf im Imple Down und die Befreiung von Huya. Er dachte an seinen jungen Begleiter, bei dem sich die Schulterverletzung infiziert hatte. Er dachte an Sarina, welche eine grosse Hilfe war, nach den Kämpfen auf Spa Island, denn ohne diese ärztlichen Fähigkeiten, wären die Piraten aufgeschmissen gewesen. Die Zombies verrichteten ihre Arbeit, die Sonne schien und die Welt zeigte sich glücklich, aber es lag eine Spannung in der Luft. Auf der Insel waren Kämpfe, dass wusste er und sie würden wohl noch die Hilfe von weiteren Piraten gebrauchen, um im Hochsicherheitsgefängnis zu bestehen. Ryo sah in den Himmel und beobachtete die Wolken. So etwas schien normal für gewöhnliche Menschen, aber der Schattenkönig empfand Verachtung für das was die Leute schön fanden.
"Wir können jetzt noch nicht trainieren, denn Huya brauch ersteinmal unsere Hilfe." antworte er auf das Angebot seinen Kapitäns. Der Kampf würde brutal werden und kein Erbarmen zulassen. Er hoffte nur, dass sie nicht zu spät kommen.
"Chiba, du wirst auf die Insel gehen und Vorräte kaufen." sagte er zu dem jungen Fischmenschen. Chiba stand an der Reling und hielt sich die Schulter. Er trug noch immer einen Verband, da seine Verletzung sich infizierte und noch einige Zeit brauchte, um zu verheilen.
"Ai Ai, Ryo." antwortete der blauhaarige Pirat kurz und knapp. Die Verletzung wird, bis sie im Imple Down angekommen sind, verheilt sein, aber sie wird ihre Spuren hinterlassen.
Ryo freute sich innerlich auf den Kampf, obwohl er seine Freude nicht nach aussen zeigte. Er wusste, dass sein nächster Gegner noch gefährlicher wird als der verrückte Tiger der 48. Marinedivision.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   So 13 März 2011 - 21:52

Comes from: Spa Island

Die junge Ärztin sah einfach an der Reling und versuchte sich zu entspannen. Das gelang ihr nicht wirklich weshalb sie aber trotzdem die Augen schloss. Sie hatte einfach zu viel getan in letzter Zeit und sie wusste das war noch nicht alles. Ihre drei Patienten hatten sich aber so gut es ging erholt und das beruhigte sie schon etwas. Nur machte ihr einfach Chiba noch etwas sorgen. Es würde zwar eine Narbe bleiben aber damit würde er wohl klar kommen.
Sie lehnte ihren Kopf gegen die Reling und sah dann automatisch in den Himmel. Es war einfach nur anstrengend gewesen und sie wollte eigentlich nur schlafen. Dies konnte sie aber nicht, da sie zu viel angst hatte vor den Zombies. Die Ärztin atmete einfach durch und versuchte wneigstens etwas zu schlafen, bevor sie an Land gingen. Das Gespräch von den drei an der Spitze des Schiffes stehenden vernahm sie überhaupt und die Müdigkeit, machte sich jetzt aber doch irgendwie in ihr breit.
Die Augen hatte sie schon geschlossen, weshalb sie sich doch dazu entschied wenigstens etwas zu schlafen. Sie beruhigte sich etwas und versuchte den Gesang auszublenden, was ihr auch nach einiger Zeit gelang und sie einen leichten Schlaf bekam. Ihr Kopf rutschte etwas zur Seite und so saß sie dann da und ihre Atmung ging ruhig und flach. Doch sie würde bei etwas Lärm aufjedenfall auf wachen.
Doch die junge Frau schlief einfach weiter, doch sie vernahm trotzdem einige Geräusche, welche sie aber nicht aufweckten. Was jetzt noch kommen würde, überstieg zu diesem Zeitpunkt einfach ihren Verstand und ihre Aufnahmekapazität, was wohl daran lag, dass sie einfach nur müde war. Doch sie holte jetzt erstmal ihren schlaf nach den sie dringend brauchte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Di 15 März 2011 - 8:44

cf: Groove 18- Der Vergnügungspark

Clout ging straff und mit korrekter Haltung zur Küste. Dei Hände tief in den Hosentaschen und ein starrer Blick nach vorne. Da entdeckte Clout etwas Riesiges aus weiter Ferne. Es sah aus wie ein Schiff. Clout beschleunigte seinen Gang etwas, um nachzuschauen wessen Schiff das war, denn es sah nicht aus wie ein Marine-Schiff und ein normales Segelschiff war es auch nicht. Blieb nur eines: Es war ein Piratenschiff. Doch von welcher Bande? In der Hosentasche befand sich eine Teleschnecke im Miniformat, die hatte er sich im großen Bummel bei der Einkaufspassage mitgehen lassen. Es waren halt so viele Leute, da musste man einfach stehlen. Es gab keine andere Gelegenheit dafür und eine Teleschnecke war sehr praktisch. Schnell wählte er die Nummer seines Kapitäns und wartete Geduldig au die Abnahme. Doch Clout wartete umsonst, denn Kira ging nicht an die Schnecke ran. Hmm da hilft nur der Anrufsbeantworter. Als ein Pipton zu hören war sprach Clout auf dem AB. „Also, die Lage ist diese. Ich werde mich für eine kurze Zeit der Tsukiyamis anschließen, um mit denen den Weg zum Impel Down machen. Später kommst du nach, habe ich das so richtig verstanden. Unser Plan wird perfekt. Wir werden der Regierung und der Welt zeigen, dass man keine Angst mehr vor der Hölle haben muss. Die Regierung wird für manche Leute kein Symbol der Angst mehr sein. Sie werden sich mehr durchsetzen, sodass es mehr Piraten geben wird, gegen die die Marine nichts mehr machen kann. Ich melde mich sobald ich angekommen bin.“ Clout legte den kleinen Hörer wieder auf die Schnecke und machte sich auf dem Weg zum Schiff, an dem er schon erkannt hatte, dass es die Tsukiyami Bande war. Der Jolly Roger war klar zu erkennen und Clout kannte das Zeichen des Kaisers Akuma oder auch genannt Dämonenauge Kyo. Mit ruhigen Schritten ging er zum Schiff und schrie etwas. „Hee ihr von der Tsukiyami Piratenbande. Ich bitte um den Eintritt eures Schiffes."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Di 15 März 2011 - 17:24

Das Schiff näherte sich der Insel und lief langsam im Hafen ein. Die Zombies legten sofort die Brücke nach unten und befestigten das Schiff an den Pfosten des Stegs. Ryo sah sich um, aber achtete nicht dabei wer sich alles am Hafen befand. Dann hörte er einige Worte die den Piraten zugerufen wurden. Er drehte sich in die Richtung aus denen sie kamen. Er erblickte einen jungen Mann der da stand und scheinbar auf das Schiff wollte.
"Komm doch. Die Zombies haben Hunger." schrie er dem Piraten zu. Er wusste, dass er nicht darauf eingehen wird, aber Ryo wollte ihn nicht auf dem Schiff haben. Die Leute wichen allmälich vom Hafen weg, als die Zombies an Land gingen und kontrollierten, ob an dem Schiff alles in Ordnung sei. Ryo sah den Leuten zu, wie sie einen Bogen um das Schiff machten, aber anscheinend hatte der Pirat keine Angst vor den Zombies. Er sah zu Chiba.
"Los. Beweg dich und kauf die Vorräte ein." sagte er zu Chiba und warf ihm einen Beutel mit Berry zu. Chiba bekam den Beutel direkt an den Kopf, da er nicht aufgepasst hatte. Das Geld fiel auf den Boden.
"Okay, bis gleich" sagte der Fischmensch kurz und knapp und ging los. Im vorbeigehen sah er kurz zu Clout und ging einfach an ihm vorbei. Er ging in Richtung Markt und begann mit den Leuten zu handeln.
Währenddessen warf Ryo den Sarg auf den Boden und setzte sich drauf. Er nahm sich eine Zigarette aus seiner Tasche und zündete diese an. Ryo nahm einen Zug und pustete eine dichte Rauchwolke zwischen den Lippen hindurch. Er dachte nun im Moment wieder an das Imple Down und an den bevorstehenden Kampf. Ihm war es egal was nun mit Clout passiert, denn egal was er sagen würde, auf Akuma hätte er eh hören müssen. Aber trotzdem interessierte es ihn, was der junge Pirat nun machen wird.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Di 15 März 2011 - 18:17

Sie schlief noch etwas als sie von einem Schrei geweckt wurde und zusammen zuckte. Sie richtete sich etwas auf udn rieb sich verschlafen die Augen. Sie wusste nicht mal wie lange sie geschlafen hatte aber sehr lange konnte das nicht gewesen sein. Sie streckte sich einmal und sah aus dem Augenwinkel wie Chiba von Bord ging. Sie war etwas verwirrt aber beließ es einfach dabei.
Sie sah sich auf dem Deck um und die Zombies waren ebenfalls irgendwie nicht mehr auf dem Schiff. Sie stand dann auf und strich sich die Haare, die etwas durcheinander waren zurecht, ehe sie nach sah wo sie waren. Sie konnte erkennen das sie an einem Hafen waren und wie von dem Festland einige Blasen aus dem Boden traten. Ihr Blick fiel dann aber auf einen Mann der sie anscheinend gerufen hatte und Ryo ihm antwortete.
Sie schüttelte nochmal den Kopf, ehe sie einmal gähnte, aber sich die Hand vor den Mund hielt. Auch wenn sie eine Piratin war hatte die junge Frau Benehmen. Sie drehte sich dann aber um und sah etwas fragend zu den beiden Männern die noch immer an der Spitze standen an. Ihren Blick konnten die beiden bestimmt nicht sehen, weshalb sie etwas zu den beiden ging. Akuma stand nur stumm da, weshalb sie dochmal etwas sagte. "Wer ist das und was machen wir genau hier?" Das war ihr ernst mit der Frage, sie wusste das sie Huya befreien mussten und alleine konnten sie auch nicht in das Gefängnis einbrechen, also mussten sich die beiden Männern oder zumindest der Kapitän, dazu entschieden haben sich Verstärkung zu holen.
Der Ärztin war es nur recht wenn sie nicht ganz alleine dort einbrechen würden, da ihr das Gefängnis nicht so geheuer war. Ihr lief ein Schauer über dne Rücken wenn sie nur daran dachte, was sie von diesem Ort gehört hatte. Doch was den Mann am Hafen betraf musste es Akuma entscheiden was mit ihm war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Do 17 März 2011 - 19:00

Gut dumm sind sie also auch. Clout wartete immer noch auf eine anständige Antwort, doch dem Anschein nach, brachte die Crew nur dumme Sprüche. Doch was meinten sie denn mit Zombies? Sowas wie Zombies gibt es doch garnicht. Hahaha da will mich wohl einer verarschen. Das Schiff war nicht gerade klein, und eine Strickleiter gab es auch nicht. Wie soll ich eigentlich auf das Schiff kommen? Nach längerer Überlegung ist Clout eine Idee eingefallen. Er zog seine braune glänzende Lederhandschuhe aus und stopfte sie in die Tasche. So jetzt ist Showtime. Er setzte seine Hände an dem Boden an, sschaute nach oben und dann hörte man nur noch ein Plop. Clout flog über dem Schiff in der Luft und begutachtete noch einmal das Segel udn deren Jolly Roger und flog dann wieder runter zum Schiff. Nach einem Knall sah sich Clout wieder auf dem Schiff der Tsukiyamis und schaute sich um. "Tatzen, sehr nützlich." Er zeigte ihnen seine Hände und die Tatzen, die sich daran befanden. Dann nahm er wieder seine Handschuhe aus der Hosentasche udn zog sie wieder an. Clout konnte die Teufelkraft noch nicht richtig kontrollieren. Er wollte ja keinen ausversehen wegstoßen. Dann schreckte Clout zurück. Er sah einen schwer verletzten und verdorbenen Mann vor sich. Ist das etwa ein Zombie? Er hätte niemals gedacht, dass es welche auf dem Schiff geben würden. Hmm naja harmlos scheinen sie ja zu sein. Dann wandte er sich wieder der Crew zu. Ruhig stand er nun da und wartete auf eine Reaktion.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Do 17 März 2011 - 19:16

Ryo gab den Zombies und seinem jungen Begleiter Befehle, Sarina schlief, doch Akuma stand nur stumm da und sah zu Boden. Dann wachte Sarina schließlich auf und ein Mann am Strand rief etwas, aber er rührte sich immernoch nicht. Selbst als der Tatzenmann sich abstieß und langsam über dem Schiff schwebte, bewegte der finstere Kaiser keinen Finger. Aber als er schlussendlich landete und die Handschuhe anzog, verschwand der Kapitän der Tsukiyamipiraten. Kurz dannach tauchte er direkt vor Clout wieder auf, sein Daiyamondo hatte er gezogen und hielt es an den Hals des jungen Vize der CEC. "Hat dir jemand erlaubt an Bord zu kommen? Ich bezweifle es ganz stark." ertönte es aus dem Mund des Schwertmeisters, während die wenigen Zombies die herumstanden erneut erschrocken waren, welche Stärke und Geschwindigkeit hinter ihrem Meister steckte. Ohne auch nur mit der Wimper zu zucken hätte er seinen Gegenüber nun töten können, tat es aber nicht, stattdessen lies er langsam die Klinge locker und fing an zu lächeln. Was war mit ihm los? Ein Scherz? So ein Scherz?! Würden wohl viele denken, denn es war kurz vorm Rande des Todes oder schlimmer eines Kampfes mit dem jungen Clout. Wie kam er nur dazu soetwas zu tun? Ganz einfach: Ein wenig Spaß bei dieser ernsten Stimmung musste doch mal jeden aufheitern oder aus dem Sumpf der Trauer und Verzweiflung und Nachdenklichkeit herausholen. So schnell, dass es hätte niemand sehen konnte, steckte er sein mächtiges Drachenschwert zurück in die Scheide und gab dem Mann mit den Tatzen die Hand. "Wo ist nur mein Anstand geblieben?" fragte er rhetorisch und fuhr fort. "Ich bin Kyoshiro Mibu, dein Name ist Clout Equil nicht wahr?" Seine Stimme war warmherzig und hieß ihn so willkommen. Sie brauchten wirklich jede Hilfe für das Impel Down. Obwohl der Kaiser mächtig war, konnte er nicht allein nur mit seiner Bande dort reinstürmen, denn die Wachen dort waren auch nicht ohne, vorallem der Leiter Astaroth gegen den er mit ein wenig Pech antreten musste, bereitete ihm Kopfschmerzen. Kurz wendete er sich an die Zombies die noch am herunterlaufen waren. "Bringt gefälligst Proviant für eine Person mehr mit und eine große Flasche Sake für unseren Besuch!" rief er und sah dann wieder Clout an. "Du bist also der Vize-Kapitän der CEC? Nett dich kennenzulernen." sagte er nur und hielt ihm immernoch die Hand hin. So nett war Akuma lang nicht mehr, aber es hing wahrscheinlich alles mit dem vergingenen Jahr zusammen und seine Erlebnisse davor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Do 17 März 2011 - 21:42

Ryo sass noch immer auf seinem Sarg und sah zu wie der junge Pirat auf das Schiff "sprang". Er zuckte nicht mit der Wimper, als er so "cool" auf dem Schiff landete und seine komischen Tatzen demonstrierte. Ryo nahm einen Zug von der Zigarette und atmete ganz langsam aus.
"Ich bin nicht so freundlich wie mein Kapitän und komme gleich auf den Punkt. Was willst du hier?!" fragte der Schattenkönig mit einem leicht agressiven Unterton. Er hoffte auf eine unpassende Antwort von Clout, denn dann hätten die Zombies ihre nächste Mahlzeit, direkt auf einem Silbertablett serviert. Einer der Zombies schlurfte zu Ryo und stand fast neben ihm.
"Dürfen wir den essen?" fragte dieser mit seiner widerlichen Stimme. Er hatte nur noch ein Auge, aber trug darüber eine Augenklappe, damit man seine ekelhafte Augenhöhle nicht sehen muss.
"Nein noch nicht. Lasst uns erstmal warten was er sagt." sagte Ryo recht leise, aber Clout sollte es trotzdem hören. Er nahm einen weiteren tiefen Zug von seiner Kippe und warf sie dann über Bord. Er sah noch immer zu Clout. Ryo stellte die Ellbogen auf die Knie und legte seinen Kopf auf seine Hände. Der blonde Pirat sah trotz seiner sitzenden Position trotzdem bedrohlich aus, da sein Schatten beunruhigend hin und her wackelte.
Währenddessen lief Chiba über den Markt und kaufte alles ein. Er feilschte um so wenig wie möglich bezahlen zu müssen. Und wenn es ihm zu teuer gewesen ist, hat er es einfach geklaut. Als Pirat darf man sowas ja. Er ging schlendernd zurück zum Schiff und ging über den Steg nach oben. Da sah er Clout.
"Ey. Wer bistn du?" fragte er frech und unaufgefordert. Er sah ihn stutzig an, da er diesen Mann noch nie gesehen hatte,
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Do 17 März 2011 - 22:27

Die Ärztin stand noch etwas da und hörte den Herren beim reden zu. Ihre Frage wurde ebenfalls beantwortet weshalb sie zur Reling ging und sich auf diese setze. Die Frau schlug ihre Beine übereinander und sah immer mal aus dme Augenwinkel zu der Unterhaltung der männlichen Besatzung. Das die Zombies diesen Neuankömmling fressen wollten ließen ihr einen Schauer über dne Rücken lauufen. Nur die Vorstellung war ihr schon unangenehm.
Aber sie hörte dem Gespräch weiter zu und und war irgendwie auf die Antworten von Clout, wessen Name sie aus dme Gespräch mit bekommen hatte, war. Sie fand irgendwie das Ryo und Akuma nicht unterschiedlicher sein konnten und doch waren sie sich in manchen Sachen und Situationen mit ihren Reaktionen gleich. Sie musste darüber etwas schmunzel und sah deswegen lieber zu Boden, damit ihre langen braunen Haare ihr Gesicht verdecken konnten. Die Unterhaltung war für sie aber auch in gewisserweise aufschlussreich, zumindest nach ihrer Auffassung.
Als dann auch noch Chiba wieder kam und ebenfalls den jungen Mann sah der zuvor mit Hilfe einer Teufelsfrucht an Bord kam ansprach, hebte sie doch etwas den Kopf, aber ließ ihr Gesicht noch etwas von ihren Haaren verdeckt. Das konnte ihrer Meinung nach noch recht interessant werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Fr 18 März 2011 - 15:21

Der Kasier kam plötzlich und hielt Clout das Schwert an dem Hals von ihm. Er hatte keine Angst, dass er ihm den Kopf abschneidet, jedoch erschrak er, da diese Aktion so plötzlich kam. Haha, er hätte sowieso nicht angegriffen. Er wäre doch nicht so dumm gewesen, dass er den Vize der Charming Extinction Crew tötet. Dann käme es nämlich zu einer Schlacht und er hätte zwei Kaiser als Gegner. Er sah den plötzlichen Stimmungswandel des Kapitäns. Der überstürzte unruhige verwandelte sich in den ruhigen und netten Kapitän. Nachdem er sich vorstellte, stellte sich Clout ebenfalls höflich vor. "Mein Name ist Clout Equil, wie ihr es schon annahmt und es ist auch richtig, dass ich der Vize der CEC bin." Die ausgestreckte Hand des Kaisers nahm Clout und schüttelte sie, um seine Höflichkeit zu zeigen. "Es freut mich einen Piraten wie sie zu treffen. Es ist mir eine Ehre." Mit einem Lächeln wandte er sich dann Ryo zu. "Was ich will hat dich garnicht zu interressieren. Du bist der Kabinenjunge?" Er nahm keine Notiz von dem Zombie und sah sich weiter um. Da sah er das Mädchen, das auf der Reeling saß. Langsam ging er zu ihr und stellte sich auch ihr vor, obwohl sie seinen Namen schon hören hätte müssen. "Und sie hübsche Lady sind?" Nach der Frage schaute er ihr freundlich in die Augen und wartete auf einer Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Mo 21 März 2011 - 14:42

Clouts Respektlosigkeit nervte nun schlussendlich auch Akuma. Würden sie nicht seine Hilfe benötigen, würde er ihn nun auf der Stelle besiegen und vom Schiff ins Meer werfen. Langsam kam nach und nach die dunkle und altbewährte blutrünstige Seite des Piratenkaisers raus. Lange könnte er nicht mehr so kontrolliert sein. Zuerst betrat der Vizekaiser einfach das Schiff dann beleidigte er noch die Crew. Ruhig atmete Kyoshiro ein und langsam aus. 'Nicht aufregen.' sagte er in Gedanken zu sich selbst. Dann setzte er sich solange Clout sich noch mit Ryo unterhielt zu seiner jungen Schiffsärztin, bis auf einmal der freche und noch junge Pirat sich vor diese stellte und sich noch einmal vorstellte. Er beobachtete ihn kurz, bis er schließlich die Stimme erhob. "Sie ist unsere Schiffsärztin, Sarina. Und was führt dich dazu, auf das Schiff eines berüchtigten Kaisers zu kommen? Ist dir dein Leben nichts mehr wert? Dann rede lieber mit Ryo." sprach der Schwertmeister beiläufig und wandte sich zu Sarina. "Möchtest du noch irgendetwas? Trinken? Essen? Ich bringe es dir persönlich." sagte er in einem warmherzigen und netten Ton, wobei sich ein Lächeln auf dem Gesicht Akumas ausbreitete. "Ich weiß ja wie du die Zombies hasst und dich vor ihnen ekelst." fuhr er fort. Ja, die Zombies waren schon abartige Wesen. Manche einfach nur halbverwesen, andere eher frisch, also noch halb am Leben gewesen, als sie zu Neuem erweckt wurden. Er wusste zwar nicht genau, wieso es Ryo faszinierte solche zu erschaffen, akzeptierte es dennoch, dass sein Navigator ein solch' ungewöhnliches Hobby hat, da es auch ohne die Untote Crew eher schleichend voran gehen würde und auch das riesige Schiff ohne sie nicht gesegelt werden könnte. Plötzlich schob sie sein überdimensional großes Drachenschwert langsam aus der Scheide, doch das Dämonenauge reagierte schnell und steckte es zurück. 'Was ist nur mit Daiyamondo los? Sonst reagiert es doch nicht so über, wenn jemand Fremdes ankommt.' dachte er und band wieder ein dickeres Band um Scheide und Griff des Schwertes. Irgendetwas stimmte nicht. Der Gegner, der sie im Impel Down wartete war anscheinend doch ein sehr mächtiger Gegner, der nicht zu unterschätzen war. In der Zeit als Admiral hatte er nur Gerüchte über das Monster, welches Leiter des Tiefseegefängnisses war gehört, wusste aber nicht ob sie wirklich stimmten. In seinem Gesicht konnte man nicht sehen was passiert war, auch seine Stimme veränderte sich nicht, als er diese wieder erhob. "Und du Clout? Ich lasse dir gerne etwas von meinen Bediensteten bringen." Während er dies sagte war er schon auf halben Weg in die Küche des Schiffes, um seiner Ärztin etwas zu trinken und eine kleine Mahlzeit zu bringen ohne auf deren Antwort zu warten. Nach kürzester Zeit erschien er wieder an Deck. Als Getränk trug er ein Glas Wein und als Essen eine Schüssel mit Nudelsuppe und einen kleineren Teller mit Teramisu. "Hier du hast lang nichts mehr zu dir genommen. Haben dir die Untoten so den Appetit verdorben?" fragte er höflich, wie er ist, gab ihr dies und nahm selbst einen Schluck Tee, aus seiner eben auch geholten Tasse.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Mo 21 März 2011 - 15:53

Sie sah auf als sie von Clout angesprochen und bemerkte erst jetzt das sich der Kaiser neben sie gesetzt hatte. Sie sah zu dem rothaarigen und war irgendwie hifllos als er schon für sie antwortete. Sie musste darüber etwas lachen und sah dann mit einem lächeln zu den Mann und legte ihren Kopf etwas schief. Sie verfolgte dann noch kurz die Unterhaltung der beiden Piraten. Es war irgendwie lustig, mit dne beiden könnte noch einges passieren und wenn es eine Auseinadersetzung war.
Als Akuma sie dann ansprach wandte sie sich ihm zu und wusste gerade nicht wie er darauf kam. Sie hatte nichts gesagt oder getan was ihn auf solch einen Gedanken bringen konnte. Die Ärztin wollte ihm gerade antworten als er schon aufstand und verschwand. "Aber ich..." brachte sie nur raus und ließ den Kopf hängen. Wieso ist das gerade alles passieren und wieso wurde sie außerdem von Clout hübsche Lady genannt? Sie fand sich nicht sehr hübsch und sah gerade fertig aus. Die Frau war einfach erledigt gewesen und wollte nicht mal an das denken was noch alles auf sie zukamen.
Als der Kapitän wieder kam und ihr ein Glas Wein und eine Nudelsuppe brachte nahm sie die beiden Sachen an und wurde rot. Diese Tatsache war ihr total unangenehm, weshalb sie einfach verlegen war. "Ähm..dankeschön..." mehr konnte sie nicht rausbringen und sah dann noch immer etwas rot ihm Gesicht zu Akuma. "Wäre aber nicht nötig gewesen.." sie machte eine kurze Pause und beugte sich etwas zu ihm rüber "Du hast aber recht, ich mag die Zombies nicht so wirklich." flüsterte sie ihm zu und gab ihm einen kurzen Kuss auf die Wange. "Dankeschön..."
Damit drehte sie sich um und sah verlegen nach vorne und vergass auch die Schüssel mit der Suppe. Die Piratin wusste einfach nicht was das jetzt sollte und wieso sie das gemacht hatte, doch konnte sie das auch nicht mehr ändern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Mo 21 März 2011 - 16:52

Ryo sass auf seinem Sarg und beobachtete die Lage. Er guckte wie immer emotionslos und sein Blick liess kein Erbarmen zu erwarten. Während Akuma für die junge Schiffsärztin etwas zu trinken und zu essen holte, wandte der Schattenkönig sich wieder an Clout.
"Wie mein Kapitän bereits erwähnte, wenn du nicht mehr leben willst, töte ich dich und mach dich zu einem weiteren Untergebenen." sagte der betagte Pirat ruhig und gelassen. Die Untoten fazinierten ihn, da sie willenlose Sklaven waren, die alles für ihre Crew tun würden. Kein Mensch würde so erbarmungslos für andere sterben, denn Menschen sind in ihrem Inneren egoistische Schweine. Aber wenn man seine Gefühle unterdrückt, oder sogar keine mehr hat, würde man sein Leben opfern, ohne darüber nachzudenken. Zu dem waren die Zombies eine grosse Hilfe auf dem Schiff. Er mochte die Halbverwesenden lieber, da er dort die fast zerfallen Organe besser ansehen konnte. Er fand es bemerkenswert, dass der Körper zusammen gehalten wird, durch ein paar grüne und kaputte Hautfetzen. Ryo lächelte innerlich, wenn er mit diesen Untoten redet. Sie können nicht denken oder fühlen. Sie sind dem Schattenkönig ähnlich, da sie keine Emotionen empfinden. Er dachte über diese Dinge nach, während er auf eine Antwort von Clout wartet.
Chiba ging nun zu Akuma.
"Hehe. Hat sich wohl doch gelohnt, heimlich bei mir kochen zu lernen." sagte dieser zu seinem Kapitän und begann zu grinsen. Er hielt seine Händen am Hinterkopf, aber ging dann in seine Kombüse, um dort das Abendbrot vorzubereiten.
"Bleibt dieser Clout nun, oder verschwindet er wieder?" fragte er, während er den Kopf durch die Tür streckte. Dies war nun die Frage, wessen Antwort nun entscheiden wird, ob Clout den Tsukiyami-Piraten im Imple Down helfen wird.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Mo 21 März 2011 - 17:34

Clout bekam die Antowrt vom Kaiser und nicht von ihr, der befragten. War sie schüchtern oder wieso zögerte sie zu antworten, bis der Käpt´n schließlich antworten musste. Clout fand, dass diese Piratenbande nicht gerade freundlich oder zivilisiert war. Der Navigator brachte ständig blöde Sprüche und das Schiff wird von lebenden Toten gesteuert. Clout war es zu wider und er würde auch nur zu gern wieder vom Kahn runter, doch hatte ihm Kira einen entscheidenden und wichtigen Auftrag gegeben. Ich muss ja nicht unbedingt mit ihnen befreundet sein, jedoch sollte ich mich zusammenreißen. Schließlich werde ich für meine Mission mit ihnen verbündet sein. Da kam Akuma wieder. Er hatte Sarina etwas zu essen und etwas zu trinken gegeben. Er scheint Nett zu seinen Crew Mitgliedern zu sein. Auch zu mir war er eigentlich sehr freundlich. Da kam schon der nächste Spruch von Ryo. "Du würdest es dir nicht trauen, mich umzubringen, also sei ruhig." Clout hatte kein Respekt vor Ryo, da er nichts von Vorlauten Nichtsnutze hielt. Hmm warum lasse ich mich auf solche Schwächlinge überhaupt ein. Jedoch hatte Clout Respekt vor Akumas Fähigkeiten. Seine Schnelligkeit und seine Stärke waren ziemlich gut ausgereift. Nun wandte sich Clout zu Akuma. "Es tut mir leid was mit dem Knochenteufel Huya passierte, ich bin hier im Auftrag von meinem Kapitän, dem mächtigen Kaiser Shikei Serpent. Ich werde euch helfen ins Impel Down einzudringen und Huya zu befreien. Dadurch wird der Stolz der Weltregierung zerbrochen." Clout schaute dem Kaiser nun ins Gesicht und wartete auf eine Antwort
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Do 24 März 2011 - 17:59

Als Sarina ihm auf die Wange küste, lächelte er wie zuvor und wurde kein bisschen verlegen. Wieso auch? Er war schon früher ein Frauenmagnet, hat jedoch keine ran gelassen und seine neue Schiffärztin war nett. "Nichts zu danken, ich sorge mich eben um meine Crewmitglieder." sagte er nur schnell und wuschelte ihr durch die Haare. Im nächsten Moment wich sein Daiyamondo erneut aus der Scheide. Dieses Mal hielt er es gerade so noch festhalten, sodass es auf Clout zuschnellte, aber kurz vorher abgefangen wurde. Wenige Millimeter vor dessen Gesicht war die Spitze des mächtigen Drachenschwerts und blitzte im Sonnenlicht auf. 'Puh.. das war knapp.' dachte er währenddessen und sah zu Chiba, welcher auch etwas sagte. "Ja, irgendwann wenn du mal verletzt bist, muss ja jemand die Mannschaft versorgen." antwortete er nur und grinste. Dabei gehörte früher zu den grausamsten Kapitänen überhaupt. Seitdem Aaron ihn verraten hatte, hatte er sich wirklich verändert. Seine einst so blutrünstige Ader, war nun zu einer friedvollen und freundlichen geworden. Seine schnellen Wutausbrüche waren jetzt nicht mehr vorhanden, Gelassenheit in Person. Ab und zu machte er sogar Scherze, wie als der junge Pirat Clout aufs Schiff kam. Dann mischte Kyoshiro sich schlussendlich in die Streitigkeiten zwischen den Beiden ein. "Ryo, halt die Klappe und mach das Schiff startklar, wir segeln los." ertönte die Stimme des Schwertmeisters zum betagten Piraten. Er musste so mit diesem reden, ansonsten würde er sich stur widersetzen und nichts machen. "Und du machst dasselbe, wenn du mit willst kapiert?" fuhr er fort, jedoch dieses Mal an Clout gerichtet. Er hatte zwar respekt vor ihm, wusste dennoch dass der Vize-Kaiser sich wohl eher weniger auf dem Schiff des eigentlichen Feindes verweigern würde. Dann sprach er noch die Zombies an. "Und ihr werdet auch mal etwas tuen und nicht nur faul und verfaulend rumsitzen!" rief er ihnen zu. Ein lautes "AI AI KÄPT'N!!" war nur noch zu vernehmen, dann fingen sie schon an. Zu Chiba drehte er sich auch schlussendlich. "Er bleibt für eine Weile. Du setzt das Essen auf und machst dich dann dabei den Zombies und den beiden Streithähnen zu helfen, klar?" erwiederte er, setzte sich neben Sarina und nahm einen Schluck von seinem Tee. Kurz träumte er von dem Kampf gegen seinen starken Gegner, den selbst sein Schwert spührte und kämpfen wollte. In Gedanken versunken, bemerkte er die Verlegenheit seiner Ärztin kaum und sah so gen Himmel. Nun war es soweit: Die Tsukiyamis und Clout Equil machten sich auf den Weg zum Impel Down, um es zu stürmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Do 24 März 2011 - 18:54

Sie strich sich dann die Haare wieder glatt als Akuma ihr die Haare verwuschelte. Ihr Blick war eher böse, aber was er dann sagte ließ ihren Zorn verfliegen. Die Ärztin sah dann dem Gespräch zu und verschränkte die Arme dann. Dieses Gespräch war für sie irgendwie nicht von Bedeutung, da sich Ryo und Clout auf gewisse weise stritten. Die junge Frau lehnte sich etwas zurück und sah in den Himmel als Akuma ein Machtwort sprach.
Sie musste sich ein lächeln verkneifen und hörte einfach nur zu. Das sich aber Akuma nur um seine Crewmitglieder sorgte konnte sie ihm nicht glauben. Das passte ihrer Ansicht nach nicht zu ihm. Doch sie kannte ihn ja auch noch nicht lange genauso wie den Rest der Crew. Während sie so da saß nahm sie ihre Umgebung nicht mehr so richtig wahr und dachte etwas nach. Sie dachte an ihre Kindheit zurück, an ihre Mutter und ihren Onkel der ebenfalls Pirat war. In ihren Gedanken fasste sie sich an ihren Hals wo ihre Hand automatisch ihre Kette fand. Sie bewegte diese etwas hin und her und sah weiter in gedankenversunken nach vorn ins Meer.
Das sich Akuma wieder neben sie setzte bemerkte sie gar nicht.
Sie überlegte sich, während sie so da saß, wo ihr Onkel wohl sein würde und vorallem ob er noch lebte. Es war irgendwie komisch für sie so dazu sitzen und Piratin zu sein. Es war in ihrem Kopf immer noch ein Durcheinander, immerhin war sie Mitglied bei einem Kaiser. Sie seufzte kurz und ließ dann die Kette wieder los. Sie wollte nicht länger drübsal blasen weswegen sie sich dann doch dazu entschied den Gesprächen zu zuhören.
Nachdem sie sich dann umgedreht hatte, pustete sie sich eine Strähne aus dem Gesicht und sah zu den Anwesenden. Sie wusste gerade nicht was los war und blinzelte deswegen etwas und versuchte dem Gespräch zu folgen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Do 24 März 2011 - 19:49

Clout beruhigte sich nun. Er wollte sich von nun an zurückhalten. Was in Sachen Streiterei mit Ryo vorgelaufen war, sollte nicht mehr passieren. Zunächst schaute Clout sich noch einmal das Schiff an. Es war ziemlich schaurig und es sah den Zombies ziemlich ähnlich. Hmm eine friedevolle Bande mit einer ulkigen und gruseligen Kulisse. Eine Super Combo für einen Kaiser. Es war eigentlich ziemlich eigenartig, aber das sollte nicht Clouts Problem sein. Er schaute noch einmal zurück zu Sarina die da schüchtern saß. Hinreißend und mysteriös, und doch irgenwie anziehend für Clout. Doch deshalb war er nicht hier. Er durfte keine Beziehung mit der Crew aufbauen, auf jedenfall keine starke. Er half Ryo beim Segel setzen, so wie Akuma es wollte. Sie fuhren also los zum Impel Down. Das berüchtigste Gefängniss der Welt. Dort sollen sich die schaurigsten Personen befinden. Genauso schaurig und grausam soll der Wärter und dessen Personals ein. Clout durfte sich also auf etwas gefasst machen. Doch er war auf soetwas vorbereitet. Es würde ihn nicht überraschen, wenn sie nur knapp oder vielleicht garnicht rauskommen würden. Doch sie mussten positiv denken. Sie müssten ihr Schicksal dem Wille und ihrer Fähigkeiten überlassen. Auch die Zombies halfen mit bei der Vorbereitung der Abfahrt. Clout hielt aber Abstand von ihnen. Er fand sie imme rnoch abartig und wollte kein Kontakt mit ihnen haben. Auch ignorierte er sie, als sie ihm helfen wollte. Nachdem die Segel gesetzt waren schaute er zu Ryo und nickte ihm zu, jedoch mit einem bösen Blick. Dann wandte er sich Sarina wieder zu. Sie strahlte, ihre Schönheit strahlte. Schnell schaute Clout weg. Ich muss mich zusammenreißen. Dann schaute Clout zum Meer hinaus. Er konnte es kaum erwarten seine Fähigkeiten gegen stärkere zu testen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   Do 24 März 2011 - 22:03

"Ai Ai Kapitän." sagte Ryo kurz, als Akuma ihn aufforderte das Schiff startklar zu machen. Ohne ein Widerwort zu leisten macht er sich an die Arbeit. Er setzte mit Hilfe von Clout die Segel, während die Zombies alle anderen Arbeiten verrichteten. Sie holten Steg wieder ein, welcher das Schiff mit der Insel verband. Sie zogen alle Leinen ein und gingen hastig hin und her.
"Du bist mir sympatisch. Ein kleiner streitsüchtiger Mistkerl. Ich freu mich auf unsere Zusammenarbeit." sagte Ryo während sie das Segel setzten. Er erwartete keine Antwort, er wollte keine Antwort. Obwohl man das als Kompliment zählen könnte, verzog der Schattenkönig keine Mine und verrichtete seine Arbeit stumm. Nachdem dies erledigt war, ging er an seinen Stammplatz, an sein geliebtes Ruderrad. Wenn er die Kontrolle über dieses riesiges Schiff hatte, könnte man meinen, dass er glücklich sei, aber er zeigte nicht eine Emotion. Sein Blick auf das Meer gerichtet, da er wusste wo das Impel Down ist, brauchte er keine Karte. Er hielt das Ruder mit einer Hand, mit der Anderen steckte er sich eine Zigarette in den Mund und zündete diese an. In Gedanken war er ganz woanders. Er dachte an den Kampf im Hochsicherheitsgefängnis der Weltregierung. Er hofft, dass Clout ein guter Partner ist. Mit der Kippe im Mund stand er nun da, den Blick auf das Meer gerichtet, in Gedanken bei seinem nächsten Kampf. Er wird keine Gnade zeigen. Wieso sollte er auch? Sein Gegner wird es ja auch nicht tun. Ryo wird ihn töten. Clout kann wegbleiben, denn er wird sterben. Doch dann war er wieder da.
"Auf gehts Leute. Lasst uns dieses Gefängnis Rocken!" brüllte Ryo und die Zombies schrien vor Freude.

Chiba Ren, Sarina, Akuma, Clout & Ryo Daiki go to Impel Down.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken   

Nach oben Nach unten
 
Undead-Rising versetzt eine neue Insel in Angst und Schrecken
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [IA] Kampagne Eine neue Bedrohung
» unsicher! habe angst das er sich eine neue sucht...
» Mein ex hat eine neue Freundin!!!! bitte helft mir
» Mein Ex hat eine neue Freundin =(
» "Nicht bereit für eine neue Beziehung"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - RPG :: Rpg Zone :: Grandline - Erste Hälfte :: Sabaody Archipel :: Offenes Meer-
Gehe zu: